Einheit 4: Tag 3 1 Nephi 17

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

Nachdem Lehis Familie acht Jahre lang durch die Wildnis gezogen ist, erreicht sie einen Ort an der Küste. Sie nennen ihn Überfluss. Nephi gehorcht dem Gebot Gottes, ein Schiff zu bauen. Auch weist er seine Brüder wegen ihrer Schlechtigkeit zurecht, aufgrund derer sie keine Inspiration vom Herrn erlangen können. Aus Nephis Beispiel in 1 Nephi 17 erfährst du, dass du alles vollbringen kannst, was Gott dir gebietet, wenn du gehorsam bist. Außerdem wirst du lernen, besser zu erkennen, wann der Herr durch die sanfte, leise Stimme zu dir spricht.

1 Nephi 17:1-51

Lehis Familie zieht ins Land Überfluss, wo Nephi geboten wird, ein Schiff zu bauen

Würdest du dein Leben als einfach oder schwierig bezeichnen? Warum? Lies 1 Nephi 17:1,4,6 und kreise Wörter ein, aus denen ersichtlich wird, ob die Zeit, die Nephi und seine Familie in der Wildnis verbrachten, einfach oder schwierig ist.

Lies 1 Nephi 17:3 und finde heraus, was Nephi als Grund dafür angibt, dass seine Familie in dieser schwierigen Zeit gesegnet worden ist – es fängt mit dem Wort wenn an. Markiere diesen Grundsatz in deinen Schriften.

Ein Evangeliumsgrundsatz wird in den heiligen Schriften oft in einem „Wenn … dann“-Satz ausgedrückt. „Wenn … dann“-Sätze lassen sich auch auf das Leben einzelner Menschen, Familien oder ganzer Länder beziehen. Das Wort wenn umschreibt unser Handeln und mit dann werden die Folgen oder Segnungen erklärt, die dieses Handeln nach sich zieht. In 1 Nephi 17:3 steht zwar nicht das Wort dann, doch werden eine Handlung und die darauffolgende Segnung beschrieben. Wie würdest du den Grundsatz, von dem Nephi Zeugnis ablegt, in eigenen Worten wiedergeben? Wenn_____________________________________________, dann____________________________________________________________________________________________________.

Schau nach, wie dieser Grundsatz in 1 Nephi 17:2,12,13 erläutert wird. Markiere beim Lesen dieser Verse Beispiele dafür, wie der Herr Nephi und seine Familie stärkt und segnet, wenn sie die Gebote halten. Achte auf weitere Anhaltspunkte dafür, dass dieser Grundsatz wahr ist, während du weiterliest.

  1. journal icon1.

    Beantworte die folgenden Fragen ausführlich in deinem Studientagebuch: Diese Übung wird dir erkennen helfen, dass Nephi den Grundsatz, den er in 1 Nephi 17:3 erklärt, auch weiterhin anwendet, während andere aus der Familie dies nicht tun. Denk auch darüber nach, inwiefern dieser Grundsatz auch für dich gilt.

    1. a)

      Was gebietet der Herr Nephi? (Siehe 1 Nephi 17:7,8.) In welcher Hinsicht ist es wohl besonders schwierig, dieses Gebot zu befolgen?

    2. b)

      Was beeindruckt dich daran, wie Nephi auf dieses Gebot reagiert? (Siehe 1 Nephi 17:9-11,15,16.) Wie reagieren seine Brüder darauf? (Siehe 1 Nephi 17:17-21.) Was kannst du aus diesen Reaktionen lernen?

    3. c)

      In seiner Antwort beruft sich Nephi auf die Erfahrung des Mose. Wie half der Herr dem Mose, das zu erfüllen, was ihm aufgetragen worden war? (Siehe 1 Nephi 17:23-29.) Inwiefern sind Nephis Brüder wie die Kinder Israel? (Siehe 1 Nephi 17:30,42.)

    4. d)

      Gibt es Gebote, die dir schwerfallen? Wie kannst du es schaffen, auf schwierige Aufgaben oder Gebote Gottes so wie Nephi und Mose zu reagieren?

Wenn du mit der Aufgabe oben fertig bist, lies Nephis Glaubensbekenntnis in 1 Nephi 17:50.

Lies 1 Nephi 17:51 und beziehe diesen Vers auf dich, indem du nach dem Wort „mich“ deinen Namen einsetzt. Ersetze dann die Wörter „ein Schiff zu bauen“ mit einem Gebot, das du oben unter Frage derwähnt hast.

  1. journal icon2.

    Schreibe in dein Studientagebuch ein Erlebnis (ein eigenes oder etwas, was jemand in deinem Umkreis erlebt hat), durch das du besser verstanden hast, dass Gott dir helfen wird, alles zu tun, was er dir aufträgt, wenn du nur Glauben an ihn hast.

Nephi hat uns folgenden Grundsatz in 1 Nephi 17 und sein ganzes Leben lang vorgelebt: Wenn wir die Gebote halten, wird der Herr uns stärken und uns einen Weg bereiten, wie wir das vollbringen können, was er uns geboten hat.

1 Nephi 17:45-55

Nephi weist seine Brüder wegen ihrer Schlechtigkeit zurecht

Lies 1 Nephi 17:48,53,54 und finde heraus, weshalb Nephi seine Hand gegen seine Brüder ausstreckt.

Was macht der Herr mit Nephis Brüdern gemäß 1 Nephi 17:53? Weshalb? ____________________________________________________________________________________________________

Nephi bezwingt seine rebellischen Brüder

Der Schock, den Nephis Brüder erhalten, ist eine von vielen Methoden, anhand derer der Herr versucht, mit ihnen zu sprechen. Lies 1 Nephi 17:45 und finde heraus, welche anderen Mittel der Herr bereits ausprobiert hat, um mit ihnen in Verbindung zu treten.

Präsident Boyd K. Packer

Denk über die folgende Aussage von Präsident Boyd K. Packer vom Kollegium der Zwölf Apostel nach: „Der Heilige Geist spricht mit einer Stimme, die man mehr fühlt als hört. Es wird als ,leise, sanfte‘ Stimme beschrieben [LuB 85:6]. Wir sprechen zwar davon, auf die Eingebungen des Geistes zu ,hören‘, aber sehr oft beschreibt jemand so eine Eingebung mit den Worten: ‚Ich hatte das Gefühl…‘“ („Persönliche Offenbarung: Die Gabe, die Prüfung und die Verheißung“, Der Stern, Januar 1995, Seite 54.)

Du kannst 1 Nephi 17:45 markieren und folgenden Grundsatz daneben schreiben: Der Heilige Geist spricht mit einer leisen, sanften Stimme, die man mehr fühlt als hört.

  1. journal icon3.

    Beantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Wann hast du bereits verspürt, wie der Herr mit einer leisen, sanften Stimme zu dir gesprochen hat?

    2. b)

      Was kannst du tun, um die leise, sanfte Stimme zu spüren und zu erkennen?

Markiere die folgende Aussage in 1 Nephi 17:45: „Er hat mit einer leisen, sanften Stimme zu euch gesprochen, aber ihr hattet kein Gefühl mehr dafür, und so konntet ihr seine Worte nicht fühlen.“ Lies dir noch einmal den ersten Satz in 1 Nephi 17:45 durch und finde heraus, weshalb Nephis Brüder „kein Gefühl mehr dafür“ hatten.

Wie kann Sünde uns davon abhalten, den Heiligen Geist zu verspüren? Was kann uns außerdem davon ablenken, den Heiligen Geist zu verspüren? ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Präsident James E. Faust von der Ersten Präsidentschaft erklärte anhand des folgenden Vergleichs, wie Sünde uns davon abhalten kann, den Heiligen Geist zu verspüren:

Präsident James E. Faust

„Heute verwenden wir vorwiegend Handys, um miteinander in Verbindung zu treten. Gelegentlich gibt es aber ein Funkloch, wo das Signal das Handy nicht erreicht, beispielsweise in einem Tunnel oder einer Schlucht oder aufgrund eines anderen Störfaktors.

So ist es auch mit der Inspiration von Gott. … Oft begeben wir uns selbst in geistige Funklöcher – Orte oder Situationen, die die Botschaften von Gott blockieren. Zu diesen Funklöchern gehören Wut, Pornografie, Übertretung, Selbstsucht und anderes, was den Geist beleidigt.“ („Haben Sie die richtige Botschaft erhalten?“, Liahona, Mai 2004, Seite 67.)

  1. journal icon4.

    Denk darüber nach, wie gut du auf die Botschaften, die der Herr dir in letzter Zeit zukommen lassen wollte, gehört hast. Fertige in deinem Studientagebuch eine Liste mit „geistigen Funklöchern“ an – Situationen und Orte, die dich davon abhalten können, die leise, sanfte Stimme zu empfangen – und schreibe auf, wie du sie vermeiden willst.

Du kannst durch die leise, sanfte Stimme Botschaften vom Herrn erhalten, wenn du dich bemühst, seiner sanften Eingebungen würdig zu sein und sie zu beachten.

  1. journal icon5.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 1 Nephi 17 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: