Einheit 18: Tag 4

Alma 32

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

Nachdem Alma mitangesehen hat, auf welch abtrünnige Art und Weise die Zoramiten Gott verehren, predigen er und seine Mitarbeiter ihnen das Wortes Gottes. Allmählich haben sie einigen Erfolg unter den armen Menschen, die aus den Synagogen ausgestoßen wurden. Alma lehrt die Zoramiten, was sie tun müssen, um Glauben an das Wort Gottes zu erlangen und zu nähren, indem er einen Vergleich zum Pflanzen und Nähren eines Samenkorns zieht. Er lädt sie (und uns) ein, einen Versuch mit dem Wort zu machen und ihren Glauben und ihr Zeugnis täglich zu nähren.

Alma 32:1-16

Alma belehrt die Zoramiten, die infolge ihrer Armut demütig geworden sind

  1. journal iconStell dir vor, dass ein Freund dich fragt, wie man herausfinden kann, ob die Kirche wahr ist. Erkläre in deinem Studientagebuch, wie man ein Zeugnis erlangen kann. Schreibe dann in die nächste Zeile Wie man ein Zeugnis erlangt und festigt. Während du Alma 32 studierst, führe unter dieser Überschrift auf, was dir in dieser Hinsicht klar wird. Da du diese Liste im Verlauf dieser Lektion immer wieder ergänzen wirst, ist es sinnvoll, etwas mehr Platz zwischen dieser ersten Aufgabe im Studientagebuch und der Aufgabe 2 frei zu lassen.

In der vorigen Lektion (Alma 31) hast du gelesen, wie Alma und seine Brüder die irrige Gottesverehrung der Zoramiten, einer Gruppe von Nephiten, die von der Wahrheit abgefallen waren, beobachteten. Nachdem Alma voll Glauben gebetet hatte, begannen er und seine Brüder, das Evangelium unter diesem Volk zu verkünden. Lies Alma 32:1-3 und achte darauf, welche Zoramiten Interesse an der Botschaft der Missionare zeigten.

Lies Alma 32:4-6 und finde heraus, inwiefern die Folgen ihrer Armut sich als Segen erwiesen.

Ein Grundsatz, der in diesen Versen beschrieben wird, lautet: Demut bereitet uns darauf vor, das Wort Gottes zu empfangen. Schreibe in dein Studientagebuch unter die Überschrift „Wie man ein Zeugnis erlangt und festigt“ demütig sein.

  1. journal iconBeschreibe in deinem Studientagebuch, warum Demut deiner Meinung nach unabdingbar ist, wenn man ein Zeugnis erlangen und es festigen will.

Lies Alma 32:13-16 und achte auf verschiedene Möglichkeiten, wie man demütig werden kann. Wärst du angesichts dessen, was Alma hier sagt, lieber aus freien Stücken demütig oder gezwungenermaßen? Warum?

Was bedeutet es wohl, „sich um des Wortes willen“ zu demütigen (Alma 32:14)? Wie lässt sich darauf beziehen, mit welcher Einstellung du in der Kirche aktiv bist und am Seminar oder am Familienabend teilnimmst?

Entscheide dich dafür, demütig zu sein: Setze alle Eingebungen, die du in Bezug auf deine eigene Demut empfängst, in die Tat um.

Alma 32:17-43

Alma lehrt die Zoramiten, wie sie mehr Glauben haben können

Als Alma die Zoramiten unterweist, stellt er fest, dass viele von ihnen eine falsche Vorstellung davon haben, wie man ein Zeugnis erlangt. Lies Alma 32:17,18 und finde heraus, um welche falsche Vorstellung es sich handelt.

Denke kurz darüber nach, inwiefern es hinderlich dafür sein könnte, Glauben und ein Zeugnis zu entwickeln, wenn man ein Zeichen erwartet. (Du kannst LuB 63:9-11 in deine heiligen Schriften neben Alma 32:17,18 schreiben und die Schriftstelle lesen, um dich noch eingehender damit zu befassen.)

Lies Alma 32:21, eine Lernschriftstelle, und achte darauf, wie Alma erklärt, was Glauben ist und was nicht. (Du kannst die Schriftstelle so markieren, dass du sie in Zukunft leicht wiederfindest.)

Lies Alma 32:22. Denke darüber nach, wie du größeren Glauben und ein stärkeres Zeugnis entwickeln kannst.

Füge der Liste „Wie man ein Zeugnis erlangt und festigt“ die Punkte an die Barmherzigkeit Gottes denken und sich für den Glauben entscheiden hinzu.

Alma lehrt die Zoramiten, wie sie Glauben an das Wort Gottes entwickeln können, indem sie einen Versuch oder ein Experiment durchführen. Fallen dir Experimente ein, die du in der Schule in den naturwissenschaftlichen Fächern schon vorgenommen hast? Wie bist du dabei vorgegangen? Bedenke, dass ein Forscher handeln muss, wenn er ein Experiment durchführen will. Ebenso muss man auch handeln, wenn man ein Zeugnis erlangen oder festigen möchte. Lies Alma 32:27 und achte darauf, zu was für einem Experiment Alma die Zoramiten einlud.

Es kann hilfreich sein, zu wissen, dass das Wort Geisteskraft sich auf die Kräfte oder Fähigkeiten bezieht, mit denen wir gesegnet sind, um die Welt, die uns umgibt, wahrzunehmen und zu verstehen. Dazu gehören unter anderem unsere Sinne, mithilfe derer wir hören, sehen und fühlen können, sowie rationales Denken und das Gedächtnis.

Füge der Liste „Wie man ein Zeugnis erlangt und festigt“ in deinem Studientagebuch den Punkt mit dem Wort einen Versuch machen (oder danach handeln) hinzu.

Wenn du Alma 32:28 liest, kannst du Aussagen wie „anfangen … zu schwellen“, „meine Seele zu erweitern“, „mein Verständnis zu erleuchten“ und „mir köstlich zu sein“ in deinen heiligen Schriften markieren. Elder Bruce R. McConkie vom Kollegium der Zwölf Apostel hat erklärt, wie unser Glaube wächst:

Elder Bruce R. McConkie„Wir wachsen im Glauben; wir bewegen uns Schritt für Schritt von einem niedrigeren Grad zu einem höheren Grad. Wir fügen Gnade um Gnade hinzu, bis wir schließlich ein Stadium erreichen, in dem wir unseren Glauben vervollkommnet haben – zumindest so weit, wie es der Allgemeinheit der rechtschaffenen Menschen auf Erden möglich ist. Dann sind wir in der Lage, in der Ewigkeit fortwährend Fortschritt zu machen. …

Arbeiten Sie an den Projekten, die vor Ihnen liegen, und wenn Sie einen Schritt in Richtung Glaubenserwerb gemacht haben, werden Sie in Ihrer Seele die Zuversicht erlangen, dass Sie vorangehen und den nächsten Schritt unternehmen können, und nach und nach wird Ihre Macht oder Ihr Einfluss zunehmen.“ (Lord, Increase Our Faith, Brigham-Young-Universität, Speeches of the Year, 31. Oktober 1967, Seite 9, 11.)

  1. journal iconWenn du Alma 32:28 gelesen hast, bearbeite mindestens zwei der folgenden Aufgaben in deinem Studientagebuch:

    1. Was müssen wir tun oder lassen, während wir diesen Versuch mit dem Wort unternehmen? (Mögliche Antworten sind am Ende der Lektion aufgeführt.)

    2. Was bedeutet es wohl, „Raum“ zu geben, „dass [das Wort Gottes] in euer Herz gepflanzt werden kann“?

    3. Wann hast du verspürt, dass das Wort Gottes deine Seele erweitert und deinen Verstand erleuchtet hat? Beschreibe in deinen eigenen Worten, wie sich das angefühlt hat.

seed in ground

Alma 32:28

seed and sprout

Alma 32:30

small plant

Alma 32:30-34

Lies Alma 32:29-34 und markiere die Wörter und Formulierungen, mit denen beschrieben wird, was derjenige, der diesen Versuch macht, über das Wort Gottes erfahren wird. Das Wort nähren bedeutet, mit Nährstoffen versorgen, erhalten oder pflegen.

Man kann einem Baum, aber auch einem Zeugnis dazu verhelfen, zu wachsen. Inwiefern ähneln die beiden Vorgänge einander? Überlege auch, warum der Glaube und das Zeugnis desjenigen, der den Versuch mit dem Wort Gottes durchgeführt hat, noch nicht vollkommen sind. Was muss man wohl außerdem tun, um ein dauerhaftes Zeugnis vom Evangelium zu erlangen?

Lies aufmerksam Alma 32:35-40 und achte darauf, was wir laut Alma tun müssen, damit der Versuch oder das Experiment vollständig ist. Überlege, was du für den Baum oder dein Zeugnis tun musst, damit beides wachsen kann. Was passiert, wenn du das zu tun versäumst?

small tree

Alma 32:37

Schließe deine heiligen Schriften und finde heraus, wie viele der folgenden Fragen du beantworten kannst:

  • Was müssen wir tun, damit unser Glaube an das Wort Gottes zu einem fruchttragenden Baum heranwächst?

  • Wofür könnte die Frucht stehen?

  • Was passiert, wenn wir den Baum vernachlässigen oder ihn nicht nähren?

  • Inwiefern ähnelt das wohl dem, was passiert, wenn wir unser Zeugnis vernachlässigen oder nicht nähren?

Falls erforderlich, schlag deine Schriften auf und lies Alma 32:35-40 noch einmal, um die Fragen beantworten zu können. Ergänze die Liste „Wie man ein Zeugnis erlangt und festigt“ in deinem Studientagebuch um den Punkt eifrig nähren.

Fasse in einem Satz zusammen, was laut Alma 32 benötigt wird, um ein Zeugnis zu erlangen oder zu stärken, und schreibe diesen Grundsatz in deine heiligen Schriften neben Alma 32:37-43.

Man könnte das etwa so ausdrücken: Wenn wir den Glauben an Gottes Wort in uns eifrig nähren, werden unser Glaube an Jesus Christus und sein Evangelium und unser Zeugnis davon wachsen.

Lies Alma 32:41-43 und achte darauf, wie Alma die Frucht beschrieb, die diejenigen erlangen, die gläubig und treu ihr Zeugnis nähren. In Alma 32:42 werden Eifer und Geduld erwähnt. Warum musst du wohl eifrig und geduldig sein, damit der Baum – oder dein Zeugnis – wachsen kann?

large tree

Alma 32:41,42

  1. journal iconBeantworte eine oder beide der nachstehenden Fragen in deinem Studientagebuch:

    1. Was hast du bisher infolgedessen erlebt, dass du den in Alma 32 beschriebenen Versuch durchgeführt hast?

    2. Wie wirst du das Experiment, das Alma in Alma 32 beschrieben hat, für dich umsetzen?

scripture mastery iconLernschriftstelle – Alma 32:21

  1. journal iconLies Alma 32:21 noch einmal. Versuche, diesen Vers auswendig zu lernen, und trage ihn dann aus dem Gedächtnis einem Freund oder jemandem aus der Familie vor. Beschreibe in deinem Studientagebuch in einigen Sätzen, was du aus diesem Vers über den Glauben lernst.

Mögliche Antworten für Aufgabe 3. a) dem Wort (oder Samenkorn) Raum geben, sodass es uns ins Herz gepflanzt werden kann, b) das Samenkorn nicht durch Unglauben ausstoßen und c) das Wachstum des Samenkorns erkennen.

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Alma 32 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: