Einheit 2: Tag 2

1 Nephi 2

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

Die Menschen reagieren unterschiedlich auf Offenbarung von Gott. Der Herr gebietet Lehi in einem Traum, seine Familie in die Wildnis zu führen. Laman und Lemuel murren gegen die Gebote Gottes, während Nephi sich um ein bestätigendes Zeugnis bemüht. Wenn du ihre unterschiedlichen Reaktionen nebeneinanderstellst, hilft dir dies zu entscheiden, wie du selbst auf Weisung vom Herrn reagieren willst.

1 Nephi 2:1-7

Gott gebietet Lehi, in die Wildnis zu ziehen

Stell dir vor, du wärst Lehi, und der Herr würde dich und deine Familie auffordern, euer Zuhause und all euren Besitz zurückzulassen. Ihr wärt tagelang zu Fuß unterwegs und könntet nur das mitnehmen, was die Familie zum Leben braucht. Überlege, wie du auf eine solche Aufforderung reagieren würdest.

Lehis Familienkarawane

Lies 1 Nephi 2:1-6 und achte darauf, welche Umstände dazu führen, dass Lehi und seine Familie in die Wildnis ziehen.

Warum trachet das Volk danach, Lehi „das Leben zu nehmen“ (siehe 1 Nephi 2:1)?

Was gebietet der Herr Lehi? (Siehe 1 Nephi 2:2.)

Lehi ist ein Beispiel für diesen Evangeliumsgrundsatz: Wenn wir treu und gehorsam sind, steht uns der Herr in Zeiten der Prüfung bei.

  1. journal iconSchreibe deine Antwort auf folgende Frage zu 1 Nephi 2:4 in dein Studientagebuch: Was kannst du aus Lehis Entscheidung lernen, wenn es darum geht, was man mitnehmen und was man zurücklassen soll?

Sieh dir die Landkarte am Ende der Lektion an, um dir ein besseres Bild der geografischen Gegebenheiten von Lehis Reise machen zu können.

Lies 1 Nephi 2:7 und achte darauf, was Lehi tut, nachdem er mit seiner Familie in die Wildnis aufgebrochen ist. Mit welchem Wort könntest du eine wichtige Charaktereigenschaft Lehis beschreiben?

1 Nephi 2:8-14

Laman und Lemuel murren gegen ihren Vater

Alle vier Söhne Lehis unternehmen die gleiche Reise, doch sie haben eine unterschiedliche Einstellung gegenüber den Geboten Gottes.

Befasse dich mit 1 Nephi 2:8-10 und kreise die Wörter Fluss und Tal ein.

  1. journal iconBeantworte in deinem Studientagebuch diese Frage: Was versucht Lehi wohl Laman und Lemuel klarzumachen, als er sie mit einem Fluss und einem Tal vergleicht?

Lies 1 Nephi 2:11-14 und finde heraus, warum Laman und Lemuel gegen ihren Vater murren. (Hinweis: Mit dem Begriff Halsstarrigkeit sind Dickköpfigkeit und Stolz gemeint.)

Ein Grund, warum der Satan uns zum Murren verführen möchte, ist, dass er die Menschen davon abhalten will, den lebenden Propheten, inspirierten Führern der Kirche und den Eltern zu folgen. Elder H. Ross Workman von den Siebzigern hat einmal über das Murren gesprochen. Er hat gesagt: „Murren [geht] in drei Schritten vor sich, wobei ein Schritt zum anderen führt und das alles seinen Weg hinab zum Ungehorsam nimmt.“

Elder H. Ross WorkmanErstens würden sich diejenigen, die murren, ihr eigenes Urteil bilden und anfangen, die Lehren der lebenden Propheten in Frage zu stellen. „Zuerst [denken] sie das bei sich, dann [säen] sie bei den anderen ebenfalls Zweifel.“

Zweitens würden diejenigen, die murren, anfangen, „sich zu rechtfertigen und nach Ausreden zu suchen, warum sie das, wozu sie angehalten worden [sind], nicht [ausführen]. … So [entschuldigen] sie ihren Ungehorsam.

Als dritter Schritt folgt zwangsläufig: Man wird träge und befolgt das Gebot des Herrn nicht [siehe LuB 58:29]. …

Ich lade Sie ein, sich auf das Gebot unserer lebenden Propheten zu konzentrieren, das Sie am meisten stört. Stellen Sie infrage, ob das Gebot für Sie gilt? Finden Sie leicht Ausreden, warum Sie dieses Gebot derzeit nicht befolgen können? Ärgern Sie sich, oder geht es Ihnen auf die Nerven, wenn Sie an dieses Gebot erinnert werden? Sind Sie träge im Halten dieses Gebots? Hüten Sie sich vor der Täuschung durch den Widersacher! Hüten Sie sich davor, zu murren.“ („Hütet euch zu murren“, Liahona, Januar 2002, Seite 98ff.)

Lehi und seine Familie
  1. journal iconBeantworte die folgende Frage in deinem Studientagebuch. Was kannst du tun, wenn du dich dabei ertappst, wie du gegen ein Gebot oder eine Richtlinie der Kirche murrst?

1 Nephi 2:16-19

Nephi bemüht sich um Erkenntnis vom Herrn

Lies 1 Nephi 2:16-19 und markiere, was sich Nephi wünscht und was ihn dazu veranlasst, die Gebote, die der Herr durch seinen Vater gegeben hat, anzunehmen. Nephi murrt zwar nicht, aber denk einmal darüber nach, inwiefern seine Worte in 1 Nephi 2:16 darüber, wie der Herr sein Herz erweichte, darauf hindeuten, dass es vielleicht auch ihm schwerfiel, Jerusalem zu verlassen.

  1. journal iconSchreib in dein Studientagebuch eine Situation, als du dich wie Nephi an den Vater im Himmel gewandt hast und dein Herz durch den Geist erweicht wurde oder wie du von etwas, was der Herr gesagt hat, ein Zeugnis erlangt hast.

Nephis Erlebnis vermittelt uns diesen Evangeliumsgrundsatz: Wenn wir uns an den Herrn wenden, kann er unser Herz erweichen, sodass wir seinen Worten glauben.

Lies 1 Nephi 2:17,18 und finde heraus, was sich Nephi wünscht und was er tut, nachdem der Herr ihm das Herz erweicht hat. Denk darüber nach, was du aus den unterschiedlichen Reaktionen von Nephi, Sam, Laman und Lemuel erfährst. Dies ist ein wichtiger, wahrer Grundsatz: Wenn wir weitergeben, was wir durch den Heiligen Geist erfahren haben, glauben andere vielleicht unseren Worten.

  1. journal iconSchreib in dein Studientagebuch eine Situation, wo dich jemand mit seinen Worten dazu gebracht hat, das Wort Gottes zu glauben, wie Sam Nephi glaubte.

Überlege dir, wem du von etwas erzählen kannst, was du mit Hilfe des Geistes erfahren und als wahr erkannt hast. Das kann ein Freund, ein Angehöriger, ein Führer der Kirche oder ein Lehrer sein. Ergreife diese Woche die Gelegenheit, mit dem Betreffenden zu sprechen und Zeugnis davon zu geben.

1 Nephi 2:20-24

Der Herr versichert Nephi, dass es ihm wohlergehen wird, wenn er gehorsam ist

Suche die Verheißung in 1 Nephi 2:20,21 heraus und markiere sie. Diese Verheißung ist im Buch Mormon insgesamt 34 Mal zu finden. Wenn du dich eingehend mit dem Buch Mormon befasst, wirst du erkennen, wie sich die Worte des Herrn an Nephi gänzlich erfüllten. Lies zum Abschluss der heutigen Lektion 1 Nephi 2:22-24.

Gott segnet diejenigen, die gehorsam und treu sind. Denk darüber nach, wie es um deinen Gehorsam gegenüber den Geboten Gottes bestellt ist. Nenne eine Möglichkeit, wie du noch gehorsamer sein kannst. Halte dich an die Eingebungen, die du vom Heiligen Geist empfängst.

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 1 Nephi 2 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde:

Landkarte des Nahen Ostens

N

Mittelmeer

See Gennesaret

Totes Meer

Persischer Golf

Indischer Ozean

Rotes Meer

Jerusalem

Arabische Wüste

Überfluss (?)

„Grenzgebiet nahe der Küste des Roten Meeres“ (1 Nephi 2:5)

„In nahezu südsüdöstlicher Richtung“ (1 Nephi 16:13)

„Grenzgebiet nahe dem Roten Meer“ (1 Nephi 16:14)

„Wir zogen von der Zeit an nahezu ostwärts“ (1 Nephi 17:1)

Ischmael starb an einem Ort, „der Nahom genannt wurde“ (1 Nephi 16:34)