Einheit 11: Tag 2

Mosia 3

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

König Benjamin setzt seine Rede fort. Er berichtet seinem Volk, dass ihm ein Engel vom geistlichen Wirken Jesu Christi erzählt hat. König Benjamin bezeugt, dass diejenigen, die gesündigt haben, durch Glauben an den Herrn Jesus Christus und durch Umkehr Vergebung erlangen können. Er lehrt auch, dass man durch das Sühnopfer Jesu Christi den natürlichen Menschen ablegen kann, indem man den Einflüsterungen des Heiligen Geistes nachgibt.

Mosia 3:1-10

König Benjamin überbringt die Worte eines Engels in Bezug auf das Sühnopfer

drinking glass

Zeichne ein, wie viel Wasser du in das Glas gießen würdest, wenn du bloß davon kosten möchtest.

drinking glass

Zeichne ein, wie viel Wasser du in das Glas gießen würdest, wenn du damit deinen Durst stillen möchtest.

drinking glass

Zeichne ein, wie viel Wasser du in das Glas gießen würdest, wenn du wüsstest, dass Wasser hier als Sinnbild für die Freude verwendet wird.

Arbeite aus Mosia 3 heraus, worin die „frohe Nachricht großer Freude“ besteht (Mosia 3:3).

Lies Mosia 3:1-5 und finde heraus, was der Engel dem König Benjamin mitteilt. Der Engel verkündet, dass das Volk König Benjamins Grund hat, zu jubeln und sich zu freuen.

Was teilt der Engel den Nephiten in seiner Botschaft mit, das sie mit großer Freude erfüllen soll?

Lies Mosia 3:5-10 und markiere Wörter oder Wendungen, die mit dem Erretter und seinem geistlichen Wirken zu tun haben und die dir helfen, tiefere Dankbarkeit für sein irdisches Wirken zu empfinden.

  1. journal iconWähle zwei der Wendungen aus, die du markiert hast, und erkläre in deinem Studientagebuch, inwiefern du aus diesen Begriffen das geistliche Wirken des Erretters besser verstehen und höher schätzen lernst.

Mosia 3:5-10 vermittelt uns viele Lehren und Grundsätze, etwa diesen einen wichtigen: Jesus Christus hat für uns gelitten, damit wir von unseren Sünden errettet werden können. Du kannst diese Lehre neben Mosia 3:7-9 in deine heiligen Schriften schreiben.

Nachdem du Mosia 3:7-9 gelesen hast, lies Lukas 22:44 und Lehre und Bündnisse 19:16-18. Welche weiteren Einsichten findest du in Mosia 3? Wie hilft uns Mosia 3, für das dankbar zu sein, was der Heiland durchgemacht hat?

Lies die folgende Aussage von Elder James E. Talmage vom Kollegium der Zwölf Apostel über das Leiden des Erretters im Garten Getsemani:

Elder James E.{nb}Talmage„Die Qualen, die Christus im Garten gelitten hat, kann der begrenzte Verstand nicht erfassen, weder in ihrer Intensität noch die Ursache. … Er rang und stöhnte unter einer Last, wie sie kein anderes Wesen, das je auf Erden lebte, auch nur für möglich halten würde. Es war nicht nur ein körperlicher Schmerz, nicht nur geistige Pein, die ihn so qualvoll leiden ließ, dass Blut aus jeder Pore drang, sondern eine geistige Seelenqual, wie nur Gott imstande war, sie zu erleben. In dieser Stunde der Pein stand Christus all dem Grauen gegenüber, zu dem der Satan, ‚der Herrscher dieser Welt‘ [Johannes 14:30], fähig ist, und überwand es. …

Irgendwie, auf eine schrecklich reale Weise, wenn auch dem Menschen unbegreiflich, nahm der Erretter die Last der Sünden der Menschheit von Adam bis zum Ende der Welt auf sich.“ (Jesus the Christ, 3. Auflage, 1916, Seite 613.)

  1. journal iconBerichte in deinem Studientagebuch von einem Erlebnis, das dir gezeigt hat, dass Jesus Christus der Erretter ist. Inwiefern bringt es dir vermehrt Freude , an dieses Erlebnis zurückzudenken?

Mosia 3:11-27

König Benjamin beschreibt, wie wir den natürlichen Menschen ablegen können

König Benjamin legt dar, inwiefern Gottes Kinder durch das Sühnopfer gesegnet werden. Er erklärt auch, wie wir den natürlichen Menschen ablegen und durch das Sühnopfer des Erretters zu Heiligen werden können.

Jesus segnet die Tochter des Jaïrus

Damit du besser verstehst, wie Gottes Kinder durch das Sühnopfer gesegnet werden, lies die folgenden Schriftstellen und schreibe auf, welche Gruppe von Menschen im jeweiligen Vers durch das Sühnopfer Jesu Christi gesegnet wird.

Es ist wichtig zu wissen, dass Jesus Christus zwar für die Sünden derer gesühnt hat, die das Evangelium nicht kennen – nämlich für jene, die in Unwissenheit sterben. Sie müssen jedoch in der Geisterwelt noch immer umkehren und Glauben an Jesus Christus ausüben, um errettet zu werden (siehe LuB 131:6; 138:31-34). Der Herr hat gleicherweise auch offenbart, dass Kinder in den Augen Gottes bei der Geburt unschuldig sind und dass der Satan nicht die Macht hat, sie zu versuchen. Bis sie mit acht Jahren das Alter der Verantwortlichkeit erreichen, sind Kinder durch das Sühnopfer Christi errettet, ohne dass sie umkehren oder sich taufen lassen müssen (siehe Moroni 8:8-15; LuB 29:46,47; 137:10).

Wir müssen unserer Erkenntnis vom Evangelium Jesu Christi gemäß handeln. Lies Mosia 3:12,13 und unterstreiche Wörter und Wendungen, aus denen hervorgeht, dass wir von unseren Sünden erlöst werden und glücklich sein können, wenn wir Glauben an Jesus Christus ausüben und umkehren.

Rufe dir noch einmal das Sinnbild des Bechers vor Augen, der mit „Freude“ gefüllt ist. Denke an die Botschaft des Engels, dass Freude daher kommt, dass man die Mission des Erretters und das Sühnopfer versteht (siehe Mosia 3:4,5). Lies Mosia 3:24-27 und arbeite das gegenteilige Sinnbild heraus. Unterstreiche, was diejenigen, die nicht umgekehrt sind, am Tag des Gerichts trinken müssen.

Was geschieht mit denjenigen, die keinen Glauben an Jesus Christus ausüben und die nicht umkehren?

Nachdem König Benjamin zu seinem Volk über das Sühnopfer des Erretters gesprochen und ihm erklärt hat, wie wichtig es ist, umzukehren und Glauben an den Erretter zu haben, erläutert er den Menschen, wie sie den sündhaften Teil ihres Wesens ablegen und durch das Sühnopfer zu Heiligen werden können.

Lies Mosia 3:19. Gibt es darin irgendwelche Wörter oder Wendungen, die du nicht verstehst? Du kannst die folgende Definition neben den Vers in deine heiligen Schriften schreiben. Ein „natürlicher Mensch“ ist jemand, der sich von den Leidenschaften, Wünschen und Begierden des Fleisches leiten lässt statt von den Einflüsterungen des Heiligen Geistes. Mosia 3:19 ist eine Lernschriftstelle. Du kannst sie auf besondere Weise markieren, damit du sie später schnell wiederfindest.

  1. journal iconSchreibe die Überschrift „Den natürlichen Menschen ablegen“ in dein Studientagebuch. Liste unter dieser Überschrift alles auf, was wir laut Mosia 3:19 tun müssen, um den „natürlichen Menschen“ abzulegen. Kreise eine Verhaltensweise ein, an der du deiner Meinung nach am dringendsten arbeiten solltest. Nimm dir vor, jene Verhaltensweise zu entwickeln.

Ein Grundsatz, den wir aus Mosia 3:19 lernen, lautet: Wenn wir den Einflüsterungen des Heiligen Geistes nachgeben, können wir durch das Sühnopfer Christi den natürlichen Menschen ablegen.

Wie würdest du mit eigenen Worten beschreiben, was es bedeutet, „den Einflüsterungen des Heiligen Geistes [nachzugeben]“?

Lies, was Elder Neal A. Maxwell vom Kollegium der Zwölf Apostel dazu sagt, wie wir den natürlichen Menschen ablegen können: „[Persönliche] Rechtschaffenheit, Gottesverehrung, Beten und Schriftstudium – sie alle sind entscheidend, wenn es darum geht, ,den natürlichen Menschen‘ abzulegen (siehe Mosia 3:19).“ („Das Ziehen und Zerren der Welt“, Liahona, Januar 2001, Seite 44.)

  1. journal iconBeantworte die folgende Frage in deinem Studientagebuch: Inwiefern bemühst du dich, den Einflüsterungen des Heiligen Geistes nachzugeben?

  2. journal iconWas kannst du tun, um den „Einflüsterungen des Heiligen Geistes“ in noch größerem Maße nachzugeben? Setze dir in deinem Studientagebuch ein konkretes Ziel, um dich diese Woche auf jenem Gebiet zu verbessern. Vielleicht möchtest du an einer der Eigenschaften in Mosia 3:19 arbeiten, die uns helfen, wie ein Kind zu werden. Du könntest dich bemühen, fügsamer, sanftmütiger, demütiger, geduldiger, liebevoller oder williger zu sein, dich „allem zu fügen, was der Herr für richtig hält, [dir] aufzuerlegen“.

  3. journal iconFühre in deinem Studientagebuch einige Hindernisse auf, die dich davon abhalten, den Einflüsterungen des Geistes nachzugeben.

scripture mastery iconLernschriftstelle – Mosia 3:19

  1. journal iconDamit du Mosia 3:19 besser auswendig lernen kannst, lies dir die Schriftstelle dreimal durch. Wenn du den Vers mehrmals wiederholst, wirst du mit dem Inhalt besser vertraut. Versuche anschließend, möglichst viel von dem Vers wörtlich oder sinngemäß in deinem Studientagebuch aufzuschreiben, ohne in den heiligen Schriften nachzuschauen. Sage den Vers ab und zu laut auf, beispielsweise beim Laufen, beim Sport oder bevor du ins Bett gehst. Wenn du das mehrere Tage hintereinander tust, kannst du die wichtigen Grundsätze in diesem Vers besser auswendig lernen und im Gedächtnis behalten.

  2. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Mosia 3 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: