Einheit 18: Tag 3 Alma 31

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

Alma erfährt, dass eine Gruppe nephitischer Abtrünniger, die Zoramiten, von der Wahrheit des Evangeliums abgeirrt ist. Alma ist betrübt, als er von ihrer Schlechtigkeit erfährt, und begibt sich mit einigen anderen zu den Zoramiten, um diese das Wortes Gottes zu lehren. Alma und seine Begleiter sehen, wie stolz die Zoramiten geworden sind, und erleben deren Gottesdienste mit, die von ihrer Abtrünnigkeit zeugen. Alma betet aufrichtig um Trost für sich und seine Mitarbeiter und dass es ihnen gelingen möge, die Zoramiten zum Herrn zurückzubringen.

Alma 31:1-7

Alma und seine Begleiter predigen den abgefallenen Zoramiten das Wortes Gottes

Stell dir vor, einer deiner Freunde oder jemand aus deiner Familie entfernt sich allmählich vom Evangelium oder lebt nicht ganz so danach, wie er eigentlich könnte. Denke nun über diese Fragen nach:

  • Wie könntest du dazu beitragen, dass der Betreffende zur Kirche zurückkehrt und den Wunsch entwickelt, die Gebote zu halten?

  • Wen könntest du um Hilfe bitten, was die Probleme und Missverständnisse desjenigen anbelangt?

In dieser Lektion geht es insbesondere darum, wie Alma und andere versuchen, einer Gruppe von Menschen zu helfen, die von den Wahrheiten des Evangeliums abgekommen sind. Lies Alma 31:1,2. Was empfand Alma, als er hörte, was die Zoramiten taten? ____________________________________________________________________________________________________

Lies Alma 31:3,4 und finde heraus, warum die Nephiten sich wegen des Verhaltens der Zoramiten fürchteten.

Wenn du bedenkst, was du bisher bei deinem Studium des Buches Mormon gelernt hast, was könnte dann deiner Meinung nach wohl die Zoramiten motivieren, umzukehren und sich wieder den Wahrheiten des Evangeliums zuzuwenden? Lies Alma 31:5 und finde heraus, was laut Almas Erfahrung die wirksamste Methode sein würde, die Zoramiten zurückzugewinnen.

  1. journal icon1.

    Schreibe in dein Studientagebuch, warum deiner Meinung nach das Wort Gottes weitaus mehr bewirken kann, wenn man dazu beitragen will, dass jemand sich ändert, als die Anwendung von Gewalt oder sonst etwas.

Denke über diese Aussage von Präsident Boyd K. Packer vom Kollegium der Zwölf Apostel nach, in der es um die Macht des Wortes Gottes geht:

„Wenn wahre Lehre verstanden wird, ändern sich die Einstellung und das Verhalten.

President Boyd K. Packer

Wenn man sich mit den Lehren des Evangeliums befasst, führt das schneller zu einer Besserung des Verhaltens, als wenn man sich mit Verhaltensmustern befasst. Die gedankliche Beschäftigung mit unwürdigem Verhalten kann zu unwürdigem Verhalten führen. Deshalb betonen wir so nachdrücklich, wie wichtig es ist, die Lehren des Evangeliums zu studieren.“ („Little Children“, Ensign, November 1986, Seite 17.)

Vervollständige den folgenden Grundsatz, und lege dabei Alma 31:5 und die Aussage von Präsident Packer zugrunde: Wenn ich mich mit dem Wort Gottes befasse, werde ich dazu veranlasst, ____________________________________________________________________________________________________.

Du könntest die oben angeführte Wahrheit unter anderem so ergänzen: Wenn ich mich mit dem Wort Gottes befasse, werde ich dazu veranlasst, das Rechte zu tun.

  1. journal icon2.

    Denke darüber nach, was du in Bezug auf die heiligen Schriften und darauf, das Wort Gottes zu hören, schon erlebt hast. Schreibe ein Erlebnis auf, bei dem du, ein Angehöriger oder ein Freund durch das Wort Gottes veranlasst wurde, das Rechte zu tun.

Alma 31:8-23

Die Zoramiten beten und verehren Gott auf eine irrige Art und Weise

Alma und sieben andere machen sich auf den Weg, um den Zoramiten das Wort Gottes zu predigen. Dort angekommen stellen sie fest, dass die Zoramiten Gott auf verwunderliche Weise verehren. Was kommt dir in den Sinn, wenn du das Wort Gottesverehrung hörst?

Gottesverehrung bezieht sich darauf, wie wir Gott unsere Liebe, Ehrfurcht und Hingabe zeigen. Zur Gottesverehrung gehört oft, dass man betet, fastet und den Gottesdienst besucht. Allerdings kommt wahre Gottesverehrung immer von Herzen. Lies Alma 31:8-11 und markiere die Wörter und Formulierungen, mit denen beschrieben wird, wie die Zoramiten Gott verehrten.

Es könnte nützlich sein zu wissen, dass mit „Verrichtungen der Kirche“ (Alma 31:10) heilige Handlungen gemeint sind – wie die Opfer, die damals im Rahmen des mosaischen Gesetzes verlangt wurden, oder das Abendmahl in unserer Zeit. Du kannst in Alma 31:10 einen der Gründe dafür markieren, warum wir täglich Gott verehren und zu ihm beten sollen.

family praying

Du kannst diesen Grundsatz neben Alma 31:9-11 an den Rand deiner heiligen Schriften schreiben: Unsere täglichen Bemühungen, zu beten und die Gebote zu halten, wappnen uns gegen Versuchungen.

