Einheit 5: Tag 3 2 Nephi 2

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

In 2 Nephi 2 erklärt Lehi seinem Sohn Jakob, warum der Vater im Himmel seine Kinder auf diese Welt schickt, in der es Leid, Kummer, Sünde und den Tod gibt. Um Jakob den Zweck des Erdenlebens verständlich zu machen, erläutert er grundlegende Lehren des Erlösungsplans, darunter die Entscheidungsfreiheit, den Fall Adams und das Sühnopfer Jesu Christi. Wenn du dich mit den Wahrheiten in 2 Nephi 2 beschäftigst, weißt du mehr zu schätzen, wie durch das Sühnopfer Jesu Christi die Auswirkungen des Falls überwunden werden und es jedem von uns ermöglicht wird, Entscheidungen zu treffen, die uns zum ewigen Leben führen.

Adam and Eve leaving Garden of Eden

2 Nephi 2:1-25

Lehi erklärt den Fall Adams und das Sühnopfer Jesu Christi

Denk an einige Herausforderungen, vor denen du in letzter Zeit gestanden hast. Hast du dich schon einmal gefragt, warum es solche Herausforderungen im Leben gibt? Wenn du 2 Nephi 2:1 liest, könntest du dir die Wörter oder Satzabschnitte, in denen Lehi die Kindheit Jakobs beschreibt, markieren. Lies dann 2 Nephi 2:2 und markiere, was Lehi seinem Sohn Jakob in Bezug auf seine Bedrängnisse verheißt. Das Wort weihen bedeutet unter anderem „heiligen“. Hier verheißt Lehi offenbar Jakob, dass der Herr seine Prüfungen so wenden werde, dass sie ihm letztendlich zum Guten dienen.

Lehi erklärt Jakob, warum der Fall Adams notwendig ist und weshalb wir im Plan des himmlischen Vaters das Sühnopfer Jesu Christi brauchen. Er gibt Jakob zu verstehen, dass der Fall und das Sühnopfer es uns ermöglichen, unsere Entscheidungsfreiheit auszuüben, sodass wir wachsen und auf das ewige Leben hinarbeiten können. Lies 2 Nephi 2:15-18 und beantworte die folgenden Fragen kurz schriftlich:

  • Was stellt Gott für Adam und Eva im Garten von Eden bereit, damit sie ihre Entscheidungsfreiheit ausüben können? (Siehe 2 Nephi 2:15,16.) ____________________________________________________________________________________________________

  • Was versucht der Satan im Garten von Eden? (Siehe 2 Nephi 2:17,18.) Inwiefern verfolgt der Satan heute das gleiche Ziel? ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  1. journal icon1.

    Zeichne die folgende Tabelle in dein Studientagebuch. Finde anhand von 2 Nephi 2:19-25 heraus, welche Folgen es gehabt hätte, wenn Adam und Eva nicht von der verbotenen Frucht gegessen hätten und gefallen wären. Arbeite auch heraus, welche Folgen aufgrund des Falls eingetreten sind.

Wenn Adam und Eva nicht gefallen wären (2 Nephi 2:22,23)

Weil Adam und Eva gefallen sind (2 Nephi 2:19,20,25)

  

Wenn du die Tabelle ausgefüllt hast, denk darüber nach, warum der Fall Adams und Evas ein unerlässlicher Bestandteil im Plan des himmlischen Vaters für unser Glücklichsein ist.

  1. journal icon2.

    Nimm einmal an, ein Freund sagt dir, Adam und Eva hätten einen Fehler begangen, als sie von der verbotenen Frucht aßen. Erläutere in deinem Studientagebuch in einem Absatz, warum der Fall im Plan des himmlischen Vaters zu unserer Errettung notwendig ist. Greife dabei auf das zurück, was du aus 2 Nephi 2:19-25 gelernt hast.

Der Fall Adams und Evas ermöglicht es uns, Fortschritt zu machen. Er hat jedoch auch weitere Folgen. Vor dem Fall waren Adam und Eva im Garten von Eden in der Gegenwart Gottes. Nachdem sie von der verbotenen Frucht gegessen hatten, mussten sie seine Gegenwart verlassen.

Lies 2 Nephi 2:5 und finde den Satzabschnitt, aus dem ersichtlich wird, dass Adam und Eva nach dem Fall von Gott getrennt wurden. Mit dem „zeitlichen Gesetz“ sind die physischen Gesetze gemeint, die aufgrund des Falls wirksam wurden. Dem „zeitlichen Gesetz“ gemäß „abgeschnitten“ zu sein, bezeichnet also den sterblichen Zustand auf der Erde, den wir als Nachkommen Adams und Evas erben. Aufgrund dieser Gesetze sind wir räumlich von der Gegenwart Gottes ausgeschlossen und können Kummer, Schmerz, Bedrängnis und den körperlichen Tod erleiden. Gemäß dem „geistigen Gesetz“ „abgeschnitten“ zu sein, bezieht sich darauf, dass wir aufgrund unserer Sünden aus der Gegenwart Gottes ausgeschlossen sind.

Denk darüber nach, inwiefern du diese Folgen des Falls schon persönlich erfahren hast. Die folgenden Fragen können dir dabei helfen:

  • Welche Bedrängnisse, welchen Schmerz und welchen Kummer hast du schon erlebt?

  • Ist jemand aus deinem Bekanntenkreis bereits verstorben? Inwiefern hat dich der Tod dieses Menschen betroffen gemacht?

  • Wann hast du dich – geistig gesehen – von Gott getrennt gefühlt?

Wenn du 2 Nephi 2:6-10 liest, kannst du dir Schlüsselwörter oder wichtige Wendungen markieren, die aufzeigen, dass Jesus Christus uns durch das Sühnopfer von den Auswirkungen des Falls erlöst und uns die Erlösung von unseren Sünden ermöglicht. Das Wort Fürsprache in 2 Nephi 2:9,10 bedeutet, zum Wohl eines anderen zu handeln.

scripture mastery iconLernschriftstelle – 2 Nephi 2:25

Als Lehi Jakob den Fall Adams und den Gegensatz, den wir im Erdenleben erfahren, erklärt, betont er, welche positiven Auswirkungen der Fall für alle Menschen hat.

  1. journal icon3.

    Beantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch.

    1. a)

      Denk daran, was du über den Fall gelernt hast. Inwiefern bringt der Fall Adams dem Menschen Freude?

    2. b)

      Wann hast du schon aufgrund der positiven Folgen des Falls Freude empfunden?

2 Nephi 2:11-18,26-30

Lehi spricht über die Entscheidungsfreiheit und über die Folgen unserer Entscheidungen

Denk über eine wichtige Entscheidung nach, die du vor kurzem treffen musstest. Welche langfristigen Folgen könnten damit einhergehen? Lehi erklärt seinem Volk, warum die Entscheidungsfreiheit im Erlösungsplan des himmlischen Vaters von grundlegender Bedeutung ist. Mach die folgende Übung, damit du besser verstehst, dass wir frei sind, Freiheit und ewiges Leben zu wählen oder Gefangenschaft und Tod (siehe 2 Nephi 2:27).

  1. journal icon4.

    Schreibe die folgenden Aussagen aus der Broschüre Für eine starke Jugend (Seite 2f.) in dein Studientagebuch. Lies dann 2 Nephi 2:11-18,26-29. Halte nach jedem Vers kurz inne und schreibe die Verszahl hinter die Aussage (oder die Aussagen), die deiner Meinung nach durch den Vers untermauert wird. Jeder der Verse soll einer Aussage zugeordnet werden. Es kann sein, dass eine Aussage zu mehreren Versen passt, und umgekehrt. Als Beispiel ist zur ersten Aussage bereits ein Vers angegeben. Ein Grundsatz, den Lehi in 2 Nephi 2:16 darlegt, ist, dass wir die Fähigkeit erhalten haben, für uns selbst zu handeln.

    1. a)

      „Der Vater im Himmel hat euch die Entscheidungsfreiheit gegeben – die Fähigkeit, zwischen richtig und falsch zu unterscheiden und selbständig zu handeln.“ 2 Nephi 2:16

    2. b)

      „Auf der Erde werdet ihr geprüft, damit sich erweisen kann, ob ihr eure Entscheidungsfreiheit dazu gebraucht, Gott eure Liebe zu beweisen und seine Gebote zu halten.“

    3. c)

      „Ihr könnt zwar eure Entscheidungen selbst treffen, doch die Konsequenzen eurer Taten könnt ihr nicht wählen.“

    4. d)

      „Falsche Entscheidungen verzögern euren Fortschritt und führen zu Kummer und Leid.“

    5. e)

      „Rechtschaffene Entscheidungen machen auf Dauer glücklich und führen zum ewigen Leben.“

Lies 2 Nephi 2:26,27. Was kannst du frei wählen? Lies 2 Nephi 2:28 und markiere, was Gott dir darüber hinaus gegeben hat, um dir zu helfen, ewiges Leben zu wählen. Denk über die Entscheidungen nach, die du bereits getroffen hast und die zeigen, dass du das ewige Leben wählst.

scripture mastery iconLernschriftstelle – 2 Nephi 2:27

Bemühe dich, 2 Nephi 2:27 – eine Lernschriftstelle – auswendig zu lernen. Lies die Schriftstelle mehrmals, schließe dann deine heiligen Schriften und versuche, anhand des ersten Buchstabens der einzelnen Wörter in diesem Vers (siehe unten) dir selbst oder jemandem aus deiner Familie die Schriftstelle aufzusagen. Wiederhole die Übung, bis du das Gefühl hast, dass du die Schriftstelle gut kannst.

D s d M g d F f, u a i i g, w f d M n i. U s s f, u F u e L z w d d g M f a M o u G u T z w g d G u M d T; d e t d, d a M s e s w e s.

  1. journal icon5.

    Schreibe nur mit Hilfe des ersten Buchstabens der einzelnen Wörter in 2 Nephi 2:27 diese Lernschriftstelle in dein Studientagebuch. Nicht spicken!

  2. journal icon6.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 2 Nephi 2 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: