Einführung in das Buch Jakob

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Warum sollen wir uns mit diesem Buch befassen?

Wenn du dich mit dem Buch Jakob befasst, kannst du wichtige Lektionen von einem Mann lernen, der unerschütterlichen Glauben an Jesus Christus hat. Jakob gibt wiederholt Zeugnis vom Erlöser und fordert sein Volk und diejenigen, die seine Worte lesen, zur Umkehr auf. Er lehrt und zeigt, wie wichtig es ist, Berufungen vom Herrn eifrig zu erfüllen. Er warnt sein Volk davor, wie gefährlich Stolz, Reichtum und Unsittlichkeit sein können. Jakob zitiert und kommentiert auch das Gleichnis des Zenos von den Ölbäumen, das die unermüdlichen Bemühungen des Erretters veranschaulicht, die Erlösung aller Kinder Gottes zustande zu bringen, und das einen Überblick über Gottes Umgang mit dem Haus Israel bietet. In seiner Begegnung mit Scherem, einem Gegner von Christus, zeigt Jakob, wie man in rechtschaffener Weise auf diejenigen reagiert, die unseren Glauben infrage stellen oder kritisieren.

Wer hat dieses Buch verfasst?

Jakob, der fünfte Sohn Sarias und Lehis, hat es geschrieben. Er wird in der Wildnis geboren, während sich seine Familie auf dem Weg ins verheißene Land befindet. In seiner Jugend erträgt Jakob „Bedrängnisse und viel Kummer … wegen der Rohheit [seiner] Brüder“ (2 Nephi 2:1). Lehi verheißt Jakob jedoch, dass Gott ihm seine „Bedrängnisse zum Gewinn weihen“ werde und er seine „Tage im Dienste [seines] Gottes verbringen“ werde (2 Nephi 2:2,3). In seiner Jugend schaut er die Herrlichkeit des Erlösers (siehe 2 Nephi 2:3,4). Nephi weiht Jakob zum Priester und Lehrer der Nephiten (siehe 2 Nephi 5:26) und vertraut ihm später die kleinen Platten Nephis an (siehe Jakob 1:1-4). Als treuer Priestertumsführer und Lehrer arbeitet Jakob eifrig daran, sein Volk davon zu überzeugen, an Christus zu glauben (siehe Jakob 1:7). Er empfängt Offenbarungen in Bezug auf den Erretter, Engel dienen ihm, er hört die Stimme des Herrn (siehe Jakob 7:5) und er sieht den Erlöser (siehe 2 Nephi 11:2,3). Vor seinem Tod vertraut Jakob die Platten seinem Sohn Enos an.

Wann und wo wurde es geschrieben?

Das Buch Jakob beginnt etwa 544 v. Chr., als Nephi Jakob die kleinen Platten anvertraut. Es schließt am Ende von Jakobs Leben, als dieser seinem Sohn Enos die Platten übergibt. Jakob schreibt diesen Bericht, als er im Land Nephi lebt.