Als Elder Rulon G. Craven Mitglied der Siebziger war, betonte er, wie wichtig die tägliche, persönliche Gottesverehrung ist, wenn wir uns vor Versuchungen und Irrtum schützen wollen: „Während der vergangenen Jahre bin ich von den führenden Brüdern gelegentlich gebeten worden, mit einem umkehrbereiten Mitglied zusammenzukommen und mit ihm bezüglich der Wiederherstellung der Tempelsegnungen eine Unterredung zu führen. Es war immer ein geistig bewegendes Erlebnis, den wunderbaren Menschen, die umgekehrt sind, die Segnungen wiederherzustellen. Einigen habe ich die Frage gestellt: ‚Was ist in Ihrem Leben geschehen, wodurch Sie vorübergehend die Mitgliedschaft in der Kirche verloren haben?‘ Mit Tränen in den Augen antworteten sie: ‚Ich habe die Grundprinzipien des Evangeliums nicht befolgt: Beten, regelmäßiger Versammlungsbesuch, Dienst in der Kirche und Evangeliumsstudium. Dann habe ich den Versuchungen nachgegeben und die Führung des Heiligen Geistes verloren.‘“ („Versuchung“, Der Stern, Juli 1996, Seite 71.)

Inwiefern bestätigt die Aussage von Elder Craven die Wahrheit, die in Alma 31:9-11 steht?

Lies Alma 31:12-23 und stelle dir vor, wie es wohl wäre, die Zoramiten von ihrem Turm oder Stand aus beten zu hören. Denke nun über diese Fragen nach:

  • Welche Bedenken hättest du wohl, wenn du jemanden so beten hören würdest?

  • Nenne ein paar falsche Lehren, die die Zoramiten in ihren Gebeten ständig wiederholten.

  • Welche Einstellung hatten die Zoramiten ihren Mitmenschen gegenüber? (Beachte, wie oft die Worte wir und uns in den Gebeten der Zoramiten auftauchten.)

Nachdem jeder das gleiche Gebet wiederholt hatte, „kehrten sie in ihre Häuser zurück, und sprachen nicht mehr von ihrem Gott, bis sie sich wieder an dem heiligen Stand versammelten“ (Alma 31:23).

  1. journal icon3.

    Beantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. a)

      Worin liegt die Gefahr, wenn man Gott nur einmal die Woche verehrt, zu ihm betet und von ihm spricht?

    2. b)

      Wie können wir Gott die ganze Woche über verehren?

Unsere Einstellung spielt bei der Gottesverehrung ebenfalls eine wichtige Rolle. Lies die folgende Aussage von Elder Dallin H. Oaks vom Kollegium der Zwölf Apostel darüber, wie unsere Einstellung unsere Gottesverehrung beeinflusst:

„Zum Gottesdienst gehören oft bestimmte Handlungen, aber wahre Gottesverehrung hat vor allem mit einer bestimmten Geisteshaltung zu tun.

Elder Dallin H. Oaks

Der Wunsch, Gott zu verehren, weckt in uns tiefe Ergebenheit, Anbetung und Ehrfurcht. Gottesverehrung verbindet Liebe und Andacht zu einem Zustand der Hingabe, die unseren Geist Gott näher bringt.“ (Pure in Heart, 1988, Seite 125.)

  1. journal icon4.

    Halte in deinem Studientagebuch fest, wie du deine Gottesverehrung in den nachstehenden Bereichen einstufen würdest, und berücksichtige dabei auch deine Einstellung: a) tägliches persönliches Gebet, b) tägliches Schriftstudium, c) Gehorsam gegenüber den Geboten und d) Besuch der Versammlungen der Kirche und wöchentliche Teilnahme am Abendmahl. Setze dir ein Ziel, um deine tägliche persönliche Gottesverehrung zu verbessern. Du kannst deinem Vater, deiner Mutter, einem Führer der Kirche oder einem Freund von deinem Ziel erzählen, damit derjenige dich in den nächsten Wochen darin unterstützen kann.

Alma 31:24-38

Alma betet um Kraft und Erfolg für die Missionare, die sich bemühen, die Zoramiten zum Herrn zurückzubringen

Nachdem Alma miterlebt hat, wie irrig die Zoramiten Gott verehren, betet er zum Herrn. Lies Alma 31:30-35 und achte darauf, wie sich Almas Gebet von dem Gebet der Zoramiten unterscheidet.

  1. journal icon5.

    Schreibe in deinem Studientagebuch auf, was du durch den Vergleich von Almas Gebet mit dem Gebet der Zoramiten darüber gelernt hast, wie man betet. Halte auch fest, wie Almas rechtschaffene Art und Weise zu beten dein persönliches Gebet positiv beeinflussen kann.

Lies Alma 31:36-38 und achte darauf, wie Alma und seine Mitarbeiter gesegnet wurden, als sie einen Priestertumssegen empfingen und das Evangelium verkündeten.

Aus den Erfahrungen Almas und seiner Mitarbeiter lernen wir diesen Grundsatz: Wenn wir voll Glauben beten und handeln, wird uns in Prüfungen göttliche Hilfe zuteil.

Alma and others praying

Nach Almas Gebet stellen er und seine Mitarbeiter ihren Glauben unter Beweis, indem sie an die Arbeit gehen und darauf vertrauen, dass der Herr für sie sorgen werde, während sie ihm und seinen Kindern dienen. Achte auf Gelegenheiten, bei denen du so wie Alma gläubig beten kannst.

  1. journal icon6.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Alma 31 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: