Einheit 13: TAG 3

Mosia 21 bis 24

Schülerleitfaden zum Buch Mormon für das Seminar im Heimstudium


Einleitung

Das Volk Limhi gerät infolge seiner Schlechtigkeit in die Knechtschaft der Lamaniten (siehe Mosia 20:21). Aufgrund dieser Knechtschaft demütigen sich die Menschen und wenden sich Gott zu. Almas Volk erlebt eine Glaubensprüfung, als es in Knechtschaft gerät (siehe Mosia 23:21). Beide Völker beten inständig darum, aus der Knechtschaft befreit zu werden. Beide Völker werden schließlich befreit und gelangen nach Zarahemla, aber der Herr hilft jeder Gruppe auf andere Weise. Wenn du die Bedrängnisse und die Befreiung des Volkes Limhi studierst, kannst du erkennen, dass der Herr unsere Gebete auf seine Weise und gemäß seinem Zeitplan erhört, sofern wir demütig sind. Wenn du dich mit den Bedrängnissen und der Befreiung von Almas Volk befasst, kannst du lernen, wie du dich in all deinen Schwierigkeiten und Herausforderungen auf den Herrn verlassen kannst, der dir Kraft geben kann.

Nephites carrying log

Mosia 21 bis 24

Die Nephiten im Land Lehi-Nephi erleben, wie sich die Prophezeiungen Abinadis erfüllen

Stell dir vor, du lebtest zur Zeit König Noas im Land Lehi-Nephi und hättest die Lehren Abinadis verworfen. Jetzt bist du mit deinem Volk in lamanitischer Knechtschaft, so wie Abinadi es prophezeit hat. Wie würdest du dich wohl verhalten?

Denke an Bedrängnisse oder Widrigkeiten, die du momentan durchmachst. Lies die folgenden Verse in deinen heiligen Schriften und markiere, was hier darüber gesagt wird, wie man nach Befreiung trachtet und sie auch erlangt. Mosia 21:5,14; 22:1,2; 23:23; 24:21. Befreit zu werden kann auch bedeuten, dass einem geholfen wird, etwas zu überwinden.

Elder Richard G. ScottLies die folgende Aussage von Elder Richard G. Scott vom Kollegium der Zwölf Apostel. Unterstreiche die beiden Ursachen, aus denen laut Elder Scott das Leid und die Prüfungen entstehen, die wir im Leben durchmachen: „Niemand wünscht sich Beschwernisse. Prüfungen, Enttäuschungen, Trauer und Kummer haben zwei grundlegend verschiedene Ursachen. Wer die Gesetze Gottes übertritt, wird immer damit zu kämpfen haben. Ein weiterer Grund für Beschwernisse ist jedoch, dass die Absichten des Herrn in unserem Leben verwirklicht werden, nämlich uns durch Prüfungen zu läutern. Es ist für jeden von uns entscheidend, dass wir erkennen, welche der beiden Ursachen unseren Prüfungen und Herausforderungen zugrunde liegt, denn davon hängt ab, wie wir darauf reagieren müssen.“ („Auf den Herrn vertrauen“, Der Stern, Januar 1996, Seite 15.)

Das Volk Limhi gerät aufgrund seines Ungehorsams in Knechtschaft, während Almas rechtschaffenes Volk Widrigkeiten durchmacht, um geläutert zu werden. Limhis Volk demütigt sich aufgrund seiner Knechtschaft und kommt Gott näher. Dadurch, dass du dich mit diesen beiden Berichten göttlicher Befreiung befasst, kannst du größeren Glauben entwickeln, um den Herrn darum zu bitten, dass er auch dich aus deinen Bedrängnissen befreit.

  1. journal iconIn der folgenden Tabelle wird die erste Frage – Wie geraten sie in Knechtschaft? – für dich beantwortet. Schreibe die Antwort auf die zweite Frage in dein Studientagebuch: Wie werden sie befreit?

Limhis Volk

Almas Volk

Wie geraten sie in Knechtschaft?

(Mosia 20:21,22; 21:1-4)

Weil das Volk nicht umkehrt, gibt der Herr den Lamaniten die Macht, das Volk in Knechtschaft zu bringen.

(Mosia 23:1-4,19,20,25-38; 24:8,9)

Das Volk hält seine Bündnisse, wird aber von schlechten Menschen betrogen, gefangen genommen und verfolgt.

Wie werden sie befreit?

(Mosia 22:1-9, 13,14)

(Mosia 24:17-25)

Überlege dir Antworten auf die folgenden Fragen zum Volk Limhi:

  • Woran erkennst du in Mosia 21:6, dass sich das Volk Limhi noch nicht gedemütigt und zum Herrn gewendet hat? Wie unterscheidet sich dies von der Art und Weise, wie Almas Volk auf seine Gefangenschaft reagiert? Denke über das Erlebnis des Volkes Limhi nach. Was lernst du daraus, das dir helfen kann, mit eigenen Prüfungen angemessen umzugehen?

  • Wie segnet der Herr das Volk Limhi, obgleich es nicht sofort von seinen Bedrängnissen befreit wird? (Du kannst den Ausdruck „allmählich zu gedeihen“ in Mosia 21:16 markieren.) Hast du schon einmal gespürt, dass der Herr dir geholfen hat, eine Prüfung nach und nach zu überwinden?

  • Wie trägt die Einstellung des Volkes in Mosia 21:30-33 wohl dazu bei, dass es schließlich befreit wird?

  1. journal iconWähle eine der folgenden Wahrheiten aus, die du gelernt hast, als du dich mit den Prüfungen und der Befreiung von Limhis Volk befasst hast. Erkläre in deinem Studientagebuch in einem Absatz, wie du diese Wahrheit auf dich beziehen kannst.

    1. Wenn wir uns demütigen, den Herrn anrufen und von unseren Sünden umkehren, erhört er unsere Gebete und erleichtert die Last unserer Sünden zu der von ihm vorgesehenen Zeit.

    2. Wenn wir den Bund schließen, Gott zu dienen und seine Gebote zu halten, bereitet der Herr einen Weg zu unserer Befreiung.

Denke an die Bedrängnisse und die Befreiung von Almas Volk, während du die folgende Aussage von Elder Richard G. Scott liest: „Gerade wenn alles gut zu laufen scheint, werden wir plötzlich von Schwierigkeiten überhäuft, die alle gleichzeitig auftreten. Wenn diese Prüfungen keine Folge Ihres Ungehorsams sind, dann zeigen sie nur, dass der Herr denkt, dass Sie bereit sind, weiter zu wachsen (siehe Sprichwörter 3:11,12). Deshalb gibt er Ihnen Erfahrungen, die Ihr Wachstum, Ihre Erkenntnis und Ihr Mitgefühl vermehren, wodurch Sie zu Ihrem immerwährenden Nutzen geläutert werden. Sie von dort, wo Sie sind, dorthin zu bringen, wo der Herr Sie haben möchte, das erfordert einige Anstrengung, die im Allgemeinen mit Unbehagen und Schmerz verbunden ist.“ („Auf den Herrn vertrauen“, Der Stern, Januar 1996, Seite 15.)

Markiere Wörter und Wendungen in Mosia 23:21,22, aus denen ersichtlich wird, dass der Herr unsere Geduld und unseren Glauben prüft, um uns zu helfen, im Glauben an ihn zu wachsen (siehe auch LuB 122:5-7).

Schreibe kurze Antworten auf die folgenden Fragen in deinen Leitfaden:

  • Welche Prüfung wäre für dich wohl am schwierigsten gewesen, wenn du zur Zeit der Ereignisse in Mosia 23 und 24 unter Almas Volk gelebt hättest? Warum?

  • Was kannst du aus der Art und Weise lernen, wie Alma und sein Volk auf ihre Prüfungen reagieren? (Siehe Mosia 24:1-12,15,16.)

  • Was tut der Herr zunächst für Almas Volk, obwohl er es nicht sogleich befreit? (Siehe Mosia 24:15.)

Ein Grundsatz, den wir aus der Erfahrung des Volkes Almas lernen können, lautet: Der Herr stärkt und befreit uns zu seiner Zeit von unseren Prüfungen, sofern wir uns geduldig seinem Willen fügen.

  1. journal iconErkläre in deinem Studientagebuch, was es deiner Meinung nach bedeutet, sich in Bedrängnissen geduldig dem Willen des Herrn zu fügen, und wie einen dies darauf vorbereiten kann, Kraft und Segnungen vom Herrn zu erlangen, die einem durch die schwere Zeit hindurchhelfen.

Zu Beginn dieser Lektion wurdest du gebeten, an Prüfungen oder Widrigkeiten zu denken, denen du zur Zeit ausgesetzt bist. Beantworte dazu, falls du das möchtest, die folgenden Fragen in deinem persönlichen Tagebuch oder auf einem separaten Blatt Papier:

  • Welche Prüfungen mache ich zurzeit gerade durch?

  • Was muss ich tun, um mich dafür bereitzumachen, Gottes Macht der Befreiung zu erfahren?

  1. journal iconSchreibe in dein Studientagebuch zu den heutigen Aufgaben abschließend:

    Ich habe Mosia 21-24 studiert und diese Lektion abgeschlossen am (Datum).

    Weitere Fragen, Gedanken und Erkenntnisse, die ich gern mit meinem Lehrer besprechen würde: