Alma und Amulek auf Mission in Ammoniha

Primarvereinigung Leitfaden 4: Das Buch Mormon, 1999


Zweck

Den Kindern wird bewußt, wie wichtig es ist, daß sie die Gebote des himmlischen Vaters vollständig halten.

Vorzubereiten

  1. 1.

    Lesen Sie gebeterfüllt Alma 8:8 bis 9:34 und 11:21 bis 12:19. Arbeiten Sie anschließend die Lektion durch, und überlegen Sie, wie Sie den Kindern diesen Abschnitt aus der heiligen Schrift vermitteln wollen. (Siehe „Unterrichtsvorbereitung“, Seite VI, und „Aus der heiligen Schrift lehren“, Seite VII.)

  2. 2.

    Zusätzlicher Lesestoff: Alma 10.

  3. 3.

    Überlegen Sie, welche Fragen und welche Vorschläge für Aktivitäten Sie verwenden wollen, um die Kinder in den Unterricht einzubeziehen, damit sie das Unterrichtsziel auch erreichen.

  4. 4.

    Sie brauchen:

    1. a)

      Ein Buch Mormon für jedes Kind.

    2. b)

      Bild 4-27, „Alma unterweist die Bewohner von Ammoniha“.

Vorschlag für den Unterrichtsablauf

Bitten Sie ein Kind, das Anfangsgebet zu sprechen.

Interesse wecken

Zeichnen Sie folgendes an die Tafel:

squares

Rufen Sie ein Kind nach vorn; es soll die Kreide auf den Punkt drücken und dann die nachstehenden Anweisungen befolgen:

  1. 1.

    Geh drei Kästchen nach rechts.

  2. 2.

    Geh zwei Kästchen nach unten.

  3. 3.

    Geh ein Kästchen nach links.

  4. 4.

    Geh ein Kästchen nach oben.

  5. 5.

    Geh zwei Kästchen nach links.

  6. 6.

    Geh ein Kästchen nach unten.

  7. 7.

    Geh ein Kästchen nach rechts.

  8. 8.

    Geh ein Kästchen nach unten.

  9. 9.

    Geh zwei Kästchen nach rechts.

• Wenn (Name des Kindes) meine Anweisungen nicht befolgt hätte, wäre es dann auch zum Stern gelangt?

Danken Sie dem Kind dafür, daß es alle Anweisungen genau befolgt hat. Sagen Sie den Kindern dann, daß es heute um zwei Missionare geht, die in allem, was ihnen aufgetragen wurde, Gehorsam bewiesen.

Aus der heiligen Schrift

Erzählen Sie laut Alma 8:8–9:34 und 11:21–12:19 von Alma und Amulek und ihrer Mission in Ammoniha. (Siehe auch „Aus der heiligen Schrift lehren“, Seite VII.) Zeigen Sie dazu das angegebene Bild.

Anwenden: Besprechen/Fragen

Lesen Sie bei der Unterrichtsvorbereitung die folgenden Fragen sowie die angegebenen Schriftstellen. Entscheiden Sie sich für die Fragen, die den Kindern Ihrer Ansicht nach die heilige Schrift am besten veranschaulichen und ihnen zeigen, wie sie die gelernten Grundsätze anwenden können. Wenn Sie die Schriftstellen im Unterricht gemeinsam lesen, werden die Kinder mit der heiligen Schrift vertraut.

• Warum wollte das Volk Ammoniha nicht hören, was Alma zu sagen hatte? (Alma 8:9.) Wie versuchte Alma, ihnen das Herz zu erweichen? (Alma 8:10.)

• Was hättet ihr getan, wenn ihr erlebt hättet, was Alma bei seinem ersten Besuch in Ammoniha erlebt hat? (Alma 8:13,14.) Warum sagte der Engel, Alma solle sich freuen? (Alma 8:15.) Was empfindet ihr, wenn ihr die Gebote des himmlischen Vaters haltet?

• Wann war der Engel zum erstenmal mit einer Botschaft zu Alma gesandt worden? (Verweisen Sie auf die Fußnote zu Alma 8:15 und lassen Sie ein Kind Mosia 27:11–16 vorlesen.) Wiederholen Sie kurz, wie Alma Umkehr geübt hatte und ein gehorsamer Knecht des himmlischen Vaters geworden war (siehe 14. Lektion).

• Wie reagierte Alma auf das, was der Engel ihm gebot? (Alma 8:18.) Was können wir daraus lernen?

• Warum war Amulek bereit, Alma zu helfen? (Alma 8:20.) Was sollten Alma und Amulek tun? (Alma 8:29.)

• Wie hat der himmlische Vater Alma und Amulek geholfen, sich beim Volk Ammoniha zu behaupten? (Alma 8:30–32.) Wie können wir uns würdig dafür machen, daß der himmlische Vater uns bei Schwierigkeiten hilft?

• Was sollte dem Volk Ammoniha widerfahren, wenn es nicht Umkehr übte und die Gebote nicht hielt? Was prophezeite Alma? (Alma 9:18.)

• Was haben Alma und Amulek über Jesus prophezeit? (Alma 9:26-28.)

• Was versteht man unter Fasten? Warum hat Alma für das Volk Ammoniha gefastet? (Alma 10:7.) Wie kann es sich als segensreich erweisen, wenn man fastet?

• Wie wollte Zeezrom Amulek in Versuchung führen? (Siehe Alma 11:22.) Wie reagierte Amulek darauf? (Alma 11:23–25.) Hat jemand schon einmal versucht, euch zu verleiten, etwas Falsches zu tun? Wie kann man dem widerstehen?

• Was geschah mit Zeezrom, weil Alma und Amulek gehorsam gewesen waren? Was bewegte ihn dazu, Umkehr zu üben? (Alma 12:7,8.) Wie könnt ihr anderen Menschen helfen, ein Zeugnis zu erlangen, indem ihr selbst Zeugnis gebt? Was hat Alma darüber gesagt, wie Gott uns richten wird? (Alma 12:12–15.)

Zur Vertiefung

Sie können einen oder mehrere der folgenden Vorschläge während des Unterrichts verwenden, und zwar als Wiederholung, Zusammenfassung oder Auftrag.

  1. 1.

    Laden Sie jemand, der erst vor kurzem eine Mission erfüllt hat, in den Unterricht ein, und lassen Sie ihn berichten, wie wichtig es für ihn war, daß er die Missionsregeln und die Lehren Jesu Christi befolgt hat. Erklären Sie, daß die Missionare jeden Morgen in der heiligen Schrift studieren und beten, um Kraft zu gewinnen, ehe sie ausgehen, das Evangelium Jesu Christi zu verkündigen. Machen Sie den Kindern bewußt, daß sie Glauben und Mut gewinnen und vor dem Satan beschützt werden, wenn sie die Gebote halten.

  2. 2.

    Bringen Sie Requisiten mit, damit sich ein Kind als Alma verkleiden kann. Spielen Sie dann Almas Mission in Ammoniha nach. Geben Sie dem Kind, das Alma spielt, eine Karte, auf die Sie folgendes geschrieben haben: „Ich heiße Alma, und ich bin gekommen, um euch vom Erretter zu erzählen, nämlich Jesus Christus, und um euch zu zeigen, wie ihr die Gebote halten könnt. Darf ich eintreten?“ Geben Sie anderen Kindern Karten, auf die Sie jeweils folgendes geschrieben haben:

    Wir gehören nicht mehr zur Kirche, Alma. Wir glauben nichts von dem, was du sagt. Du darfst nicht eintreten. Verlasse unser Haus, und verlasse unsere Stadt. Komm herein, ich würde gerne hören, was du zu sagen hast.

    Nein! Wir können uns noch gut daran erinnern, wie du dich früher gegen die Kirche aufgelehnt hast, Alma. Einem Heuchler wollen wir nicht zuhören.

    Sprechen Sie darüber, wieviel Mut ein Missionar braucht und wie ihm der Glaube an Jesus Christus und das Halten der Gebote helfen, sich diesen Mut anzueignen.

  3. 3.

    Lassen Sie ein Kind den Amulek darstellen; ein anderes Kind soll Zeezrom spielen und so tun, als ob es sechs Onti Silber in der Hand hätte. Geben Sie ihm eine Karte, auf die Sie folgendes geschrieben haben: „Siehe, hier sind sechs Onti Silber, und dies alles will ich dir geben, wenn du das Dasein eines allerhöchsten Wesens verneinst.“

    Halten Sie an dieser Stelle inne, und fragen Sie die Kinder, wie Amulek auf diesen Bestechungsversuch reagieren soll. Machen Sie deutlich, daß Amulek den Mut hatte, das Richtige zu tun, und sagen Sie, daß auch wir mutig und gehorsam sein müssen. So wollen es der himmlische Vater und Jesus Christus.

  4. 4.

    Fragen Sie die Kinder, welche Gebote sie heute schon befolgt haben und noch befolgen werden, beispielsweise beten, zur Kirche gehen, Lieder singen, Zeugnis geben, das Abenmahl nehmen, während des Abendmahls an Jesus Christus denken, anderen Menschen helfen, den Zehnten zahlen. Fordern Sie die Kinder auf, sich während der kommenden Woche ihr Handeln, ihre Worte und ihre Gedanken bewußt zu machen und den Mut zu entwickeln, die Gebote des himmlischen Vaters zu halten.

  5. 5.

    Singen Sie mit den Kindern das Lied „Sei immer treu“ (Sing mit mir, B-81), „Verlier nie den Mut“ (Sing mit mir, B–37) oder „Wähl das Rechte“ (Mehr Lieder für Kinder, Seite 72; Kinderstern, Juni 1995), oder sagen Sie gemeinsam den Text auf.

Zum Abschluß

Zeugnis

Geben Sie Zeugnis, daß wir die Gebote halten müssen und daß der himmlische Vater das von uns erwartet. Nur so können wir des Heiligen Geistes würdig sein, der bei uns sein und uns helfen kann, zum himmlischen Vater zurückzukehren.

Vorschlag für das Schriftstudium zu Hause

Fordern Sie die Kinder auf, zu Hause als Wiederholung Alma 8:14–20 zu lesen.

Bitten Sie ein Kind, das Schlußgebet zu sprechen.