Einheit 3: Tag 2

1 Nephi 8

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

In 1 Nephi 8 lesen wir von Lehis Vision über den Baum des Lebens. Er verspürt große Freude, als er von der Frucht des Baumes isst, die die Segnungen des Sühnopfers symbolisiert. Danach sieht er verschiedene Menschengruppen, die unterschiedlich auf den Baum und dessen Frucht reagieren. Um dich auf diese Lektion vorzubereiten, kannst du das Lied „Die eiserne Stange“ (Gesangbuch, Nr. 181) singen oder den Liedtext lesen. Denke beim Studium dieses Kapitels darüber nach, wie das Sühnopfer dir große Freude gebracht hat und was du jetzt und in Zukunft tun musst, um alle damit verbundenen Segnungen zu erlangen. Welche Hindernisse musst du vielleicht überwinden, um diese Segnungen in Anspruch nehmen zu können?

1 Nephi 8:1-18

Lehi isst die Frucht vom Baum des Lebens und fordert seine Familie auf, ebenfalls davon zu essen

Denke an eine Zeit in deinem Leben, als du die Liebe des Herrn verspürt hast. Wie beeinflussen deine Entscheidungen deine Nähe zum Herrn und deine Fähigkeit, seine Liebe zu verspüren? Achte, wenn du dich mit 1 Nephi 8 befasst, darauf, was du tun und was du meiden musst, um dem Herrn näher zu kommen und seine Liebe mehr zu verspüren.

Lies 1 Nephi 8:2. Was erlebt Lehi in der Wildnis? Lies 1 Nephi 8:5-12. Was steht im Mittelpunkt von Lehis Traum?

Lehis Traum vom Baum des Lebens

Nachdem du dies erkannt hast, führe einige der Worte und Redewendungen auf, die Lehi verwendet, um die Frucht in 1 Nephi 8:10,11 zu beschreiben.

Der Herr verwendet als Symbole oft Objekte, die wir gut kennen, damit wir ewige Wahrheiten verinnerlichen können. Wenn du wissen möchtest, was der Baum und die Frucht in Lehis Traum darstellen, lies die folgende Aussage von Elder Neal A. Maxwell vom Kollegium der Zwölf Apostel: „[Der] Baum des Lebens [stellt] die Liebe Gottes [dar] (siehe 1 Nephi 11:25). Die Liebe Gottes zu seinen Kindern kommt am tiefgründigsten darin zum Ausdruck, dass er uns Jesus als Erlöser gegeben hat: ‚Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab.‘ (Johannes 3:16.) An der Liebe Gottes teilhaben heißt, am Sühnopfer Jesu und an der Befreiung und Freude, die damit einhergehen, teilhaben.“ („Von Laman und Lemuel lernen“, Liahona, Januar 2000, Seite 7.)

In 1 Nephi 8:10-12 wird ein Evangeliumsgrundsatz gut veranschaulicht: Unterstreiche in 1 Nephi 8:11, was Lehi mit der Frucht tut, und anschließend in 1 Nephi 8:12, was er daraufhin tut. Wie kannst du so am Sühnopfer „teilnehmen“ wie Lehi von der Frucht „nahm“?

Lehis Erlebnis zeigt, dass es glücklich macht und Freude bringt, zu Jesus Christus zu kommen und an seinem Sühnopfer teilzuhaben.

  1. journal iconBeantworte die folgende Frage in deinem Studientagebuch. Wann hat dir das Sühnopfer des Erlösers zu Glück und Freude verholfen?

Warum sollen wir uns wie Lehi wünschen, dass unsere Familie und Freunde die Segnungen des Sühnopfers erlangen, nachdem wir sie erlangt haben? Lies 1 Nephi 8:3,4,13-18. Wie reagiert Lehis Familie auf dessen Aufforderung, von der Frucht vom Baum des Lebens zu essen?

Wir können nicht für andere entscheiden, ob diese an der Liebe Gottes teilzuhaben. Wir können sie jedoch wie Lehi dazu auffordern und es ihnen ans Herz legen. Wie kannst du jemandem, den du kennst, ans Herz legen, zu Christus zu kommen und die Segnungen seines Sühnopfers zu erlangen?

1 Nephi 8:19-35

Lehi sieht, wie einige Menschen auf dem Weg zum Baum des Lebens vorankommen und von der Frucht essen, andere jedoch scheitern

Später im ersten Buch Nephi erfährst du, wie auch Nephi die Vision vom Baum des Lebens gezeigt wird. Er zeichnet auf, was die verschiedenen Symbole und Bilder in der Vision bedeuten. Verwende die folgende Übersicht, um die Symbole und deren Auslegung zu erkennen. Erledige die Aufgabe mithilfe der Schriften. Die Bedeutung der ersten beiden Symbole hast du bereits aus den Schriften erfahren.

