Einheit 20: Tag 1 Alma 39

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Einleitung

Alma weist seinen ungehorsamen Sohn Korianton zurecht, der den geistlichen Dienst verlassen und eine schwerwiegende sexuelle Sünde begangen hat. Alma erklärt Korianton, wie schlimm dessen Taten sind, und drückt seine Enttäuschung darüber aus, dass sich Korianton solcher folgenschweren Verfehlungen schuldig gemacht hat. Alma weist Korianton an, nicht mehr „der Begierde seiner Augen“ zu folgen und umzukehren (Alma 39:9). Wir finden Almas Botschaft an Korianton in Alma 39 bis 42.

Alma 39:1-6

Alma erklärt seinem Sohn, wie schwerwiegend sexuelle Sünde ist

Denke über diese Aussage nach: Einige Sünden sind schwerwiegender als andere.

  1. journal icon1.

    Beantworte die folgenden Fragen in deinem Studientagebuch: Stimmst du dem zu, dass einige Sünden schwerwiegender sind als andere? Warum oder warum nicht?

Wie in Alma 39 steht, gibt Alma seinem Sohn einen Rat, der dir verständlich machen kann, wie schwerwiegend bestimmte Sünden sind. Korianton hat Alma und seinen Bruder Schiblon auf eine Mission zu den Zoramiten begleitet. Dort hat Korianton eine schwere sexuelle Sünde begangen.

Lies Alma 39:1-4 und achte darauf, was Korianton falsch gemacht hat. Mit der Bezeichnung Dirne ist eine unmoralische Frau oder Prostituierte gemeint. Es ist wichtig zu verstehen, dass der Herr „nicht mit dem geringsten Maß von Billigung auf Sünde blicken“ kann (LuB 1:31). Sexuelle Sünden sind besonders schwerwiegend. Beachte, dass Korianton außerdem absichtlich seiner Mission den Rücken kehrte, um zur Dirne Isabel zu gehen. Dies machte seine Übertretung noch schlimmer.

Lies Alma 39:5 und achte darauf, wie Alma die Schwere von sexuellen Sünden im Vergleich zu anderen Sünden erklärt. Ein Gräuel ist etwas Sündiges, Böses oder Abscheuliches. Aus diesen Versen lernen wir, dass sexuelle Sünde in den Augen des Herrn ein Gräuel ist. Denke darüber nach, warum sexuelle Sünde fast so schlimm ist wie Mord.

Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel hat erklärt, warum sexuelle Sünde für den Herrn so abscheulich ist: „Was will Gott uns damit sagen, dass er dem körperlichen Verlangen, das ja allen Menschen mitgegeben ist, in seinem Plan für alle Menschen einen solchen Stellenwert einräumt? Ich meine, dass er genau das tut – er äußert sich damit zum Plan des Lebens selbst. Was ihm in Bezug auf das Erdenleben ganz wichtig ist, ist die Art und Weise, wie man zur Welt kommt und wie man diese Welt wieder verlässt. Und in dieser Hinsicht hat er sehr strenge Grenzen gesetzt.“ („Reinheit“, Der Stern, Januar 1999, Seite 90.)

Lies die folgenden Absätze; achte dabei auf Antworten auf diese Frage und markiere sie: Welche Segnungen sind damit verbunden, wenn man sich sexuell rein hält?

„Die körperliche Beziehung zwischen den Ehepartnern ist schön und heilig. Sie ist von Gott dazu bestimmt, Kinder zu zeugen und Ausdruck der Liebe zwischen Mann und Frau zu sein. Der Herr hat geboten, dass es sexuelle Intimität nur in der Ehe geben darf.

Wenn ihr sexuell rein seid, macht ihr euch bereit, heilige Bündnisse im Tempel zu schließen und zu halten. Ihr bereitet euch darauf vor, eine starke Ehe aufzubauen, Kinder in die Welt zu setzen und sie in einer ewigen, liebevollen Familie großzuziehen. Ihr schützt euch vor dem geistigen und seelischen Schaden, der entsteht, wenn man eine sexuelle Beziehung außerhalb der Ehe hat. Ihr schützt euch auch vor gefährlichen Krankheiten. Wer sexuell rein bleibt, ist selbstsicher und wahrhaft glücklich und besser imstande, jetzt und künftig gute Entscheidungen zu treffen.“ (Für eine starke Jugend, Broschüre, 2011, Seite 35.)

Nun lies die folgenden Absätze und achte auf Antworten auf diese Frage: Welche Maßstäbe setzt der Herr für sexuelle Reinheit?

„Der Maßstab des Herrn in Bezug auf sexuelle Reinheit ist unmissverständlich und unveränderlich. Habt vor der Ehe keinerlei sexuellen Beziehungen und seid dann später eurem Ehepartner absolut treu. Lasst euch nicht von den Medien, von euren Freunden oder von sonst jemandem einreden, sexuelle Intimität vor der Ehe sei in Ordnung. Das stimmt nämlich nicht. In Gottes Augen sind sexuelle Sünden sehr schwerwiegend. Die heilige Schöpfungskraft, die Gott uns verliehen hat, wird dadurch beschmutzt. Der Prophet Alma hat erklärt, dass sexuelle Sünden schwerwiegender sind als alle anderen Sünden, ausgenommen Mord und das Verleugnen des Heiligen Geistes (siehe Alma 39:5).

Tut niemals etwas, was zu einer sexuellen Übertretung führen könnte. Behandelt andere mit Achtung und betrachtet sie nicht als Objekt lüsternen, selbstsüchtigen Verlangens. Küsst einander vor der Ehe nicht leidenschaftlich, legt euch nicht auf andere Menschen und berührt nicht die intimen, heiligen Körperteile eines anderen – unabhängig davon, ob ihr angezogen seid oder nicht. Tut auch sonst nichts, was sexuelle Gefühle weckt. Erregt diese Empfindungen auch nicht in eurem eigenen Körper. Achtet auf die Eingebungen des Geistes, damit ihr rein und tugendhaft sein könnt. Der Geist des Herrn zieht sich von demjenigen zurück, der sich in sexueller Übertretung befindet.

Meidet Situationen, in denen die Versuchung stark werden könnte – etwa Aktivitäten spät am Abend, Übernachtungen außerhalb des Elternhauses oder Aktivitäten ohne genügend Beaufsichtigung durch Erwachsene. Beteiligt euch nicht an Gesprächen oder am Konsum von Medien jedweder Art, die sexuelle Gefühle wecken. Beteiligt euch an keiner Form von Pornografie. Der Geist kann euch eingeben, wann ihr in Gefahr seid, und euch die Kraft verleihen, euch in Sicherheit zu bringen. Glaubt dem rechtschaffenen Rat eurer Eltern und Führungsbeamten und beherzigt ihn.

Homosexuelles Verhalten ist eine schwerwiegende Sünde. Wenn ihr euch zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt oder von anderen zu ungehörigem Verhalten gedrängt werdet, bittet eure Eltern und euren Bischof um Rat. Sie werden euch helfen.

Ein Opfer sexuellen Missbrauchs hat sich keiner Sünde schuldig gemacht und braucht nicht umzukehren. Wenn ihr einem Missbrauch zum Opfer gefallen seid, dürft ihr sicher sein, dass ihr unschuldig seid und dass Gott euch liebt. Sprecht mit euren Eltern oder einem anderen Erwachsenen eures Vertrauens und wendet euch sofort an den Bischof. Sie können euch geistig unterstützen und euch beistehen, damit ihr den Schutz und die Hilfe erhaltet, die ihr braucht. Die Heilung nimmt unter Umständen etwas Zeit in Anspruch. Vertraut dem Erlöser. Er wird euch heilen und euch Frieden geben.

Wenn ihr versucht seid, irgendeine sexuelle Übertretung zu begehen, holt euch Hilfe bei euren Eltern und eurem Bischof. Betet zum Vater im Himmel. Er wird euch helfen, der Versuchung zu widerstehen und unangemessene Gedanken und Gefühle zu überwinden. Wenn ihr eine sexuelle Übertretung begangen habt, sprecht jetzt gleich mit dem Bischof und beginnt mit der Umkehr, damit ihr inneren Frieden finden und den Heiligen Geist ohne Abstriche bei euch haben könnt.

Fasst den festen Vorsatz, sexuell rein zu bleiben. Fordert andere durch Wort und Tat auf, es euch gleichzutun.“ (Für eine Starke Jugend, Seite 35ff.)

Von welchem Teil des Gelesenen möchte der Herr wohl, dass du dich besonders darauf konzentrierst?

Alma 39:7-19

Alma fordert Korianton zur Umkehr auf

Stell dir vor, du hast mit deinen Eltern, deinem JM-Leiter oder deiner JD-Leiterin oder mit deinem Bischof oder Zweigpräsidenten ein Gespräch über sexuelle Reinheit. Wie würdest du auf den Rat deiner Eltern oder der Führer der Kirche dazu, wie wichtig es ist, sexuell rein zu bleiben, wohl reagieren? Lies Alma 39:7,8 und finde heraus, welche Absicht Alma verfolgte, als er Korianton die Schwere seiner Übertretung vor Augen führte. Denke darüber nach, wie es deine Reaktion auf den Rat deiner Eltern oder der Führer der Kirche beeinflussen würde, wenn du wüsstest, dass diese dich liebevoll auffordern, dich rein zu halten oder umzukehren, damit du dem Strafgericht Gottes entgehst.

Elder D. Todd Christofferson

Elder D. Todd Christofferson vom Kollegium der Zwölf Apostel erklärt, warum Eltern wie Alma ihre Kinder zur Umkehr aufrufen: „Die Einladung zur Umkehr ist ein Ausdruck der Liebe. … Wenn wir andere nicht einladen, sich zu ändern, oder wenn wir von uns selbst keine Umkehr einfordern, versagen wir bei einer ganz grundlegenden Aufgabe, die wir unseren Mitmenschen und uns selbst schulden. Eltern, die alles durchgehen lassen, Freunde, die überall ein Auge zudrücken, Führer der Kirche, die furchtsam sind – ihnen allen geht es in Wirklichkeit mehr um sich selber als um das Wohlergehen und Glück derer, denen sie helfen könnten. Ja, der Aufruf zur Umkehr wird bisweilen als intolerant oder beleidigend angesehen und ruft vielleicht gar Groll hervor, doch wenn man sich dabei vom Geist leiten lässt, ist er in Wirklichkeit ein Ausdruck echter Fürsorge.“ („Umkehr – ein Geschenk Gottes, Liahona, November 2011, Seite 39.)

  1. journal icon2.

    Schreibe in dein Studientagebuch: Zur Umkehr gehören … Wenn du dann Alma 39:9-14 studierst, liste in deinem Studientagebuch auf, was Alma Korianton über Umkehr lehrt und diese Aussage vervollständigen könnte.

Befasse dich mit den nachstehenden Fragen und Anmerkungen, die dir helfen, Almas Worte zu verstehen und anzuwenden. Finde zu jedem der folgenden Verse mindestens eine Wahrheit heraus, mit der man die Aussage in deinem Studientagebuch vervollständigen könnte. Du brauchst die Fragen nicht in deinem Studientagebuch zu beantworten.

Lies Alma 39:9. (Alma 39:9 ist eine Lernschriftstelle. Vielleicht willst du sie auf besondere Weise markieren, damit du sie künftig wiederfindest.) Was haben die Formulierungen „ich möchte, … dass du nicht mehr der Begierde deiner Augen folgst“ und „widerstehe darin dir selbst“ damit zu tun, dass man von Sünde lassen soll?

In der heutigen Zeit bezieht sich „Begierde deiner Augen“ ganz klar auf alles, was in irgendeiner Weise pornografisch ist, seien es entsprechende Bilder oder Unterhaltung oder sonstige Erscheinungsformen von Unsittlichkeit. Die Formulierung „widerstehe dir selbst“, wie sie in Alma 39:9 steht, bedeutet, sich etwas zu versagen. Alma lehrt so seinen Sohn, wie wichtig es ist, alle Aspekte der Unsittlichkeit aus unserem Leben zu verbannen (auch Quellen der Versuchung, auf die wir Einfluss haben), damit wir „das Reich Gottes ererben“ können. Was kann ein Jugendlicher, der der Kirche heutzutage angehört, konkret tun, damit er im Hinblick auf sexuelle Reinheit für sich eine Grenze zieht und es vermeidet, der Begierde seiner Augen zu folgen?

Lies Alma 39:10. Inwiefern kann es uns leichter fallen umzukehren, wenn wir uns an unsere Eltern oder Führungsbeamten, unsere Geschwister oder gute Freunde wenden, um geistig gestärkt zu werden?

    Lies Alma 39:11,12 und denke über die nachstehenden Fragen nach:
  • Wie muss sich jemand, der dabei ist umzukehren, innerlich wandeln, damit er sich vom Teufel nicht wieder dazu verleiten lässt, Sünde zu begehen?

  • Warum kann es die Umkehr erleichtern, wenn man alles vermeidet, was unnütz und töricht ist?

Lies Alma 39:13. Alma sagt ja zu Korianton, dass die Zoramiten seinen Worten keinen Glauben mehr schenken wollten, als sie Koriantons Verhalten sahen (siehe Alma 39:11). Es kann nützlich sein, zu wissen, dass mit der Formulierung „sich dem Herrn zuwenden“ die Umkehr gemeint ist. Umkehr bedeutet, dass man „sein Herz und seinen Willen Gott zuwendet“ (Schriftenführer, „Umkehr“).

  • Was bedeutet es wohl, mit „ganze[m] Sinn, aller Macht und aller Kraft“ umzukehren?

  • Was müssen wir im Zuge der Umkehr tun, wenn von unseren Sünden auch andere betroffen sind?

  • Warum ist es notwendig, den Bischof oder Zweigpräsidenten um Hilfe zu bitten, wenn man eine schwerwiegende Sünde begangen hat?

Aus Alma 39:9-13 lernen wir: Zur Umkehr gehört, dass wir unsere Sünden eingestehen und davon lassen und uns dem Herrn mit ganzem Sinn, aller Macht und aller Kraft zuwenden.

Was solltest du wohl nach dem Willen des Herrn tun, um ihm dein Herz und deinen Sinn noch vollständiger zuzuwenden? Was kannst du noch heute tun, um entsprechend zu handeln?

Ohne Jesus Christus und sein Sühnopfer könntest du keine Vergebung für deine Sünden erlangen. Lies Alma 39:15,16,19 und achte darauf, wie Alma seine Kenntnis davon beschrieb, dass Jesus Christus kommen würde, um die Sünden der Welt hinwegzunehmen.

  1. journal icon3.

    Schreibe in dein Studientagebuch, warum es eine frohe Botschaft für Korianton und für dich ist, dass Jesus Christus gekommen ist.

scripture mastery iconLernschriftstelle – Alma 39:9

Elder Richard G. Scott vom Kollegium der Zwölf Apostel äußerte sich zum Auswendiglernen von Schriftstellen:

„Wenn wir Schriftstellen lernen, über sie nachsinnen, darin forschen und sie uns einprägen, ist es, als füllten wir einen Aktenschrank mit Freunden, Idealen und Wahrheiten, auf die man jederzeit, an jedem Ort auf der Welt zurückgreifen kann.

Wenn wir Schriftstellen auswendig lernen, können wir daraus große Kraft schöpfen. Eine Schriftstelle auswendig zu lernen bedeutet, eine neue Freundschaft zu schmieden. Es ist so, als entdecke man einen neuen Freund, der einem in Zeiten der Not zur Seite stehen, Inspiration und Trost schenken und notwendige Veränderungen anregen kann.“ („Die Kraft der heiligen Schriften“, Liahona, November 2011, Seite 6.)

  1. journal icon4.

    Versuche, Alma 39:9 auswendig zu lernen. Schreibe in dein Studientagebuch ein, zwei Sätze darüber, wie du in einem Augenblick der Versuchung geschützt sein könntest, wenn du diesen Vers auswendig wüsstest.

  2. journal icon5.

    Schreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Alma 39 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: