Einheit 27: Tag 4 3 Nephi 28 bis 30

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

Ehe sich Jesus Christus verabschiedet, fragt er seine zwölf Jünger, was sie sich von ihm wünschen. Neun von ihnen bitten darum, dass sie schnell zu ihm zurückkehren können, wenn ihr Dienst auf der Erde beendet ist. Drei bitten darum, auf der Erde bleiben zu dürfen, um bis zu seiner Rückkehr daran zu arbeiten, Seelen zu ihm zu bringen. Der Herr erfüllt diese rechtschaffenen Wünsche. Mormon berichtet über das Wirken der drei Nephiten auf Erden.

Als Mormon seinen Bericht über das Erscheinen des Erlösers bei den Nephiten beendet, erklärt er, dass das Hervorkommen des Buches Mormon ein Zeichen dafür sein wird, dass der Herr seinen Bund mit dem Haus Israel erfüllt. Zum Abschluss des dritten Buches Nephi schreibt Mormon die Worte Jesu Christi nieder, mit denen er alle Menschen auffordert, umzukehren und dem Haus Israel zugezählt zu werden.

3 Nephi 28:1-11

Jesus Christus erfüllt die Wünsche seiner zwölf Jünger

Was würdest du antworten, wenn Jesus Christus dir erschiene und dich fragen würde, was du dir von ihm wünschst.

Schreibe kurz auf, welchen rechtschaffenen Wunsch du ihm nennen würdest. ____________________________________________________________________________________________________

Lies 3 Nephi 28:1-3. Was antworteten neun der nephitischen Jünger, als der Herr sie fragte, was sie sich von ihm wünschten? Was hielt der Heiland von diesem Wunsch?

Lies 3 Nephi 28:4-7. Was wünschten sich die übrigen drei Jünger vom Erlöser? Was hielt Jesus Christus von dem Wunsch dieser drei Jünger? Denk darüber nach, warum der Herr wohl sagte, sie seien wegen ihres Wunsches „noch mehr gesegnet“.

Lies 3 Nephi 28:8-10 und achte darauf, welche Segnungen der Erlöser den drei Nephiten nannte, weil sie sich wünschten, weiterhin auf der Erde unter den Menschen zu wirken. Schreibe diesen Grundsatz neben die Schriftstelle oder in dein Studientagebuch: Der Herr segnet uns gemäß unserer gerechten Wünsche. Lies die nachstehende Aussage von Elder Neal A. Maxwell vom Kollegium der Zwölf Apostel darüber, wie wichtig gerechte Wünsche sind:

Elder Neal A. Maxwell

„Letztlich werden wir deshalb, auch in Ewigkeit, das bekommen, was wir uns inständig über eine lange Zeit hinweg wünschen. …

Rechtschaffene Wünsche müssen also unermüdlich sein, denn, so Präsident Young: ‚Die Menschen, die sich einen Platz im celestialen Reich wünschen, werden feststellen, dass sie jeden Tag darum kämpfen müssen.‘ (Journal of Discourses, 11:14.)“ („Gemäß dem Wunsch unseres Herzens“, Der Stern, Januar 1997, Seite 20f.)

  1. journal icon1.

    Beantworte eine oder beide der folgenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Wann hast du gespürt, dass dich der Herr aufgrund deiner rechtschaffenen Wünsche gesegnet hat?

    2. b)

      Was willst du von heute an tun, damit du rechtschaffene Wünsche entwickelst und dich so für die Segnungen des Herrn bereitmachst?

3 Nephi 28:12-35

Mormon beschreibt das geistliche Wirken der drei Nephiten

Schon viele haben Legenden und Gerüchte über angebliche Besuche der drei Nephiten gehört. Verlass dich nicht auf einen Mythos, sondern lies lieber nach, was in den heiligen Schriften über die Mission der drei Nephiten berichtet wird und wie sie mit der Macht der „Engel Gottes“ wirken können (3 Nephi 28:30).

Lies in 3 Nephi 28:12-17 nach, was mit den drei Nephiten geschah. Was war 3 Nephi 28:15 zufolge einer der Gründe, weshalb die Jünger verwandelt werden mussten? ____________________________________________________________________________________________________

Arbeite aus 3 Nephi 28:18-23 heraus, wie der Herr die drei Nephiten segnete, damit sie ihre gerechten Wünsche verwirklichen konnten. Was erfahren wir aus diesen Versen über die Bereitschaft des Herrn, uns zu segnen, wenn wir gemäß unserer gerechten Wünsche leben?

Lies 3 Nephi 28:25-31 aufmerksam durch. Wem kam das geistliche Wirken der drei Nephiten zugute und wem wird es noch nutzen? Markiere, was du herausgefunden hast.

3 Nephi 28:36-40

Mormon lernt etwas über die körperliche Beschaffenheit entrückter Wesen

Denk einmal daran zurück, als du eine Frage zum Evangelium hattest oder Schwierigkeiten bewältigen musstest. Lies 3 Nephi 28:36. Was verstand Mormon nach der Veränderung, die an den drei Nephiten bewirkt worden war, hinsichtlich deren körperlicher Beschaffenheit nicht? Denke über diese Frage nach: An wen wendest du dich normalerweise, wenn du eine Frage zum Evangelium hast? Lies 3 Nephi 28:36,37. Was tat Mormon, um eine Antwort auf seine Frage herauszufinden?

Lies 3 Nephi 28:37-40 aufmerksam durch und achte darauf, was Mormon über die Veränderung erfuhr, die im Körper der drei Nephiten bewirkt worden war. Der Zustand der drei Nephiten wird „Entrückung“ genannt und entspricht einer Verklärung (siehe 3 Nephi 28:17), nur hält er länger an. Entrückte Wesen sind noch immer sterblich, aber, wie der Prophet Joseph Smith erklärt hat, wurde ihr Körper von einem telestialen Zustand in einen terrestrialen Zustand verändert. Sie sind von den körperlichen Leiden eines sterblichen Körpers befreit (siehe History of the Church, Band 4, Seite 210). Entrückte Wesen können auf eigenen Wunsch und im Einklang mit dem Willen Gottes erscheinen und wieder verschwinden (siehe 3 Nephi 28:27-30). Sie helfen, Seelen zur Errettung zu führen, und verweilen in diesem entrückten Zustand bis zum Zweiten Kommen Jesu Christi. Dann werden sie eine weitere Veränderung durchleben und zu einem auferstandenen, verherrlichten Wesen (siehe 3 Nephi 28:7,8,39,40).

Mormons Erfahrung lehrt uns: Wenn wir den Herrn um Erkenntnis bitten, empfangen wir Offenbarung. Schreibe diesen Grundsatz in deine Schriften oder in dein Studientagebuch.

  1. journal icon2.

    Schreibe in dein Studientagebuch, wie du oder jemand, den du kennst, den Herrn in aufrichtigem Gebet um Antworten gebeten hast.

3 Nephi 29

Mormon bezeugt, dass der Herr seinen Bund mit dem Haus Israel in den Letzten Tagen erfüllen wird

Nach Mormons Bericht über das Erscheinen des Heilands bei dem Volk des Buches Mormon prophezeite er, dass sich die Verheißungen des Herrn in den Letzten Tagen erfüllen werden. Denke über diese Frage nach: Wann hast du schon einmal davon erfahren, dass sich eine Verheißung Gottes erfüllt hat, oder dies selbst erlebt?

Markiere die Wörter wenn und dann beim Lesen von 3 Nephi 29:1-3. Diese Wörter zeigen dir etwas auf, woran du erkennst, dass der Herr seine Verheißungen an das Haus Israel in den Letzten Tagen noch immer erfüllt. (Der Ausdruck „diese Worte“ in 3 Nephi 29:1 bezieht sich auf das Buch Mormon.)

Wir erfahren in 3 Nephi 29:1-3, dass das Hervorkommen des Buches Mormon ein Zeichen dafür ist, dass der Herr seinen Bund mit dem Haus Israel erfüllt.

Das Buch Mormon

Das Buch Mormon ist eine Zusicherung, dass der Herr sein Volk auf sein Kommen vorbereitet (siehe 3 Nephi 29:2). Lies die nachstehende Aussage von Elder Russell M. Nelson und markiere, wie das Buch Mormon dazu beiträgt, uns auf das Kommen des Erlösers vorzubereiten:

„Das Buch Mormon ist ein handfester Beweis dafür, dass der Herr damit begonnen hat, seine Kinder, die zum Bundesvolk gehören, zu sammeln. …

In der Tat hat der Herr uns nicht vergessen! Er hat uns und viele andere in aller Welt mit dem Buch Mormon gesegnet. … Es hilft uns dabei, Bündnisse mit Gott zu schließen. Wir werden darin aufgefordert, seiner zu gedenken und seinen geliebten Sohn zu erkennen. Es ist ein weiterer Zeuge für Jesus Christus.“ („Bündnisse“, Liahona, November 2011, Seite 88.)

  1. journal icon3.

    Lies 3 Nephi 29:4-6 und erfülle eine oder beide der folgenden Aufgaben in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Suche drei Stellen im Buch Mormon heraus, die jemandem helfen könnten, zu Jesus Christus zu kommen. Schreibe zu jeder Schriftstelle kurz auf, weshalb du dich für diese entschieden hast.

    2. b)

      Schreibe kurz auf, wie das Buch Mormon wohl dazu beitragen kann, dass jemand die Gaben der Offenbarung, der Prophezeiung und der Zungenrede oder die Macht des Heiligen Geistes versteht und annimmt.

3 Nephi 30

Der Herr ermahnt die Andern, umzukehren und zu ihm zu kommen

Mormon schließt seinen Bericht über das geistliche Wirken des Erlösers mit genauen Anweisungen, die er von Jesus Christus in Bezug auf die Andern erhalten hat. Lies 3 Nephi 30:1,2. Markiere so viele Anweisungen des Erretters an die Andern, wie du finden kannst. Du kannst auch die Segnungen markieren, die die Andern empfangen werden, wenn sie zu Christus kommen. 3 Nephi 30:2 ist zwar an diejenigen gerichtet, die der Kirche nicht angehören, doch mithilfe der Aufforderung, die Jesus Christus hier ausspricht, können wir abwägen, ob wir selbst dazu bereit sind, den Bestimmungen seines Bundes gerecht zu werden.

  1. journal icon4.

    Schreib den folgenden Grundsatz in dein Studientagebuch: Wenn wir zu Christus kommen, können wir seinem Volk zugezählt werden. Schreib in dein Studientagebuch außerdem, warum es ein Segen des Herrn ist, wenn man „[seinem] Volk zugezählt werden [kann], das vom Haus Israel ist“ (3 Nephi 30:2).

  2. journal icon5.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe 3 Nephi 28 bis 30 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: