Kapitel 10: Die heiligen Schriften

Grundbegriffe des Evangeliums, (2011), 44–49


Heute stehen uns die heiligen Schriften zur Verfügung

  • Welche Segnungen genießen wir heute, weil uns die heiligen Schriften so leicht zugänglich sind?

Wenn die Diener des Herrn etwas unter dem Einfluss des Heiligen Geistes reden oder schreiben, werden ihre Worte heilige Schrift (siehe LuB 68:4). Von Anfang an hat der Herr seinen Propheten geboten, einen Bericht über seine Offenbarungen und seinen Umgang mit seinen Kindern zu führen. Er sagte: „Ich gebiete allen Menschen, im Osten ebenso wie im Westen und im Norden und im Süden und auf den Inseln des Meeres, die Worte niederzuschreiben, die ich zu ihnen spreche; denn aus den Büchern, die geschrieben sein werden, werde ich die Welt richten, jedermann nach seinen Werken, gemäß dem, was geschrieben steht.“ (2 Nephi 29:11.)

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage erkennt vier Bücher als heilige Schrift an: die Bibel, das Buch Mormon, das Buch Lehre und Bündnisse und die Köstliche Perle. Diese Bücher nennt man auch die Standardwerke der Kirche. Außerdem werden die inspirierten Worte unserer heute lebenden Propheten als heilige Schrift angesehen.

Für den Lehrer: Sie können ein Gespräch über die vier heiligen Schriften anregen, indem Sie jedem aus Ihrer Klasse oder Ihrer Familie eine Zahl zwischen 1 und 4 zuteilen. Wer die Nummer 1 hat, soll lesen, was in diesem Kapitel über die Bibel ausgesagt wird; wer die 2 hat, soll lesen, was darin über das Buch Mormon ausgesagt wird; wer die 3 hat, soll lesen, was über das Buch Lehre und Bündnisse ausgesagt wird; wer die 4 hat, soll lesen, was über die Köstliche Perle ausgesagt wird. Bitten Sie Ihre Schüler dann, zu berichten, was sie herausgefunden haben.

Die Bibel

Die Bibel ist eine Sammlung heiliger Schriften, die Gottes Offenbarungen an die Menschen enthalten. Diese Schriften umfassen viele Jahrhunderte, und zwar von der Zeit Adams an bis zu der Zeit, als die Apostel Jesu Christi lebten. Sie wurde von vielen Propheten geschrieben, die zu verschiedenen Zeiten der Weltgeschichte gelebt haben.

Die Bibel besteht aus zwei Teilen, nämlich dem Alten Testament und dem Neuen Testament. Viele Prophezeiungen im Alten Testament sagen das Kommen eines Erretters und Erlösers vorher. Das Neue Testament berichtet uns vom Leben dieses Erretters und Erlösers, nämlich Jesus Christus. Es berichtet auch von der Gründung seiner Kirche zu dieser Zeit. „Wir glauben, dass die Bibel, soweit richtig übersetzt, das Wort Gottes ist.“ (8. Glaubensartikel.)

Durch den Propheten Joseph Smith hat der Herr unser Verständnis von einigen Textstellen in der Bibel erweitert. Der Herr inspirierte den Propheten Joseph, im Bibeltext Wahrheiten wiederherzustellen, die seit der Niederschrift der ursprünglichen Worte verloren gegangen oder verändert worden waren. Diese inspirierten Korrekturen nennt man die Joseph-Smith-Übersetzung der Bibel. Auszüge aus der Joseph-Smith-Übersetzung der Bibel finden Sie im Schriftenführer, Seite 235–260.

Das Buch Mormon

Das Buch Mormon ist ein heiliger Bericht über Menschen, die zwischen 2000 v. Chr. und 400 n. Chr. auf dem amerikanischen Kontinent gelebt haben. Es enthält die Fülle des Evangeliums Jesu Christi (siehe LuB 20:9; 42:12; 135:3). Das Buch Mormon berichtet vom Erscheinen Jesu Christi bei den Menschen auf dem amerikanischen Kontinent kurz nach seiner Auferstehung.

Joseph Smith hat das Buch Mormon durch die Gabe und die Macht Gottes ins Englische übersetzt. Er sagte, es „sei das richtigste aller Bücher auf Erden und der Schlussstein unserer Religion und wenn man sich an dessen Weisungen halte, werde man dadurch näher zu Gott kommen als durch jedes andere Buch“ (Einleitung zum Buch Mormon).

Präsident Ezra Taft Benson hat uns näher erklärt, inwiefern das Buch Mormon der Schlussstein unserer Religion ist. Er hat gesagt:

„In dreierlei Hinsicht ist das Buch Mormon der Schlussstein unserer Religion. Es ist der Schlussstein im Zeugnis von Christus, der Schlussstein unserer Lehre und der Schlussstein unseres Zeugnisses.

Das Buch Mormon ist der Schlussstein in unserem Zeugnis von Jesus Christus, der wiederum der Eckstein all unseres Handelns ist. Es bezeugt mit Kraft und Klarheit, dass er wirklich lebt. …

[Es] gibt uns so viel, was uns das Verständnis von den Lehren der Errettung erweitert. … Das Buch Mormon … [ist] für unsere Zeit geschrieben worden. … [In ihm] lernen wir …, wie wir uns für das Zweite Kommen bereit machen können. …

Das Buch Mormon lehrt uns … Wahrheit … [und] gibt … Zeugnis von Christus. … Es tut noch mehr. In diesem Buch steckt eine Macht, die sich auf Ihr Leben überträgt, sobald Sie beginnen, es ernsthaft zu studieren. Sie haben mehr Kraft, Versuchungen zu widerstehen. Sie lassen sich nicht mehr so einfach täuschen. Sie finden die Kraft, auf dem engen und schmalen Pfad zu bleiben. Die Schriften werden als ‚die Worte des Lebens‘ bezeichnet …, und das gilt nirgendwo mehr als für das Buch Mormon. … Jeder Heilige der Letzten Tage soll sein Leben lang dieses Buch studieren.“ (Der Stern, Januar 1987, Seite 4f.)

Das Buch Lehre und Bündnisse

Das Buch Lehre und Bündnisse ist eine Sammlung neuzeitlicher Offenbarungen. Im 1. Abschnitt offenbart der Herr, dass das Buch Lehre und Bündnisse veröffentlicht worden sei, um die Bewohner der Erde auf sein Kommen vorzubereiten:

„Darum ergeht die Stimme des Herrn an die Enden der Erde, damit alle, die hören wollen, hören mögen:

Macht euch bereit, macht euch bereit für das, was kommen wird, denn der Herr ist nahe.“ (LuB 1:11,12.)

Dieses Buch enthält die Offenbarungen in Bezug auf die Kirche Jesu Christi, wie sie in diesen Letzten Tagen wiederhergestellt wurde. In mehreren Abschnitten wird die Organisation der Kirche erläutert und die Ämter des Priestertums und ihre Aufgaben werden beschrieben. Weitere Abschnitte, etwa Abschnitt 76 und 88, enthalten herrliche Wahrheiten, die für die Welt jahrhundertelang verloren gewesen waren. Wieder andere, Abschnitt 29 und 93 etwa, werfen Licht auf einige Lehren der Bibel. Außerdem enthalten einige Abschnitte, beispielsweise Abschnitt 133, Prophezeiungen von künftigen Ereignissen. Gott hat uns geboten, uns mit den Offenbarungen in diesem Buch ausgiebig zu befassen: „Forscht in diesen Geboten, denn sie sind wahr und treu, und die Prophezeiungen und Verheißungen, die darin sind, werden sich alle erfüllen.“ (LuB 1:37.)

Die Köstliche Perle

Die Köstliche Perle enthält das Buch Mose, das Buch Abraham und einige inspirierte Aufzeichnungen von Joseph Smith. Das Buch Mose enthält Visionen und Aufzeichnungen des Mose, die der Herr dem Propheten Joseph Smith offenbarte. Darin werden einige Grundsätze und Lehren erläutert, die aus der Bibel verloren gegangen sind, und wir erfahren mehr über die Erschaffung der Erde.

Das Buch Abraham wurde vom Propheten Joseph Smith von einer Papyrusrolle übersetzt, die aus einer ägyptischen Katakombe stammte. Dieses Buch enthält wertvolle Lehren über die Schöpfung, das Evangelium, das Wesen Gottes und das Priestertum.

Die Schriften Joseph Smiths enthalten einen Auszug aus seiner inspirierten Übersetzung der Bibel, Teile der History of the Church [Geschichte der Kirche] und die Glaubensartikel.

  • Welche Begebenheiten aus den heiligen Schriften haben Sie beeindruckt? Welche Lehren aus diesen heiligen Schriften haben Ihnen schon geholfen?

Worte der lebenden Propheten

Zusätzlich zu diesen vier heiligen Schriften betrachten wir auch die inspirierten Worte der lebenden Propheten als heilige Schrift. Wir hören ihre Worte auf Konferenzen, lesen sie in den Zeitschriften Liahona und Ensign und vernehmen sie durch Anweisungen an örtliche Priestertumsführer. „Wir glauben alles, was Gott offenbart hat, und alles, was er jetzt offenbart; und wir glauben, dass er noch viel Großes und Wichtiges offenbaren wird, was das Reich Gottes betrifft.“ (9. Glaubensartikel.)

  • Wo sind die Worte der lebenden Propheten zu finden?

Schriftstudium

  • Welche Segnungen können wir empfangen, wenn wir die heiligen Schriften lesen?

Jeder von uns soll täglich in den heiligen Schriften lesen. Es ist wichtig, dass wir die darin enthaltenen Wahrheiten auch unseren Kindern vermitteln. Wir lesen die heiligen Schriften gemeinsam mit unseren Kindern, damit sie sie lieben und die darin enthaltenen Wahrheiten anwenden lernen.

Wenn wir die Übel dieser Welt meiden wollen, müssen wir unseren Geist mit der Wahrheit und Rechtschaffenheit nähren, die wir in den heiligen Schriften finden. Wenn wir gemeinsam in den heiligen Schriften lesen und darüber nachdenken, kommen wir Gott und einander näher.

Wenn wir beim Lesen nachdenken, über die heiligen Schriften beten und Gott um Erkenntnis bitten, wird der Heilige Geist uns die Wahrheit dessen, was wir lesen, bezeugen. Wir können dann für uns selbst wissen, dass es wahr ist. Wir werden uns nicht täuschen lassen (siehe Joseph Smith – Matthäus 1:37). Dann erleben wir, was Nephi mit folgenden Worten ausgedrückt hat: „Meine Seele erfreut sich an dem, was des Herrn ist; und mein Herz sinnt ständig über das nach, was ich gesehen und gehört habe.“ (2 Nephi 4:16.)

  • Wie können wir an unserem Ziel, täglich in den heiligen Schriften zu lesen, festhalten? Legen Sie Zeit und Ort fest, wo Sie täglich in den heiligen Schriften lesen.

Zusätzliche Schriftstellen