Alma

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium, 2012


Warum sollen wir uns mit diesem Buch befassen?

Wenn du das Buch Alma studierst, lernst du mehr über Jesus Christus, vor allem wie wichtig sein Sühnopfer und seine Auferstehung in Gottes Plan des Glücklichseins sind. Du erfährst auch, wie machtvoll das Wort Gottes ist, wenn es darum geht, Priesterlist, falsche Lehre, Sünde, Hass und Abfall vom Glauben zu überwinden, und dass es jeden dahin führen kann, eine mächtige Herzenswandlung zu erfahren und von Neuem geboren zu werden. Außerdem kannst du dich erbauen, indem du von den missionarischen Bemühungen der Söhne Mosias liest und von der Bekehrung und anschließenden Treue des Volkes Ammon oder Anti-Nephi-Lehi. Wenn du die Kapitel studierst, in denen die Kriege zwischen den Nephiten und den Lamaniten beschrieben sind, erfährst du Grundsätze, die dich in den heutigen stürmischen Zeiten führen und dir helfen, in deinem eigenen Kampf gegen den Widersacher die Oberhand zu behalten.

Wer hat dieses Buch verfasst?

Mormon hat Berichte von den großen Platten Nephis zusammengestellt und abgekürzt. So ist das Buch Alma entstanden. Das Buch ist nach Alma benannt, der der Sohn Almas war und oft Alma der Jüngere genannt wird. Als König Mosia bei den Nephiten die Regierung der Richter einführte, wurde Alma der Jüngere der erste oberste Richter und der Nachfolger seines Vaters als Hoher Priester der Kirche (siehe Mosia 29:42). Schließlich gab Alma sein Amt als oberster Richter auf und „beschränkte sich gänzlich auf das Hohe Priestertum“, um im gesamten Land der Nephiten „dem Volk das Wort Gottes vorzutragen“ (Alma 4:20; 5:1). Mormon stellte das Buch Alma anhand der Aufzeichnungen über den geistlichen Dienst Almas (Alma 1bis 44) sowie anhand der Schriften von dessen Söhnen Helaman (Alma 45 bis 62) und Shiblon (Alma 63) zusammen.

Wann und wo wurde es geschrieben?

Die ursprünglichen Aufzeichnungen, die als Quelle für das Buch Alma herangezogen wurden, waren wahrscheinlich zwischen 91 v. Chr. und 52 v. Chr. entstanden. Mormon fasste diese Aufzeichnungen irgendwann zwischen 345 n. Chr. und 385 n. Chr. zusammen. Mormon schrieb nicht nieder, wo er sich befand, als er die Zusammenfassung anfertigte.