Einheit 4: Tag 1 1 Nephi 15

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

In1 Nephi 15 erfährt du den Gegensatz zwischen Nephis eifrigem Bemühen um persönliche Offenbarung und dem ungläubigen Bemühen seiner Brüder. Denke beim Lesen des Kapitels darüber nach, wie es um dein Bemühen steht, Antworten und Führung vom Herrn zu erlangen.

1 Nephi 15:1-11

Nephis Brüder beklagen sich darüber, dass sie Lehis Vision nicht verstehen

Viele Beschäftigungen verlangen uns ab, dass wir uns anstrengen müssen, bevor wir uns an dem Ergebnis erfreuen können. Denke an eine Beschäftigung, der du nachgehst – wie Hausaufgaben machen, ein Musikinstrument spielen oder Sport treiben – und denke darüber nach, wie die Mühe, die du aufwendest, mit dem Ergebnis zusammenhängt. Versuche beim Lesen von 1 Nephi 15 ein ähnliches Beispiel zu finden. Achte darauf, wie die Bereitwilligkeit, sich anzustrengen, mit der Fähigkeit zusammenhängt, geistige Wahrheiten zu erfahren und Offenbarung vom Herrn zu empfangen.

Nachdem Nephi sich eifrig darum bemüht hat, die Vision seines Vaters zu verstehen, und daraufhin selbst eine Vision erhalten hat, kehrt er zum Zelt seines Vaters zurück. Dort sieht er seine Brüder, die miteinander streiten. Finde anhand von 1 Nephi 15:1-3 heraus, worüber sie diskutieren.

Unterstreiche in 1 Nephi 15:6,7, was Nephis Brüder beunruhigt und somit ihren Streit ausgelöst hat. Warum ist es laut 1 Nephi 15:3 schwierig für sie, Lehis Lehren zu verstehen? ____________________________________________________________________________________________________

Lies 1 Nephi 15:8 und unterstreiche die Frage, die Nephi seinen Brüdern stellt. Warum ist es angesichts dessen, was Nephi gerade erlebt hat, logisch, dass er ihnen diese Frage stellt?

Unterstreiche die Antwort seiner Brüder in 1 Nephi 15:9.

  1. journal icon1.

    Stell dir vor, ein Freund von dir möchte den Herrn nicht um Führung bitten, weil er überzeugt ist, er werde ihn ohnehin nicht erhören. Lies 1 Nephi 15:11 und sinne über den Rat nach, den Nephi seinen Brüdern gibt, wie sie Antworten vom Herrn erhalten können. Dann verfasse in deinem Studientagebuch einen Brief an diesen Freund, in dem du ihn dazu aufforderst, Gott voller Glauben zu bitten. Berichte ihm in dem Brief von Nephis Rat und von deinen eigenen Gedanken zum Gebet.

Ein Evangeliumsgrundsatz, den wir aus den Erfahrungen und dem Verhalten Nephis und seiner Brüder lernen können, lautet: Wenn wir den Herrn voller Glauben bitten und seine Gebote halten, sind wir dazu bereit, mehr Offenbarungen und Weisung von ihm zu empfangen.

  1. journal icon2.

    Suche dir eine der folgenden Fragen aus und beantworte sie in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Wie würdest du einem neuen Mitglied der Kirche erklären, was wir tun müssen, um vom Herrn unterwiesen und geleitet zu werden?

    2. b)

      Wie hat sich dein Bemühen, geistige Wahrheiten zu lernen und vom Herrn geführt zu werden, auf deine Fähigkeit ausgewirkt, den Geist zu verspüren und das Evangelium zu verinnerlichen?

Berichte im Lauf des nächsten Tages deinen Eltern, einem Angehörigen, einem Führer der Kirche oder einem Lehrer von deiner Antwort. Bitte ihn, von Erfahrungen zu erzählen, in denen er sich voller Glauben um die Hilfe und Führung des himmlischen Vaters bemüht hat.

1 Nephi 15:12-20

Nephi erläutert die Zerstreuung und Sammlung Israels

Nephis Brüder sind von der Prophezeiung Lehis und der Lehre vom Ölbaum und den Andern verwirrt (siehe 1 Nephi 15:7; siehe auch 1 Nephi 10:12-15). Nephi erklärt, dass die Zerstreuung der natürlichen Zweige des Ölbaums dafür steht, dass das Haus Israel (das Bundesvolk des Herrn) aufgrund von Ungehorsam in buchstäblicher wie in geistiger Hinsicht zerstreut wird. Bei der Zerstreuung vergessen die Israeliten ihre Erkenntnis vom Evangelium und ihre Identität als Angehörige des Hauses Israel. Wenn das Haus Israel in den Letzten Tagen gesammelt wird, werden Menschen überall auf der Welt das wiederhergestellte Evangelium annehmen und erkennen, dass sie zum Bundesvolk des Herrn gehören (siehe 1 Nephi 15:14,15).

Lies 1 Nephi 15:14 und markiere, was das zerstreute Israel in den Letzten Tagen erkennen wird.

Nephi erläutert, dass diejenigen, die sich der Kirche anschließen, sozusagen „in den wahren Ölbaum eingepfropft werden“ (1 Nephi 15:16). Er sagt außerdem, dass das Einpfropfen oder die Sammlung des Hauses Israel – wie einst dessen Zerstreuung – „durch die Andern geschehen“ werde (1 Nephi 15:17). „In den heiligen Schriften wird der Ausdruck ‚die Andern‘ in verschiedenen Bedeutungen verwendet. Manchmal werden damit Völker nichtisraelitischer Abstammung bezeichnet, manchmal solche nichtjüdischer Abstammung; und manchmal Nationen, die ohne das Evangelium sind, wenngleich es im Volk israelitisches Blut geben mag. Diese letztgenannte Verwendung des Wortes ist besonders typisch für den Gebrauch im Buch Mormon und in Lehre und Bündnisse.“ (Schriftenführer, „Andern, die“, Seite 11, auch unter scriptures.lds.org.)

betendes Mädchen

Der Herr erfüllt seine Verheißungen und gedenkt der Bündnisse, die er mit seinen Kindern geschlossen hat. Er möchte, dass alle seine Kinder die Segnungen des immerwährenden Evangeliums empfangen (siehe 1 Nephi 15:8). Wenn du dich bemühst, deiner Familie und deinen Freunden vom Evangelium zu erzählen, und dich dazu verpflichtest, eine ehrenhafte Mission zu erfüllen, trägst du dazu bei, Lehis Prophezeiung zu erfüllen.

1 Nephi 15:21-36

Nephi beantwortet die Fragen seiner Brüder zur Vision Lehis anhand seiner eigenen Erfahrung

In den übrigen Versen in 1 Nephi 15 wird auf die Fragen eingegangen, die Nephis Brüder ihm zum Traum Lehis gestellt haben. Sie hatten ihn gefragt: „Was bedeutet die eiserne Stange, die unser Vater gesehen hat, die zu dem Baum führt?“ (1 Nephi 15:23.) Lies Nephis Antwort in 1 Nephi 15:24,25. Welche Segnungen werden denjenigen verheißen, die eifrig auf das Wort Gottes hören? Unterstreiche in den folgenden Aussagen von Präsident Ezra Taft Benson über die Macht des Wortes Gottes das, was auch Nephi so ähnlich gesagt hat:

  • „Das Wort Gottes führt uns nicht nur zu der Frucht, die vor allen anderen Früchten höchst begehrenswert ist, sondern im und durch das Wort Gottes können wir die Kraft finden, der Versuchung zu widerstehen und die Stärke, das Werk des Satans und seiner Boten zu vereiteln.“

  • „Das Wort Gottes … hat die Kraft, die Heiligen zu stärken und sie mit dem Geist zu wappnen, damit sie dem Bösen widerstehen, am Guten festhalten und in diesem Leben Freude finden können.“

  • „Erfolg in Gerechtigkeit, die Kraft, Täuschung zu entgehen und der Versuchung zu widerstehen, Führung in unserem täglichen Leben, Heilung der Seele – das sind nur ein paar der Segnungen, die der Herr denen gibt, die zu seinem Wort kommen. … So eifrig wir auch auf anderen Gebieten sein mögen, so können wir gewisse Segnungen doch nur in den heiligen Schriften finden, nur wenn wir zum Wort Gottes kommen und auf unserem Weg durch den finsteren Nebel zum Baum des Lebens an ihm festhalten.“ („Die Kraft des Wortes“, Der Stern, 1986, 112. Jahrgang, Nummer 6, Seite 80f. )

Es ist sehr wichtig, dass wir am Wort Gottes festhalten, indem wir in den heiligen Schriften lesen, beten und auf die Worte inspirierter Führer der Kirche hören.

  1. journal icon3.

    Entwirf in deinem Studientagebuch einen Flyer, auf dem du für das Wort Gottes wirbst. Erwähne darin die Segnungen, die Nephi denen verheißen hat, die am Wort Gottes festhalten. Gegebenenfalls kannst du auch Quellen angeben, in denen man das Wort Gottes finden kann.

Junge beim Schriftstudium

Du kannst dir den folgenden Grundsatz neben 1 Nephi 15:24,25 schreiben: Wenn wir das Wort Gottes täglich studieren und befolgen, werden wir gegen die Versuchungen des Satans gestärkt.

  1. journal icon4.

    Schreibe die Antwort auf eine oder beide der folgenden Fragen in dein Studientagebuch, um dein Zeugnis von diesem Grundsatz zu festigen:

    1. a)

      Welche Erfahrungen beim Schriftstudium haben dir geholfen zu erkennen, dass dieser Grundsatz wahr ist?

    2. b)

      Wie kannst du herausfinden, ob dieser Grundsatz wahr ist?

Im Traum Lehis werden diejenigen, die sich an der eisernen Stange festhalten, wohlbehalten durch den Nebel der Finsternis zum Baum des Lebens geführt. In 1 Nephi 15:26 wird Nephi von seinen Brüdern gefragt, welche Bedeutung der Fluss hat, der am Baum des Lebens entlangfließt. Schau in 1 Nephi 15:27-29 nach, was der Fluss darstellt.

Lies 1 Nephi 15:32-36. Warum sind Nephis Brüder von diesen Lehren beunruhigt?

  1. journal icon5.

    Beantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Anhand welcher Aspekte von Lehis Traum und Nephis Auslegung des Traums wird Gottes Liebe für Nephis Brüder und seine Sorge um sie offenbar?

    2. b)

      Woran erkennst du in 1 Nephi 15, dass Gott auch dich liebt und sich um dich sorgt?

  2. journal icon6.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 1 Nephi 15 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: