Lektion 23: Der Erretter stellte sein Priestertum, seine Kirche und sein Evangelium wieder her

Jesus Christus und das immerwährende Evangelium – Leitfaden für den Lehrer, 2015


Einleitung

Die neuzeitlichen Propheten haben erklärt: „Wir verkünden feierlich, dass [das] Priestertum [Jesu Christi] und seine Kirche auf der Erde wiederhergestellt worden sind.“ („Der lebendige Christus – das Zeugnis der Apostel“, Artikel-Nr. 36299 150.) Vermitteln Sie den Teilnehmern in dieser Lektion, dass es zum ewigen Wirken des Heilands gehörte, die Wiederherstellung des Evangeliums und seiner Kirche durch den Propheten Joseph Smith anzuleiten. Wenn man Lehre und Bündnisse sorgfältig liest, erkennt man, dass Jesus Christus das Reich Gottes auf Erden führt.

Zusätzlicher Lesestoff

  • James E. Faust, „Die Wiederherstellung von allem“, Liahona, Mai 2006, Seite 61f., 67f.

  • Tad R. Callister, „Was ist der Bauplan der Kirche Christi?“, CES-Andacht für junge Erwachsene, 12. Januar 2014; LDS.org

Anregungen für den Unterricht

Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:18-20

Jesus Christus hat seine Kirche in den Letzten Tagen wiederhergestellt

Fordern Sie die Teilnehmer zu Beginn des Unterrichts auf, einige wichtige Fragen aufzuzählen, die jemand dem Vater im Himmel stellen könnte. Lassen Sie die Teilnehmer antworten und bitten Sie dann jemanden, Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:18,19 vorzulesen. Fragen Sie anschließend:

  • Welche Frage stellte Joseph Smith dem Vater im Himmel und Jesus Christus?

  • Was antwortete Jesus Christus? (Weisen Sie gegebenenfalls darauf hin, dass in Vers 20 die Antwort des Erretters bekräftigt wird: „Nochmals verbot er mir, mich einer von ihnen anzuschließen.“)

  • Was musste geschehen, wenn nun alle Kirchen „im Unrecht“ waren, damit die Kirche des Herrn auf Erden sein konnte? (Es musste eine Wiederherstellung der Kirche des Herrn geben, wie sie zur Zeit des Neuen Testaments bestanden hatte.)

Bitten Sie einen Teilnehmer, die nachstehende Aussage von Präsident James E. Faust (1920–2007) von der Ersten Präsidentschaft vorzulesen:

Präsident James E. Faust

„Wir glauben, dass die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eine Wiederherstellung der ursprünglichen Kirche ist, die von Jesus Christus aufgerichtet wurde und ‚auf das Fundament der Apostel und Propheten gebaut [ist]; der Schlussstein [ist] Christus Jesus selbst‘ (Epheser 2:20). Sie ist keine Abspaltung von einer anderen Kirche.“ („Die Wiederherstellung von allem“, Liahona, Mai 2006, Seite 68.)

  • Was meinen wir damit, wenn wir sagen, dass die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eine Wiederherstellung der Kirche ist, die von Jesus Christus zu Zeiten des Neuen Testaments aufgerichtet wurde?

Erklären Sie den Teilnehmern, dass der Unterricht es zeitlich nicht zulässt, jedes Element der ursprünglichen Kirche des Herrn mit der wiederhergestellten Kirche zu vergleichen. Die Teilnehmer können jedoch Lukas 6:13; 10:1; Apostelgeschichte 14:23; Epheser 4:11; Philipper 1:1 und Titus 1:5 lesen und die Bestandteile in der Organisationsstruktur der ursprünglichen Kirche heraussuchen, die es auch heute in der Kirche gibt. (Weitere Beispiele finden die Teilnehmer in der Ansprache „Was ist der Bauplan der Kirche Christi?“ von Tad R. Callister, Präsident der Sonntagsschule, die im Abschnitt „Lesestoff für die Teilnehmer“ in dieser Lektion aufgeführt ist.) Bitten Sie einen Teilnehmer, die nachstehende Aussage von Bruder Callister vorzulesen:

Tad R. Callister

„Wollte man [die] Urkirche Christi mit allen anderen Kirchen auf der heutigen Welt abgleichen, würde man feststellen, dass Punkt für Punkt, Organisation für Organisation, Lehre für Lehre, Verordnung für Verordnung, Frucht für Frucht und Offenbarung für Offenbarung sich nur eine damit deckt: die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.“ („Was ist der Bauplan der Kirche Christi?“, CES-Andacht für junge Erwachsene, 12. Januar 2014; LDS.org.)

  • Warum ist es wichtig, ein Zeugnis davon zu haben, dass die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eine Wiederherstellung der ursprünglichen Kirche des Erretters ist? (Ein Zeugnis davon hilft uns zu erkennen, dass die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die wahre Kirche des Herrn auf Erden in der heutigen Zeit ist. Da der Herr derselbe gestern, heute und immerdar ist, kann man davon ausgehen, dass seine Kirche in jeder Evangeliumszeit aus denselben Bestandteilen zusammengesetzt ist.)

Lehre und Bündnisse 1:17,38; 18:34,35

Jesus Christus leitet das Werk der Wiederherstellung

Die Teilnehmer sollen Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:17 überfliegen und herausfinden, was Joseph Smith vom Vater im Himmel geboten wurde (auf dessen Sohn zu hören). Lesen Sie die folgende Aussage von Präsident Joseph Fielding Smith (1876–1972) vor:

Präsident Joseph Fielding Smith

„Seit dem Fall kommt jegliche Offenbarung durch Jesus Christus.“ (Doctrines of Salvation, Hg. Bruce R. McConkie, 3 Bände [1954–1956], 1:27.)

Zur Veranschaulichung dieses Grundsatzes sollen die Teilnehmer Lehre und Bündnisse 1:17,38 und 18:34,35 für sich lesen und über diese Frage nachdenken: Wie helfen uns diese Verse, den Grundsatz besser zu verstehen, dass Jesus Christus seine Kirche durch Offenbarung führt? Geben Sie den Teilnehmern ausreichend Zeit und lassen Sie sie anschließend berichten, was sie herausgefunden haben.

Ein Teilnehmer soll diese Aussage von Elder Gary J. Coleman von den Siebzigern vorlesen.

Elder Gary J. Coleman

„Das Buch Lehre und Bündnisse ist ein Zeugnis der Letzten Tage dafür, dass Jesus Christus durch die Propheten und Knechte Gottes unter den Kindern Gottes wirkt. Es veranschaulicht das göttliche Offenbarungsmuster, durch das die Kirche und ihre Mitglieder zur heutigen Zeit geführt werden.“ („You Shall Have My Word: The Personal Ministry of Jesus Christ in the Restoration“, in: You Shall Have My Word: Exploring the Text of the Doctrine and Covenants, Hg. Scott C. Esplin, Richard O. Cowan und Rachel Cope, The 41st Annual Brigham Young University Sidney B. Sperry Symposium, 2012, Seite 3.)

  • Warum ist das Buch Lehre und Bündnisse Elder Coleman zufolge so wichtig für die Kirche in der heutigen Zeit? (Es ist ein Zeugnis in diesen Letzten Tagen über das Wirken Jesu und es zeigt uns, wie heutzutage die Kirche durch Offenbarung geführt wird.)

  • Warum ist es wohl wichtig, dass die Kinder des himmlischen Vaters den Grundsatz verstehen, den Elder Coleman hier lehrt?

handout iconBezeugen Sie: Ein wesentlicher Bestandteil des ewigen Wirkens des Heilands bestand darin, im Zuge der Wiederherstellung zu erscheinen, Offenbarungen zu geben und die Schlüssel und Vollmachten des Priestertums zu übertragen. Die Teilnehmer sollen verstehen, dass der Heiland die Wiederherstellung des immerwährenden Evangeliums anleitete und seine Kirche in den Letzten Tagen führt. Zeigen Sie daher die nachstehende Tabelle oder verteilen Sie sie (ohne den Text in Klammern).

Jesus Christus leitet das Werk der Wiederherstellung

Lehren der Kirche

Heilige Handlungen in der Kirche

Führung der Kirche

Lehre und Bündnisse 76 Überschrift und Zusammenfassung (Die Reiche der Herrlichkeit, das Leben nach dem Tod)

LuB 84:33-39 (Der Eid und Bund des Priestertums)

Lehre und Bündnisse 128:1,15,18 (Die stellvertretende Taufe für die Toten)

Lehre und Bündnisse 131:1-4 (Die celestiale Ehe ist notwendig für die Erhöhung)

Lehre und Bündnisse 137:6-10; 138:29-35 (Diejenigen, die ohne Kenntnis von der Wahrheit gestorben sind, können erlöst werden)

Lehre und Bündnisse 20:37,72-74 (Bedingungen für die Taufe und die richtige Art und Weise der Taufe)

Lehre und Bündnisse 20:70 (Die Kindersegnung)

Lehre und Bündnisse 20:75-77,79 (Das Segnen und Austeilen des Abendmahls)

Lehre und Bündnisse 124:33-39 (Die heiligen Handlungen des Tempels)

Lehre und Bündnisse 132:7,15-20 (Die ewige Ehe)

Lehre und Bündnisse 20:38-59 (Die Pflichten der Ämter im Priestertum)

Lehre und Bündnisse 20:61,62 (Die Durchführung regelmäßiger Konferenzen der Kirche)

Lehre und Bündnisse 26:2 (Allgemeine Zustimmung)

Lehre und Bündnisse 107:22-27,33-35,64-67,85-91 (Die Pflichten der Führer der Kirche)

Teilen Sie die Klasse in drei Gruppen ein und weisen Sie jeder Gruppe eine der Spalten zu. Jeder Teilnehmer soll drei oder vier Schriftstellen aus seiner Spalte lesen und Antworten auf diese Fragen vorbereiten:

  • Was stellte der Erretter durch den Propheten Joseph Smith auf der Erde wieder her?

  • Weshalb sind diese Grundsätze und Vorgehensweisen so wichtig?

Geben Sie den Teilnehmern ein paar Minuten Zeit und lassen Sie sie dann berichten, was sie herausgefunden haben. Betonen Sie anschließend, dass Jesus Christus das Werk der Wiederherstellung leitet. Stellen Sie bei Bedarf diese Fragen:

  • Weshalb müssen wir begreifen, dass Jesus auch weiterhin das Werk seiner Kirche und deren Führer leitet?

  • Durch welche Erfahrungen haben Sie erkannt, dass diese Kirche die Kirche Jesu Christi ist?

Wenn die Zeit es zulässt, bitten Sie einen Teilnehmer, Lehre und Bündnisse 1:30 vorzulesen. Fragen Sie dann die Klasse:

  • Denken Sie an das, was heute besprochen wurde. Weshalb ist die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage demzufolge „die einzige wahre und lebendige Kirche auf dem Antlitz der ganzen Erde“? (Weil sie als einzige Kirche auf Erden die göttliche Vollmacht innehat, das wahre Evangelium Jesu Christi zu lehren, die zur Errettung notwendigen heiligen Handlungen zu vollziehen und fortlaufende Offenbarung durch die vom Herrn ernannten Knechte zu empfangen.)

Bitten Sie gegebenenfalls jemanden zum Abschluss, Lehre und Bündnisse 76:40-42 vorzulesen. Die Klasse soll mitlesen. Geben Sie Zeugnis, dass in diesen Versen das ewige Wirken des Erlösers zusammenfasst wird. Legen Sie den Teilnehmern ans Herz, darüber nachzudenken, was sie tun können, um Jesus Christus, der ja das Sühnopfer vollbracht hat, damit wir geheiligt, gereinigt und im Reich des Vaters errettet werden können, zu würdigen.

Lesestoff für die Teilnehmer