Einheit 13: TAG 2

Mosia 19 und 20

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

Alma und sein Volk entkommen dem Heer König Noas. Den Teil des Volkes, der bei Noa bleibt, treffen die von Abinadi prophezeiten Folgen. Der Bericht der Nephiten im Land Lehi-Nephi führt uns vor Augen, dass es schwerwiegende Konsequenzen nach sich zieht, wenn wir den Rat der Diener des Herrn verwerfen. Wenn wir jedoch den Propheten folgen, empfangen wir Frieden und Sicherheit – selbst inmitten unserer Bedrängnisse. Denke beim Studium dieser Lektion darüber nach, wie du den Frieden und die Sicherheit erlangen kannst, die sich daraus ergeben, dass wir auf den Rat der neuzeitlichen Propheten des Herrn hören.

Mosia 19 und 20

Die Nephiten im Land Lehi-Nephi erleben, wie sich die Prophezeiungen Abinadis erfüllen

Lies die folgende Geschichte, die Elder David R. Stone erzählt hat, als er Mitglied der Siebziger war, und denke darüber nach, wie wichtig die geistigen Warnungen sind, die wir durch die Propheten erhalten:

„An einem Sonntagmorgen … wachten wir in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik bei schönem Wetter auf. Die karibische Sonne schien und der Himmel war klar. Eine sanfte Brise wehte, die kaum die Blätter an den Bäumen bewegte; es war warm, friedlich und still. Aber von draußen auf dem Meer, außerhalb der Wahrnehmung durch unsere Sinne, kam ein tödlicher Zerstörer, unerbittlich und unvermeidbar. Das Warnzentrum für Hurrikans, das dafür zuständig war, den Weg des Hurrikans ‚Georges‘ festzustellen und vorherzusagen, brachte ständig die Daten im Internet auf den neuesten Stand. In der friedlichen Stille dieses Morgens konnte ich mit Hilfe der künstlichen Augen am Himmel den vorhergesagten Weg des Sturms sehen, der wie ein Pfeil mitten auf das Herz von Santo Domingo zielte.

Innerhalb von 48 Stunden traf der Sturm die Insel mit enormer … Gewalt und ließ einen Pfad der Verwüstung und des Todes hinter sich. …

So groß der Schaden und die Zerstörung und der Tod auch sein mögen, den diese Ehrfurcht gebietenden Erscheinungen physikalischer Kräfte auch bewirken, geistige Hurrikans bewirken im Leben der Menschen noch viel schlimmere Verheerungen. Diese stürmischen Kräfte richten oft einen viel verheerenderen Schaden an als die physischen Wirbelstürme, weil sie unsere Seele vernichten und uns unserer ewigen Perspektiven und Verheißungen berauben. …

Wir begeben uns selbst in den Weg eines dieser geistigen Hurrikans, wenn wir uns dem Ärger, dem Alkohol und dem Missbrauch, der Begierde und der Unzüchtigkeit, der Unzucht und der Pornografie, den Drogen, dem Stolz, der Gier, der Gewalt, dem Neid und dem Lügen hingeben – die Liste ist lang. …

Quorum of Twelve Apostles

Aber auch wir haben Wächter für die geistigen Hurrikans, diejenigen nämlich, deren Aufgabe es ist, zu wachen, zu warnen und uns zu helfen, geistigen Schaden, Zerstörung und selbst den Tod zu vermeiden. Unsere Wächter auf dem Turm sind uns als Apostel und Propheten bekannt. Sie sind unsere geistigen Augen am Himmel und sie kennen aufgrund von Inspiration, Erkenntnis und reiner Intelligenz den Weg, den diese Stürme möglicherweise ziehen werden. Sie hören nicht auf, die Stimme der Warnung zu erheben und uns die tragischen Konsequenzen des leichtfertigen und willentlichen Übertretens der Gebote des Herrn zu nennen. Absichtlich diese Warnungen zu missachten heißt, Elend, Kummer und Ruin einzuladen. Ihnen zu folgen heißt, den erwählten Dienern des Herrn auf geistige Weiden des Friedens und des Überflusses zu folgen.“ („Wachen, warnen und retten“, Liahona, Januar 2000, Seite 36f.)

Nimm dir einen Moment Zeit und überlege, vor welchen Gefahren die Propheten und Apostel uns warnen. Wie können ihre Worte uns vor „geistigen Hurrikans“ schützen?

Gott sendet Abinadi, um das Volk Lehi-Nephi vor der Zerstörung zu warnen, die ihm bevorsteht, falls es nicht umkehrt.

  1. journal iconÜbertrage die folgende Tabelle in Studientagebuch und lass unter jeder Schriftstellenangabe etwas Platz zum Schreiben.

    Prophezeiung in Bezug auf König Noas Volk (Mosia 12:1,2)

    Erfüllung (Mosia 19:10,14,15; 20:20,21; 21:3,4,8,10-13)

    Prophezeiung in Bezug auf König Noa (Mosia 12:3)

    Erfüllung Mosia 19:18-20

    A.

    B.

    Sieh dir noch einmal an, was Abinadi den Nephiten im Land Lehi-Nephi prophezeit, indem du die Schriftstellen in der linken Spalte der Tabelle nachliest. Schreibe unter die entsprechenden Schriftstellenangaben, welche Folgen König Noa und sein Volk laut Abinadi zu erwarten haben, falls sie nicht umkehren. Beschreibe unten in der linken Spalte unter „A“, wie du dich wohl gefühlt und was du vielleicht getan hättest, wenn du Abinadis Warnungen gehört hättest.

Erledige die folgende Aufgabe im Leitfaden, bevor du anfängst, die rechte Spalte der Tabelle auszufüllen. Durch diese Aufgabe wirst du mit den Ereignissen in Mosia 19 und 20 besser vertraut und kannst leichter erkennen, wie sich Abinadis Prophezeiungen in diesen Kapiteln erfüllen.

Studiere Mosia 19 und 20 und nummeriere die folgenden elf Ereignisse in der Reihenfolge, in der sie sich in den heiligen Schriften zutragen. Die Zusammenfassung am Anfang der Kapitel enthält nützliche Anhaltspunkte, an denen du dich orientieren kannst.

  • Gideon trachtet danach, König Noa zu töten.

  • Nephitische Frauen und Kinder flehen die Lamaniten an, sie nicht zu töten.

  • König Noa erleidet den Tod durch Verbrennen.

  • Das lamanitische Heer dringt in Schemlon ein.

  • Die Priester König Noas entführen 24 Töchter der Lamaniten.

  • Der lamanitische König bittet sein Heer, das Volk Limhi zu verschonen.

  • Einige Anhänger Noas fliehen vor den Lamaniten und lassen ihre Frauen und Kinder zurück.

  • Limhi befiehlt seinem Volk, den lamanitischen König nicht zu töten.

  • Zwischen den Nephiten und den Lamaniten herrscht zwei Jahre lang Frieden.

  • Limhi verspricht, dass sein Volk von nun an den Lamaniten die Hälfte seines Eigentums geben werde.

  • Die Nephiten wehren einen Angriff der Lamaniten ab und nehmen den lamanitischen König gefangen.

(Die richtige Antwort auf diese Aufgabe befindet sich am Ende der Lektion.)

  1. journal iconWenn du mit der Nummerierung der elf Aussagen fertig bist, nimm dir wieder die Tabelle in deinem Studientagebuch vor. Gehe die Schriftstellen in der rechten Spalte durch und arbeite heraus, wie sich Abinadis Prophezeiungen erfüllen. Trage die Angaben dazu in die rechte Spalte der Tabelle ein. Erkläre unten in der rechten Spalte unter „B“, welche Folgen es hat, wenn man die Warnungen eines Propheten missachtet.

Lies Mosia 20:21 und markiere die Aussage Gideons, aus der hervorgeht, dass er verstanden hat, dass es zu Kummer und Leid führt, wenn man die Worte der Diener des Herrn missachtet.

Lies Lehre und Bündnisse 133:63,70-72, damit du siehst, wie dieser Grundsatz auf diejenigen in den Letzten Tagen zutrifft, die nicht auf den Herrn oder seine Diener hören. Du kannst diese Schriftstellenangabe als Querverweis neben Mosia 20:21 schreiben. Sieh dir die letzten Generalkonferenzansprachen im Liahona (Ausgaben von Mai und November) oder auf LDS.org an und arbeite heraus, was die Propheten zu diesem Thema sagen.

Denke einmal über diese Frage nach: Was haben die Propheten in letzter Zeit gelehrt, was dem Einzelnen, der Familie und der ganzen Nation helfen kann, Kummer und Leid zu vermeiden?

Ein Beispiel dafür, wie die Ablehnung der Propheten des Herrn zu Kummer und Leid führt, wird von Elder Dallin H. Oaks vom Kollegium der Zwölf Apostel genannt. Achte darauf, welche Folgen diejenigen erwarten, die sich mit Pornografie beschäftigen.

Elder Dallin H. Oaks„Pornografie beeinträchtigt die Fähigkeit, mit einem Menschen des anderen Geschlechts eine normale emotionale, romantische oder geistige Beziehung zu genießen. Sie untergräbt die moralischen Hemmungen, die einen von ungehörigem, abnormalem oder gesetzwidrigem Verhalten abhalten. Da das Gewissen immer mehr abstumpft, will der Pornografiekonsument schließlich ausleben, was er gesehen hat – ungeachtet der Auswirkungen auf sein Leben oder das Leben anderer.

Pornografie macht auch abhängig. Sie beeinträchtigt die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, und macht den Betreffenden süchtig, sodass er zwanghaft nach immer mehr verlangt.“ („Pornografie“, Liahona, Mai 2005, Seite 89.)

Bestimmt fallen dir Beispiele dazu ein, wie jemand Kummer und Leid erfahren hat, weil er den Rat der Propheten zu Themen wie Glücksspiel, Pornografie, dem Wort der Weisheit, Mogeln, Tätowierungen, Piercing, unanständiger Kleidung oder Verabredungen von Jugendlichen unter 16 Jahren verworfen hat.

  1. journal iconBeantworte die folgende Frage in deinem Studientagebuch. Inwiefern können dem Einzelnen und der Familie viel Kummer und Leid erspart bleiben, wenn sie den Rat der Diener des Herrn zu Themen wie Stärkung der Familie, Gesetz der Keuschheit oder Wort der Weisheit befolgen?

Elder Robert D. Hales vom Kollegium der Zwölf Apostel hat bezeugt, dass wir Frieden haben und in Gottes Gegenwart zurückkehren können, wenn wir den Propheten folgen.

„Ich bezeuge, dass die Propheten unserer Zeit die Eigenschaften der Propheten aus alter Zeit und aller übrigen Propheten unserer Evangeliumszeit besitzen. …

Wir befinden uns in geistiger Sicherheit, wenn wir auf die klare Stimme unseres lebenden Propheten hören. Wenn wir auf ihn hören und seinen Rat befolgen, können wir so leben, wie Christus es von uns erwartet, und bis ans Ende ausharren, damit wir eines Tages gemeinsam mit unserer Familie in die Gegenwart des himmlischen Vaters und unseres Erretters, Jesus Christus, zurückkehren können.“ („Hört die Stimme des Propheten und folgt ihr“, Liahona, Juli 1995, Seite 15f.)

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch, wie sich dein Studium von Mosia 19 und 20 darauf auswirken soll, wie du auf den Rat der Propheten des Herrn hörst. Denke an ein Erlebnis, als du Frieden und geistige Sicherheit erlangt hast, indem du dem Rat der Diener des Herrn gefolgt bist, und halte es in deinem Studientagebuch fest.

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Mosia 19 und 20 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde:

Richtige Reihenfolge der Ereignisse: 1, 4, 5, 2, 8, 11, 3, 10, 7, 6, 9