Alma und Amulek im Gefängnis

Primarvereinigung Leitfaden 4: Das Buch Mormon, 1999


Zweck

Die Kinder entwickeln Glauben an Jesus Christus und stehen für das ein, was recht ist.

Vorzubereiten

  1. 1.

    Lesen Sie gebeterfüllt Alma 14:1 bis 16:10. Arbeiten Sie anschließend die Lektion durch, und überlegen Sie, wie Sie den Kindern diesen Abschnitt aus der heiligen Schrift vermitteln wollen. (Siehe „Unterrichtsvorbereitung“, Seite VI, und „Aus der heiligen Schrift lehren“, Seite VII.)

  2. 2.

    Zusätzlicher Lesestoff: Alma 60:13.

  3. 3.

    Überlegen Sie, welche Fragen und welche Vorschläge für Aktivitäten Sie verwenden wollen, um die Kinder in den Unterricht einzubeziehen, damit sie das Unterrichtsziel auch erreichen.

  4. 4.

    Sie brauchen:

    1. a)

      Ein Buch Mormon für jedes Kind.

    2. b)

      Einen Regenschirm.

    3. c)

      Bild 4-28, „Alma und Amulek in Ammoniha“; Bild 4-29, „Alma und Amulek verlassen das eingestürzte Gefängnis“.

Vorschlag für den Unterrichtsablauf

Bitten Sie ein Kind, das Anfangsgebet zu sprechen.

Interesse wecken

Zeigen Sie den Kindern einen Regenschirm (oder tun Sie so, als ob Sie einen Regenschirm hätten) und ein Buch Mormon. Fragen Sie, was der Regenschirm und das Buch Mormon gemeinsam haben. Erklären Sie den Kindern, daß ein Regenschirm uns nur dann vor Regen schützt, wenn wir ihn auch aufspannen und über uns halten. Gleichermaßen kann das Buch Mormon unseren Glauben an Jesus Christus nur dann vertiefen, wenn wir es aufschlagen, gebeterfüllt darin lesen und nach seinen Lehren leben.

Fordern Sie die Kinder auf, ihr Buch Mormon aufzuschlagen und nachzulesen, wie der Glaube zweier Missionare Gefängnismauern einstürzen ließ.

Aus der heiligen Schrift

Erzählen Sie von Alma und Amulek im Gefängnis (Alma 14:1–16:10). (Siehe auch „Aus der heiligen Schrift lehren“, Seite VII.) Zeigen Sie dazu die angegebenen Bilder.

Anwenden: Besprechen/Fragen

Lesen Sie bei der Unterrichtsvorbereitung die folgenden Fragen sowie die angegebenen Schriftstellen. Entscheiden Sie sich für die Fragen, die den Kindern Ihrer Ansicht nach die heilige Schrift am besten veranschaulichen und ihnen zeigen, wie sie die gelernten Grundsätze anwenden können. Wenn Sie die Schriftstellen im Unterricht gemeinsam lesen, werden die Kinder mit der heiligen Schrift vertraut.

• Erzählen Sie noch einmal kurz von Zeezrom. Was empfand er, als ihm bewußt wurde, daß er die Menschen verblendet hatte? (Alma 14:6.)

• Wie hat Zeezrom gezeigt, daß er seine Sünden bereute? (Alma 14:7.) Wie verhielten sich die Bewohner Ammonihas ihm gegenüber? Warum wird jemand, der an den himmlischen Vater glaubt, manchmal verfolgt?

• Was wollte das Volk Ammoniha mit Zeezrom und allen Anhängern Almas und Amuleks machen? (Alma 14:7,9.) Wie wäre euch da zumute gewesen?

• Traurig mußten Alma und Amulek mit ansehen, wie die heiligen Schriften sowie unschuldige Frauen und Kinder verbrannt wurden. Was gab der Heilige Geist Alma ein? (Alma 14:11.) Warum ließ der himmlische Vater es nicht zu, daß Alma die Gläubigen vor dem Feuertod bewahrte?

• Was geschieht mit jemand, der rechtschaffen die Wahrheit verteidigt und dabei ums Leben kommt? (Alma 60:13.) Arbeiten Sie heraus, daß es manchmal notwendig sein kann, daß jemand sein Leben für die Wahrheit hingibt.

• Warum konnten Alma und Amulek das alles wohl überstehen? Was könnt ihr tun, um solchen Glauben an Jesus Christus zu entwickeln wie Alma und Amulek? Inwiefern erfordert es Mut, für das einzustehen, was richtig ist?

• Wozu wurden Alma und Amulek befähigt, als man sie ins Gefängnis gesperrt hatte? (Alma 14:25–28.) Wer gab ihnen diese Macht? Warum flohen die Bewohner Ammonihas vor Alma und Amulek? (Alma 14:29.)

• Warum litt Zeezrom an einem brennenden Fieber? (Alma 15:3.) Wodurch wurde er sowohl körperlich als auch geistig gesund? (Alma 15:6–8.) Was empfindet ihr, wenn ihr etwas Falsches getan habt? Was empfindet ihr, wenn ihr Umkehr geübt habt? (Achten Sie darauf, daß Sie nicht über etwas sprechen, was die Kinder in Verlegenheit bringen könnte.)

• Was tat Zeezrom, als er wieder gesund war und sich hatte taufen lassen? (Alma 15:12.) Wie laßt ihr andere Menschen am Evangelium teilhaben? Wie könnt ihr euch für eine Vollzeitmission bereitmachen? Was widerfuhr Amulek, weil er eine Mission erfüllte? (Alma 15:16.) Welche Opfer muß ein Missionar heute bringen, um auf Mission gehen zu können?

• Was sollte dem Volk Ammoniha widerfahren, wenn es sich weiterhin weigerte, Umkehr zu üben? (Alma 9:18.) Wie ist diese Prophezeiung in Erfüllung gegangen? (Alma 15:15; 16:2,3,9,10.)

• Was habt ihr aus der Geschichte von Alma und Amulek gelernt? Wie hilft euch das, an Jesus Christus zu glauben und für das Rechte einzustehen?

Zur Vertiefung

Sie können einen oder mehrere der folgenden Vorschläge während des Unterrichts verwenden, und zwar als Wiederholung, Zusammenfassung oder Auftrag.

  1. 1.

    Machen Sie für jedes Kind eine Kopie der Übersicht „Für das Rechte einstehen“ am Ende der Lektion, und teilen Sie sie aus. Die Kinder sollen die Wörter in der linken Spalte mit den passenden Wörtern in der rechten Spalte verbinden; so entsteht eine Aufforderung, die Mut verlangt. Wer fertig ist, soll aufstehen. Wenn alle Kinder aufgestanden sind, dürfen sie sich wieder setzen; jedes Kind darf sich jetzt eine Aufforderung aussuchen, nach vorn kommen, den Schirm öffnen, sich darunter stellen und die Aufforderung vortragen. Ein Beispiel: „Ich will niemals betrügen.“ (Es macht nichts, wenn mehrere Kinder sich für dasselbe Ziel entscheiden.) Machen Sie deutlich, daß der Regenschirm für die Lehren Jesu Christi steht, die uns vor dem Satan schützen, sofern wir uns daran halten.

  2. 2.

    Erarbeiten Sie gemeinsam mit den Kindern, was sie tun können, um noch fester an Jesus Christus zu glauben, und schreiben Sie die einzelnen Punkte an die Tafel. Anschließend soll sich jedes Kind einen Punkt aussuchen, an dem es in der kommenden Woche arbeiten möchte. Bitten Sie die Kinder, die Augen zu schließen und sich vorzustellen, wie es ist, wenn sie ihr Ziel erreicht haben. Sagen Sie ihnen, daß sie in der nächsten Woche berichten dürfen, wie gut sie es geschafft haben.

  3. 3.

    Lesen Sie den 4. Glaubensartikel vor, und lassen Sie die Kinder aufzeigen, wie Zeezrom die einzelnen Schritte vollzogen hat.

  4. 4.

    Singen Sie mit den Kindern das Lied „Verlier nie den Mut“ (Sing mit mir, B-37), und lassen Sie die Kinder dabei aufstehen. Sie können auch gemeinsam den Text aufsagen.

Zum Abschluß

Zeugnis

Geben Sie Zeugnis, daß unser Glaube an Jesus Christus wächst und wir den Mut haben, für das Rechte einzustehen, wenn wir die Gebote halten, so wie Alma und Amulek es getan haben.

Vorschlag für das Schriftstudium zu Hause

Fordern Sie die Kinder auf, zu Hause als Wiederholung Alma 14:23–29 und 15:1–13 zu lesen.

Bitten Sie ein Kind, das Schlußgebet zu sprechen.