Symbol aus Lehis Traum

Auslegung des Symbols, die Nephi gegeben wurde

Der Baum (siehe 1 Nephi 8:10; in 1 Nephi 15:22 wird er Baum des Lebens genannt)

Die Liebe Gottes (siehe 1 Nephi 11:25)

Die Frucht des Baumes (siehe 1 Nephi 8:10-12)

Die größte Gabe Gottes – die Segnungen des Sühnopfers Jesu Christi (siehe 1 Nephi 15:36)

Der Fluss schmutzigen Wassers (siehe 1 Nephi 8:13)

(siehe 1 Nephi 12:16; 15:27)

Die eiserne Stange (siehe 1 Nephi 8:19)

(siehe 1 Nephi 11:25; 15:23,24)

Nebel der Finsternis (siehe 1 Nephi 8:23)

(siehe 1 Nephi 12:17)

Das große und geräumige Gebäude (siehe 1 Nephi 8:26)

(siehe 1 Nephi 11:36; 12:18)

Schreibe gegebenenfalls in deine Schriften die Bedeutung jedes Symbols (die Antworten in der zweiten Spalte der Tabelle) neben die entsprechenden Verse, in denen das Symbol erwähnt wird (siehe Verse in der ersten Spalte).

Lies das folgende Zitat von Präsident Boyd K. Packer vom Kollegium der Zwölf Apostel. Unterstreiche, warum es seiner Meinung nach wichtig ist, dass wir uns mit Lehis Traum ausgiebig befassen.

„Sie meinen vielleicht, Lehis Traum oder Vision habe keine besondere Bedeutung für Sie, aber dem ist nicht so. Sie sind ein Teil davon – wir alle sind es. …

Lehis Traum oder Vision von der eisernen Stange enthält alles, was ein Heiliger der Letzten Tage über die Prüfung des Lebens wissen muss.“ („Erkennen wir uns wieder in Lehis Traum?“, Liahona, August 2010, Seite 28).

Studiere den Rest von 1 Nephi 8 und denke darüber nach, wie du durch das Gelesene alles „über die Prüfung des Lebens wissen“ kannst. Lies 1 Nephi 8:21-33 und achte darauf, wie der Fluss, die Nebel der Finsternis und das große und geräumige Gebäude die Menschen in Lehis Traum davon abhielten, die Frucht vom Baum des Lebens zu essen oder sich anschließend daran zu erfreuen. Markiere gegebenenfalls in deinen Schriften wichtige Begriffe und Formulierungen, die auf diese Hindernisse hinweisen und wie sie sich auf die Menschen auswirken.

Was könnten die Hindernisse aus Lehis Traum in der heutigen Zeit sein? Unterstreiche jedes der folgenden Hindernisse, bei dem du schon einmal erlebt hast, dass es jemanden davon abgehalten hat, zum Erretter zu kommen und Freude zu verspüren: Pornografie, sich nach Akzeptanz und Lob von anderen sehnen, Süchte, Selbstsucht, Habgier, Neid, nicht beten und in den Schriften studieren, übermäßiger Gebrauch von elektronischen Medien, übermäßige Teilnahme an jeglicher Aktivität oder Sportart, Unehrlichkeit, mit dem Strom schwimmen. Welche weiteren Hindernisse gibt es in der heutigen Zeit?

Im nachstehenden Grundsatz wird zusammengefasst, was du beim Lesen der Hindernisse in 1 Nephi 8:21- 33 erfahren hast: Wenn wir Stolz, Weltlichkeit und Versuchungen nachgeben, kann uns dies davon abhalten, die Segnungen des Sühnopfers zu erlangen.

  1. journal iconSchreibe diese Zusammenfassung in dein Studientagebuch und ob du sie für wahr hältst und wie du sie anwenden kannst.

Wie können der Schmutz der Welt, die Versuchungen des Satans und der Stolz der Welt deinen geistigen Fortschritt verhindern oder verlangsamen?

Lies nochmals 1 Nephi 8:21-33. Suche diesmal nach Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Warum ist die eiserne Stange (das Wort Gottes – dazu gehören auch die heiligen Schriften, die Worte der Propheten und weiteren Führer der Kirche sowie persönliche Offenbarung) für diejenigen wichtig, die von der Frucht essen?

  • Welcher Satz in 1 Nephi 8:30 beschreibt, was wir tun müssen, damit uns das Wort Gottes sicher zum Baum des Lebens geleitet?

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch, wie das Wort Gottes uns führen und vor Versuchungen bewahren kann.

Aus diesen Versen gehen die nachstehenden Evangeliumsgrundsätze hervor: Wenn wir am Wort Gottes festhalten, können wir Versuchung und weltliche Einflüsse überwinden. Wenn wir am Wort Gottes festhalten, kommen wir dem Herrn näher und erlangen die Segnungen des Sühnopfers.

  1. journal iconBeantworte eine oder beide Fragen in deinem Studientagebuch und denke darüber nach, wie sich diese Grundsätze in deinem Leben bemerkbar machen:

    1. Wann hat dich das Wort Gottes geleitet und vor Versuchungen, Stolz oder Weltlichkeit bewahrt?

    2. Wann hat das Wort Gottes dazu beigetragen, dass du dem Erlöser nähergekommen bist?

Lehi drängt seine Familie „mit allem Gefühl eines liebevollen Vaters, auf seine Worte zu hören“ (1 Nephi 8:37). Er will, dass sie wie er die Freude und die Segnungen des Sühnopfers Jesu Christi erleben.

  1. journal iconSetze dir ein Ziel, wie du das Wort Gottes besser studieren kannst, und halte es in deinem Studientagebuch fest.

Wenn du das Wort Gottes befolgst und daran festhältst, kannst du Hindernisse überwinden, die dich davon abhalten würden, am Sühnopfer teilzuhaben und wahre Freude zu empfangen.

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 1 Nephi 8 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: