Kapitel 45: Das Millennium

Grundbegriffe des Evangeliums, (2011), 263–67


Während des Millenniums leben Menschen auf der Erde

  • Wer wird während des Millenniums auf der Erde sein?

Mit dem Zweiten Kommen Jesu Christi beginnen auf der Erde tausend Jahre des Friedens, der Liebe und Freude. Dieser Zeitraum von tausend Jahren wird das Millennium genannt. Den heiligen Schriften und den Worten der Propheten können wir entnehmen, wie die Menschen während des Millenniums auf der Erde leben werden.

Für den Lehrer: Das Thema Millennium führt manchmal dazu, dass über etwas spekuliert wird, was nicht in den heiligen Schriften oder den Lehren der neuzeitlichen Propheten zu finden ist. Achten Sie im Unterricht darauf, solche Spekulationen zu vermeiden.

Da die Schlechten beim Zweiten Kommen des Erretters vernichtet werden, werden zu Beginn des Millenniums nur rechtschaffene Menschen auf der Erde leben. Es sind diejenigen, die ein tugendhaftes und aufrichtiges Leben geführt haben. Diese Menschen werden entweder das terrestriale oder das celestiale Reich ererben.

Während des Millenniums werden weiterhin Sterbliche auf der Erde leben und Kinder bekommen, so wie wir heute (siehe LuB 45:58). Joseph Smith hat gesagt, dass unsterbliche Wesen häufig die Erde besuchen werden. Diese auferstandenen Wesen werden bei der Regierung und anderen Arbeiten helfen (siehe Lehren des Propheten Joseph Smith, Hg. Joseph Fielding Smith, 1976, Seite 273f.).

Die Menschen haben weiter Entscheidungsfreiheit, und eine Zeit lang werden sie weiterhin gemäß ihrer Religion und ihren Vorstellungen leben können. Schließlich wird jeder bekennen, dass Jesus Christus der Erlöser ist.

Während des Millenniums wird Jesus „persönlich auf der Erde regieren“ (10. Glaubensartikel). Joseph Smith erklärte, dass Jesus „die Heiligen regieren und herabkommen und sie unterweisen“ wird (Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 285).

Die Arbeit der Kirche während des Millenniums

  • Welche beiden großen Aufgaben werden während des Millenniums erfüllt?

Für die Mitglieder der Kirche gibt es während des Millenniums zwei große Aufgaben: Tempelarbeit und Missionsarbeit. Die Tempelarbeit umfasst die heiligen Handlungen, die für die Erhöhung notwendig sind. Dazu gehören die Taufe, das Händeauflegen für die Gabe des Heiligen Geistes und die heiligen Handlungen des Tempels – Endowment, Tempelehe und die Siegelung von Familien.

Viele Menschen sind gestorben, ohne diese heiligen Handlungen erhalten zu haben. Für sie müssen Menschen auf der Erde diese heiligen Handlungen vollziehen. Diese Arbeit wird schon jetzt in den Tempeln des Herrn getan. Doch die Arbeit ist so umfangreich, dass sie bis zum Millennium nicht beendet ist, sondern erst in dieser Zeit abgeschlossen wird. Auferstandene Wesen werden uns helfen, die Fehler zu berichtigen, die uns bei der Ahnenforschung unterlaufen sind. Sie werden uns auch helfen, die Informationen zu finden, die wir benötigen, um unsere Unterlagen zu vervollständigen (siehe Joseph Fielding Smith, Doctrines of Salvation, Hg. Bruce R. McConkie, 3 Bände, 1954–1956, 2:167,251f.).

Die andere große Arbeit während des Millenniums ist die Missionsarbeit. Das Evangelium wird allen Menschen machtvoll verkündet werden. Schließlich wird es nicht mehr nötig sein, die ersten Grundsätze des Evangeliums zu lehren, denn „sie alle, klein und groß, werden mich erkennen – Spruch des Herrn“ (Jeremia 31:34).

  • Wie können wir uns schon jetzt auf die Arbeit im Millennium vorbereiten?

Die Verhältnisse im Millennium

  • Inwiefern unterscheidet sich das Leben während des Millenniums vom jetzigen Leben auf der Erde?

Der Prophet Joseph Smith lehrte, dass die Erde während des Millenniums „erneuert werden und ihre paradiesische Herrlichkeit empfangen wird“ (10. Glaubensartikel).

Der Satan wird gebunden sein

Während des Millenniums wird der Satan gebunden sein. Das bedeutet, dass er keine Macht hat, diejenigen in Versuchung zu führen, die zu dieser Zeit leben (siehe LuB 101:28). Die „Kinder werden ohne Sünde zur Errettung aufwachsen“ (LuB 45:58). „Weil [das Volk des Herrn] rechtschaffen ist, hat der Satan keine Macht; darum kann er für den Zeitraum vieler Jahre nicht losgebunden werden, denn er hat keine Macht über das Herz der Menschen; denn sie leben in Rechtschaffenheit, und der Heilige Israels regiert.“ (1 Nephi 22:26.)

Frieden auf Erden

Während des Millenniums wird es keinen Krieg geben. Die Menschen werden in Frieden und Harmonie zusammenleben. Was für den Krieg gebraucht wurde, wird nun für nützliche Zwecke verwendet werden. „Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen. Man zieht nicht mehr das Schwert, Volk gegen Volk, und übt nicht mehr für den Krieg.“ (Jesaja 2:4; siehe auch Jesaja 11:6,7; LuB 101:26.)

Eine rechtschaffene Regierung

Präsident John Taylor sagte: „Der Herr wird König über die ganze Erde sein, und alle Menschen werden buchstäblich seiner Herrschaft unterstehen, und jedes Volk unter dem Himmel wird seine Vollmacht anerkennen und sich vor seinem Zepter beugen müssen. Wer ihm in Rechtschaffenheit dient, wird mit Gott und Jesus in Verbindung stehen; Engel werden ihnen dienen, und sie werden die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft erkennen; und andere Menschen, die seinen Gesetzen noch nicht völlig gehorchen und noch nicht völlig in seinen Bündnissen unterwiesen sind, werden sich seiner Regierung dennoch völlig unterwerfen müssen. Denn es wird die Herrschaft Gottes auf der Erde sein, und er wird seine Gesetze durchsetzen und gebieten, dass die Völker der Erde ihm den Gehorsam zollen, der ihm rechtmäßig zusteht.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: John Taylor, Seite 225.)

Kein Tod

Während des Millenniums wird es keinen Tod geben, wie wir ihn kennen. Wenn Menschen alt geworden sind, werden sie nicht sterben und begraben werden. Stattdessen werden sie aus ihrem sterblichen Zustand in einem Augenblick in einen unsterblichen verwandelt (siehe LuB 63:51; 101:29-31).

Alles wird offenbart

Einige Wahrheiten sind uns nicht offenbart worden. Während des Millenniums wird alles offenbart werden. Der Herr hat gesagt, er werde „alles offenbaren – das, was vergangen ist, und Verborgenes, was niemand gewusst hat, das, was die Erde betrifft, wodurch sie gemacht worden ist, und ihren Zweck und ihr Ende – höchst Kostbares, das, was oben ist, und das, was unten ist, das, was in der Erde und auf der Erde und im Himmel ist“ (LuB 101:32-34).

Was noch während des Millenniums geschieht

In vielen Aspekten wird das Leben fast so sein wie jetzt, aber alles wird in Rechtschaffenheit geschehen. Die Menschen werden essen und trinken und Kleidung tragen (siehe Lehren der Präsidenten der Kirche: Brigham Young, Seite 333). Die Menschen werden weiterhin säen und ernten und Häuser bauen (siehe Jesaja 65:21).

  • Was sind Ihre Gedanken und Gefühle, wenn Sie an die Bedin-gungen denken, die während des Millenniums herrschen werden?

Ein letzter Kampf nach dem Millennium

  • Was ist die endgültige Bestimmung der Erde?

Am Ende der eintausend Jahre wird der Satan für kurze Zeit freigelassen werden. Einige Menschen werden sich vom Vater im Himmel abwenden. Der Satan wird seine Heere sammeln, und Michael (Adam) wird die himmlischen Heerscharen sammeln. In diesem großen Kampf werden der Satan und seine Anhänger besiegt und für immer ausgestoßen. Die Erde wird in ein celestiales Reich verwandelt (siehe LuB 29:22-29; 88:17-20,110-115).

Zusätzliche Schriftstellen

  • Sacharja 14:4-9; 1 Nephi 22:24,25 (Jesus wird auf der Erde regieren)

  • Daniel 7:27 (die Heiligen erhalten das Reich)

  • LuB 88:87-110 (Bedingungen während des Millenniums)

  • Offenbarung 20:1-3; 1 Nephi 22:26 (der Satan wird gebunden)

  • LuB 101:22-31 (Feindschaft hört auf; kein Tod; der Satan hat keine Macht, in Versuchung zu führen)

  • Jesaja 11:1-9 (Wolf und Lamm wohnen beieinander)

  • LuB 43:31; Offenbarung 20:7-10 (der Satan wird für kurze Zeit freigelassen)