Einheit 16: Tag 1

Alma 11

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

Amulek streitet mit dem Gesetzeskundigen Zeezrom, der ihn dazu bringen will, den wahren und lebendigen Gott zu verleugnen. Er verteidigt seinen Glauben gegen Zeezroms Versuche, ihn zu umgarnen, und gibt Zeugnis, dass die Erlösung von Sünde nur durch Jesus Christus kommt. Mit Nachdruck bezeugt Amulek, dass die ganze Menschheit auferstehen und von Gott gerichtet werden wird. Weil der Heiland das Sühnopfer vollbracht hat, wirst du eines Tages auferstehen und vor Gott stehen, um Rechenschaft über dein Leben auf der Erde abzulegen.

Alma 11:1-25

Amulek lässt sich von Zeezrom nicht dazu verleiten, die Existenz Gottes zu leugnen

Denke einmal an einen Gegenstand, der dir gehört, der dir so wertvoll ist, dass du ihn niemals verkaufen würdest. Überlege, warum er für dich so großen Wert hat. In Alma 11 predigen Alma und Amulek immer noch dem Volk in Ammoniha, als ein böser Gesetzeskundiger namens Zeezrom zu ihnen kommt und Amulek entgegentritt. Zeezrom bietet Amulek Geld für etwas an, was diesem sehr wertvoll ist. In den heiligen Schriften wird Zeezrom als ein „Mann, der in den Schlichen des Teufels sehr bewandert war“ (Alma 11:21) beschrieben, das heißt, er hatte gelernt, wie man die Strategien, Pläne, Täuschungen und Tricks anwendet, mit denen auch der Satan versucht, uns von der Rechtschaffenheit und der Wahrheit wegzulocken.

Lies Alma 11:21,22 und finde heraus, wie viel Geld Amulek von Zeezrom angeboten wurde, und was er dafür tun sollte. Ein „Onti“ war die wertvollste Silbermünze der Nephiten (siehe Alma 11:6,11-13). Ein Onti war in etwa das, was ein Richter in einer Woche verdiente (siehe Alma 11:3).

Beantworte die folgenden Fragen:

  • Hast du schon einmal erlebt, wie jemand einer solchen Verlockung der Welt ähnlich der, der Amulek ausgesetzt war, widerstanden hat?

  • Inwiefern hat dich das angespornt, treu zu bleiben?

Lies in Alma 11:23-25, wie Amulek auf Zeezroms Angebot reagiert hat. Beantworte dann die folgenden Fragen in deinem Leitfaden:

  • Warum hatte Amulek wohl kein Interesse an Amuleks Angebot?

  • Was hatte Zeezrom gemäß Alma 11:25 vor, als er Amulek die sechs Onti anbot?

  • Inwiefern ähnelt dies dem Vorgehen des Satans, wenn Menschen seinen Versuchungen nachgeben?

  1. journal iconBearbeite die folgenden Aufgaben in deinem Studientagebuch:

    1. Lies Alma 11:22 und finde heraus, wie Amulek Zeezroms Angebot widerstehen konnte. Vervollständige dann diese Aussage: „Ich soll nichts , was mit dem Geist des Herrn nicht vereinbar ist.“ Überlege dir dann noch drei oder vier andere Wörter, die du in die Lücke einsetzen könntest, sodass ein wahrer Ausspruch entsteht (zum Beispiel tun, lesen, tragen, ansehen und schreiben).

    2. Formuliere anhand von Alma 11:22 eine Aussage, die dir helfen kann, daran zu denken, wie du durch den Beistand des Heiligen Geistes Versuchungen widerstehen kannst. In deiner Aussage soll zum Ausdruck kommen, dass wir Versuchungen widerstehen können, wenn wir auf den Heiligen Geist vertrauen.

Halte einen Moment inne und denke über diese Frage nach: Inwiefern kann ich Versuchungen besser widerstehen, wenn ich so lebe, dass ich für den Heiligen Geist empfänglich bin, und seinen Eingebungen folge?

Lies dir die nachstehenden Worte von Präsident Boyd K. Packer, dem Präsidenten des Kollegiums der Zwölf Apostel, durch, um dies herauszufinden, inwiefern man Versuchungen eher widerstehen kann, wenn man auf den Heiligen Geist vertraut:

Präsident Boyd K. Packer„Wenn ihr in etwas hineingeratet, wo ihr nicht hineingeraten solltet, oder wenn ihr mit Leuten zusammenkommt, die euch in die falsche Richtung wegzerren, ist es an der Zeit, eure Unabhängigkeit, eure Entscheidungsfreiheit zu behaupten. Hört auf die Stimme des Geistes, und ihr werdet nicht in die Irre geführt werden. …

Aber als Diener des Herrn verheiße ich euch, dass ihr vor den Angriffen des Widersachers geschützt und beschirmt werdet, wenn ihr den Eingebungen folgt, die vom Heiligen Geist kommen.“ („Ratschläge für die Jugend“, Liahona, November 2011, Seite 18.)

  1. journal iconBeantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch, um dir darüber klar zu werden, wie sich das, was du gelernt hast, anwenden lässt:

    1. In welchen Situationen könnten Jugendliche in Versuchung kommen, für die Dinge der Welt ihr Zeugnis aufs Spiel zu setzen oder es einfach außer Acht zu lassen?

    2. Welchen Rat könntest du einem Mitschüler geben, um ihm zu helfen, sich auf den Heiligen Geist zu verlassen, wenn er sich einer solchen Versuchung ausgesetzt sieht?

Setze das Gelernte um, indem du an das Vorbild Amuleks denkst, wenn du das nächste Mal versucht bist, deinen Glauben und deine Werte aufs Spiel zu setzen. Denke daran, dass deine Zuversicht und dein Vertrauen gestärkt werden, wenn du ein würdiges Leben führst und den Eingebungen des Geistes folgst.

Alma 11:26-40

Amulek gibt Zeugnis vom Sohn Gottes und lässt sich trotz Zeezroms Versuchen nicht in Verruf bringen

Zeezrom greift Amuleks Glauben an Jesus Christus an. Du kannst einen persönlichen Bezug zu dem herstellen, was geschehen ist, nachdem Zeezrom erfolgslos versucht hat, Amulek dazu zu bringen, die Existenz Gottes zu leugnen, indem du an eine Situation denkst, in der vielleicht jemand deinen Glauben angegriffen hat. Lies den Dialog zwischen Amulek und Zeezrom in Alma 11:26-34. Sieh dir danach an, wie Zeezrom Amuleks Worte verdreht (Alma 11:35).

Lies dann in Alma 11:36,37, wie Amulek diese Lügen wieder richtiggestellt hat. Vielleicht möchtest du die Fußnote 34a in deinen heiligen Schriften markieren und Helaman 5:10,11 lesen. Beschreibe nun in eigenen Worten, welcher Unterschied dazwischen besteht, in unseren Sünden erlöst zu werden und von unseren Sünden erlöst zu werden. (Hervorhebung hinzugefügt.)

Lies Alma 11:40 und finde heraus, was Amulek als ersten Schritt beschrieben hat, den man unternehmen muss, um von seinen Sünden erlöst zu werden. Manche Menschen behaupten, sie würden an Jesus Christus glauben, aber trotzdem möchten sie ihr Verhalten nicht ändern. An den Namen Jesu Christi zu glauben, bedeutet, Glauben an Christus zu haben.

Präsident Dieter F. UchtdorfLies das folgende Zitat von Präsident Dieter F. Uchtdorf von der Ersten Präsidentschaft, damit dir klarer wird, wie „an seinen Namen [zu] glauben“ (Glauben an Jesus Christus zu haben) zur Umkehr führt: „Wir brauchen starken Glauben an Christus, um umkehren zu können. Unser Glaube muss eine „richtige Vorstellung von [Gottes] Wesen, seiner Vollkommenheit und seinen Eigenschaften“ einschließen (Lectures on Faith, 1985, Seite 38). Wenn wir glauben, dass Gott alles weiß, dass er uns liebt und dass er barmherzig ist, können wir ohne jeden Zweifel auf ihn vertrauen, was unsere Errettung betrifft. Der Glaube an Christus ändert alle Gedanken, Ansichten und Verhaltensweisen, die nicht mit dem Willen Gottes im Einklang stehen.“ („Der ‚Point of Safe Return‘“, Liahona, Mai 2007, Seite 100.)

Jesus Christus

Wie hat dich dein Glaube an Jesus Christus schon einmal veranlasst, deine Gedanken, Überzeugungen oder dein Verhalten zu ändern?

  1. journal iconWarum muss ein Mensch Glauben an Jesus Christus haben, um umzukehren? Schreibe in dein Studientagebuch, wie du den nachstehenden Grundsatz erklären würdest. Wende dabei das an, was Amulek und Präsident Uchtdorf gelehrt haben: Die Erlösung von unseren Sünden beginnt mit wahrem Glauben an Jesus Christus.

Alma 11:41-46

Amulek predigt von der Auferstehung und dem Gericht über die ganze Menschheit

Bevor du den Schluss von Amuleks Zeugnis liest, das er vor Zeezrom ablegt, denke über diese Frage nach: Inwiefern kann es Einfluss auf das Handeln eines Menschen haben, wenn er nicht an ein Leben nach dem Tod glaubt?

  1. journal iconSchreibe die Wörter Auferstehung und Gericht in deinem Studientagebuch über die zwei Spalten einer Tabelle. Suche dann aus Alma 11:41-45 alles heraus, was dort über Auferstehung und Gericht steht und trage es in deine Tabelle ein. Du könntest oben auf die Seite in deinen Schriften oder in deinem Studientagebuch schreiben: Dank des Sühnopfers Jesu Christi werden alle Menschen auferstehen und gemäß ihren Werken gerichtet werden. In diesen Versen lernen wir auch, dass die Auferstehung bedeutet, dass unser Körper und unser Geist in ihrer „vollkommenen“ und „rechten Gestalt“ wiedervereinigt werden, „um nie mehr getrennt zu werden“ (siehe Alma 11:43,45).

  2. journal iconBeantworte eine oder beide der folgenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. Welche Gedanken und Empfindungen hast du, wenn du daran denkst, dass du einmal auferstehen und gerichtet werden wirst?

    2. Inwiefern beeinflusst dein Glaube daran, dass du eines Tages auferstehen und gerichtet werden wirst, wie du dein Leben führst?

  3. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Alma 11 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: