Unser Zeugnis vom wiederhergestellten Evangelium festigen

Primarvereinigung Leitfaden 5: Lehre und Bündnisse/Geschichte der Kirche, 1996


Ziel

Das Zeugnis der Kinder davon, daß Jesus Christus seine wahre Kirche durch den Propheten Joseph Smith wiederhergestellt hat und daß er seine Kirche auch heute führt, festigen.

Vorzubereiten

  1. 1.

    Studieren Sie gebeterfüllt 2 Nephi 28:30; Ether 4:11 und die folgenden Schriftstellen, die die Bestandteile eines Zeugnisses beschreiben:

    1. a)

      LuB 19:16–19; 46:13; 76:22,23; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:17 (Jesus Christus ist der Sohn des himmlischen Vaters und unser Erretter.)

    2. b)

      Lehre und Bündnisse 21:1–3; 135:3; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:33 (Joseph Smith war der Prophet, durch den Jesus Christus seine Kirche auf der Erde wiederhergestellt hat.)

    3. c)

      Moroni 10:3–5; Lehre und Bündnisse 17:6 (Das Buch Mormon ist wahr.)

    4. d)

      Lehre und Bündnisse 1:30; 115:4; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:10–19 (Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist die einzig wahre Kirche.)

    5. e)

      Lehre und Bündnisse 1:38; 21:1,4; 28:6, 7 (Wir werden heute von einem lebenden Propheten geführt.)

    Befassen Sie sich dann mit der Lektion, und überlegen Sie, wie Sie den Kindern die Abschnitte aus der Schrift vermitteln wollen. (Siehe „Unterrichtsvorbereitung“, Seite VI-VII, und „Die Abschnitte aus den heiligen Schriften und die geschichtlichen Ereignisse vermitteln“, Seite VII-IX.)

  2. 2.

    Zusätzlicher Lesestoff: Grundbegriffe des Evangeliums (31110 150), Kapitel 16 und 17.

  3. 3.

    Überlegen Sie, welche Fragen und welche Vorschläge für Aktivitäten Sie verwenden wollen, um die Kinder in den Unterricht einzubeziehen, damit sie das Unterrichtsziel erreichen.

  4. 4.

    Bereiten Sie die folgenden Wortstreifen vor:

    Ich kann ein festeres Zeugnis davon erlangen, daß –

    – Jesus Christus der Sohn des himmlischen Vaters und unser Erretter ist.

    – Joseph Smith der Prophet war, durch den Jesus Christus seine Kirche auf der Erde wiederhergestellt hat.

    – das Buch Mormon wahr ist.

    – die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die einzig wahre Kirche ist.

    – wir heute von einem lebenden Propheten geführt werden.

  5. 5.

    Sie brauchen:

    1. a)

      Das Buch Mormon, Lehre und Bündnisse und die Köstliche Perle für jedes Kind.

    2. b)

      Einige Nachschlagewerke wie etwa ein Wörterbuch und eine Enzyklopädie, Zeitschriften wie den Kinderstern oder Schulbücher, die man in der PV zeigen kann.

    3. c)

      Ein Bild vom lebenden Propheten (aus der Gemeindehausbibliothek oder dem Stern); eine Auswahl von Bildern aus vorherigen Lektionen, um die Ereignisse zu veranschaulichen, die Sie anhand der Abschnitte aus der Schrift wiederholen.

Vorschlag für den Unterrichtsablauf

Bitten Sie ein Kind um das Anfangsgebet.

Das Interesse wecken

Schreiben Sie das Wort Wissen an die Tafel.

• Wie lernen wir etwas Neues oder erlangen Wissen?

Geben Sie den Kindern die Nachschlagewerke, die Zeitschriften oder die Schulbücher. Sie sollen schnell irgendeine Tatsache finden, die sie der Klasse kurz erzählen können. (Wenn Sie mehr Kinder als Bücher haben, sollen die Kinder in Gruppen arbeiten.) Lassen Sie die Kinder der Klasse erzählen, was sie herausgefunden haben. Erklären Sie, daß es wichtig ist, Wissen zu erlangen, daß es aber am wichtigsten ist zu wissen, daß das Evangelium Jesu Christi wahr ist. Dieses Wissen nennt man Zeugnis. Schreiben Sie neben das Wort Wissen das Wort Zeugnis an die Tafel.

• Wie erlangt man ein Zeugnis?

Lesen Sie mit den Kindern 2 Nephi 28:30, und besprechen Sie, was dieser Vers bedeutet. Erklären Sie, daß wir nach und nach ein Zeugnis vom Evangelium erlangen. Wenn wir etwas über das Evangelium lernen und entsprechend leben, lernen wir mehr und festigen unseren Glauben an das, was wir bereits gelernt haben. Wenn wir nach den Grundsätzen des Evangeliums leben, läßt der Heilige Geist uns wissen, daß sie wahr sind. Bitten Sie die Kinder, sich das folgende Zitat anzuhören, um festzustellen, wie Präsident Joseph F. Smith, der sechste Präsident der Kirche, ein Zeugnis erlangt hat. Lesen Sie das Zitat vor, oder lassen Sie ein Kind es vorlesen:

„Ich ging oft hinaus und bat den Herrn, mir etwas Wunderbares zu zeigen, damit ich ein Zeugnis erhielt. Aber der Herr zeigte mir keine Wunder, sondern er zeigte mir die Wahrheit, Zeile auf Zeile, Weisung auf Weisung, hier ein wenig und da ein wenig. … Er mußte keinen Engel vom Himmel senden, um das zu tun. … Durch die Eingebungen der sanften, leisen Stimme des Geistes des lebendigen Gottes gab er mir das Zeugnis, das ich besitze.“ (Conference Report, April 1900, Seite 40f.)

Weisen Sie darauf hin, daß Joseph F. Smith, obwohl er ein Prophet wurde, sein Zeugnis nicht durch ein spektakuläres Erlebnis erhielt, sondern nach und nach.

Erklären Sie den Kindern, daß Sie in dieser Lektion über einige grundlegende Bestandteile eines Zeugnisses vom Evangelium sprechen und wiederholen werden, was sie bereits darüber wissen, und daß sie lernen werden, wie sie ihr Zeugnis vom Evangelium festigen können.

Aus der heiligen Schrift Befestigen Sie den Wortstreifen: Ich kann ein festeres Zeugnis davon erlangen, daß –. Besprechen Sie mit den Kindern, was ein Zeugnis ist. Erklären Sie, daß ein Zeugnis das vom Heiligen Geist bestätigte Wissen ist, daß etwas wahr ist. Machen Sie den Kindern bewußt, daß der Heilige Geist uns wissen läßt, daß das Evangelium Jesu Christi wahr ist, wenn wir uns mit dem Evangelium befassen und über das, was wir lernen, beten.

Befestigen Sie die übrigen Wortstreifen einen nach dem anderen. Verwenden Sie für jeden Wortstreifen die unter „Vorzubereiten“ aufgeführten Schriftstellen und die entsprechenden Fragen aus dem Abschnitt „Besprechen/Fragen“, um den Kindern zu vermitteln, welche grundlegenden Bestandteile ein Zeugnis vom Evangelium Jesu Christi hat. Sie können auch Ereignisse aus vorherigen Lektionen wiederholen (oder sie von den Kindern wiederholen lassen) und entsprechende Bilder zeigen, damit die Kinder verstehen, woraus ein Zeugnis besteht.

Machen Sie den Kindern, wenn Sie die Wortstreifen besprochen haben, bewußt, daß die guten Gefühle, die wir haben, wenn wir davon hören, daß Jesus Christus der Sohn des himmlischen Vaters und unser Erretter ist, daß Joseph Smith der Prophet war, durch den Jesus Christus seine Kirche auf der Erde wiederhergestellt hat, daß das Buch Mormon wahr ist und die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die einzig wahre Kirche ist und wir heute von einem lebenden Propheten geführt werden, das Zeugnis vom Heiligen Geist sind, daß dies alles wahr ist.

Machen Sie den Kindern bewußt, daß sie bereits den Beginn eines Zeugnisses haben. Um ihr Zeugnis zu festigen, können sie das Evangelium studieren, darüber beten, die Gebote des himmlischen Vaters befolgen und anderen Zeugnis geben (siehe den 1., 2., 3. und 5. Vorschlag im Abschnitt „Zur Vertiefung“). Erklären Sie: Wenn wir anderen Zeugnis geben, sollen wir die grundlegenden Bestandteile eines Zeugnisses mit einschließen.

Besprechen/Fragen

Lesen Sie bei der Unterrichtsvorbereitung die folgenden Fragen sowie die angegebenen Schriftstellen. Entscheiden Sie sich für die Fragen, die den Kindern Ihrer Ansicht nach die Schriftstellen am besten veranschaulichen und ihnen zeigen, wie sie die gelernten Grundsätze anwenden können. Wenn Sie die Schriftstellen im Unterricht gemeinsam lesen und besprechen, können die Kinder selbst neue Erkenntnisse gewinnen.

• Wer ist Jesus Christus? (Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:17.) Inwiefern ist Jesus unser Erretter? (Lehre und Bündnisse 19:16–19; 46:13.) Woher können wir wissen, daß Jesus Christus unser Erretter ist?

• Was habt ihr über Jesus Christus gelernt, als ihr von der ersten Vision und dem Erscheinen Jesu Christi im Kirtland-Tempel erfahren habt? Wie tragen diese Ereignisse dazu bei, euer Zeugnis, daß Jesus Christus der Sohn Gottes und unser Erretter ist, zu festigen?

• Wie erfuhr Joseph Smith, welcher Kirche er sich anschließen sollte? (Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:10–19.) Wenn wir Joseph Smiths Beispiel folgen, wie kann uns das helfen, unser Zeugnis vom Evangelium zu stärken?

• Was hat Jesus Christus durch Joseph Smith auf der Erde wiederhergestellt? Woher können wir wissen, daß Joseph Smith der Prophet war, durch den Jesus Christus seine Kirche wiederhergestellt hat? (Siehe den 4. Vorschlag im Abschnitt „Zur Vertiefung“.)

• Wie half Joseph Smith dem Erretter bei der Wiederherstellung der wahren Kirche? (LuB 135:3; Sie können jedes Kind ein anderes Ereignis erzählen lassen, das zur Widerherstellung der Kirche Jesu Christi beigetragen hat, beispielsweise Moronis Besuche bei Joseph Smith, wie Joseph die goldenen Platten erhielt, wie Joseph die Platten übersetzte und wie er die Kirche gründete.)

• Warum ist es wichtig, das Buch Mormon unser Leben lang zu lesen und zu studieren? Wie können wir ein Zeugnis davon erlangen, daß das Buch Mormon wahr ist? (Moroni 10:3–5; machen Sie den Kindern bewußt, daß wir uns an den in Moroni 10:3–5 beschriebenen Vorgang halten können, um von jedem beliebigen Evangeliumsgrundsatz ein Zeugnis zu erlangen, nicht nur davon, ob das Buch Mormon wahr ist.)

• Warum mußte die Kirche Jesu Christi wiederhergestellt werden? (JSLg 1:19; LuB 1:30.) Woher wissen wir, daß die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die wahre Kirche Jesu Christi ist?

• Wie lautet der vollständige Name der Kirche? (LuB 115:4.) Wer hat der Kirche diesen Namen gegeben? Erklären Sie, daß der Name der Kirche von Jesus Christus selbst durch Joseph Smith gegeben wurde. Erinnern Sie die Kinder daran, daß der Name der Kirche bedeutet, daß dies die wahre Kirche Jesu Christi ist, die heute auf der Erde ist.

• Wer ist heute das Oberhaupt der Kirche? (Jesus Christus.) Wer ist auf der Erde der Führer der Kirche? (Der lebende Prophet.) Lesen Sie das folgende Zitat von Gordon B. Hinckley, dem fünfzehnten Präsidenten der Kirche, vor, oder lassen Sie ein Kind es vorlesen: „Die Kirche gehört nicht dem Präsidenten. Ihr Haupt ist der Herr Jesus Christus, dessen Namen ein jeder von uns auf sich genommen hat.“ (Der Stern, Juli 1995, Seite 64.)

• Zeigen Sie ein Bild vom lebenden Propheten. Wer ist dieser Mann? Was wißt ihr über ihn? (Lassen Sie jedes Kind etwas sagen, was es über den Propheten weiß.) Was tut der Prophet? (Er lehrt uns das, was der himmlische Vater und Jesus Christus uns mitteilen möchten und von uns erwarten; siehe auch LuB 1:38; 21:1,4.)

• Woher können wir wissen, daß wir heute von einem lebenden Propheten geführt werden?

• Woraus besteht ein Zeugnis vom Evangelium Jesu Christi? Wie erlangen wir ein Zeugnis? (Durch den Heiligen Geist; siehe Ether 4:11.)

• Warum ist es wichtig, daß jeder von uns selbst ein Zeugnis vom Evangelium hat? Wie können wir unser Zeugnis stärken? (Siehe den 1., 2., 3. und 5. Vorschlag im Abschnitt „Zur Vertiefung“.)

• Wie hat das, was ihr in diesem Jahr in der PV über das Buch Lehre und Bündnisse und die Kirchengeschichte gelernt habt, dazu beigetragen, euer Zeugnis vom Evangelium zu stärken?

Zur Vertiefung

Sie können einen oder mehrere der folgenden Vorschläge während des Unterrichts oder als Wiederholung, Zusammenfassung oder Auftrag verwenden.

  1. 1.

    Betonen Sie, wie wichtig es ist, daß jedes Mitglied der Kirche selbst ein Zeugnis vom Evangelium Jesu Christi hat. Lesen Sie das folgende Zitat von Harold B. Lee, dem elften Präsidenten der Kirche, vor, oder lassen Sie ein Kind es vorlesen:

    „Sie werden sich von dem Licht führen lassen müssen, das in Ihnen ist, nämlich [Ihrem Zeugnis]. Wenn Sie keins haben, werden Sie nicht standhalten.“ (Stand Ye in Holy Places, Salt Lake City, 1974, Seite 95.)

    Erklären Sie den Kindern, daß wir uns auf das Zeugnis anderer stützen können, während unser Zeugnis im Wachsen begriffen ist. Wir können beispielsweise daran glauben, daß das Buch Mormon wahr ist, weil unsere Eltern, unser Bischof und der lebende Prophet wissen, daß es wahr ist. Aber jeder von uns muß sich anstrengen, um selbst ein Zeugnis zu erlangen und sich ein starkes Zeugnis zu bewahren.

    Lassen Sie die Kinder abwechselnd an die Tafel zeichnen, wie sie ihr Zeugnis stärken können, beispielsweise dem Propheten zuhören, beten, die heiligen Schriften lesen, ein Missionar sein, in die Kirche gehen, beim Familienabend mitmachen, in der PV eine Ansprache halten, in der PV singen, das Wort der Weisheit befolgen und kluge Entscheidungen treffen. (Sie können auch Vorschläge auf Zettel schreiben, die die Kinder ziehen können, oder die Kinder selbst Möglichkeiten überlegen lassen.) Die anderen Kinder sollen versuchen zu erraten, was die Zeichnungen darstellen.

    Fragen Sie, wenn jedes Kind an der Reihe war:

    • Wie trägt das alles dazu bei, unser Zeugnis zu festigen? Was würde mit eurem Zeugnis geschehen, wenn ihr beschließen würdet, das alles nicht mehr zu tun?

  2. 2.

    Schreiben Sie das Wort Zeugnis auf einen nicht aufgeblasenen Luftballon. Lassen Sie die Kinder vorschlagen, was dazu beitragen kann, daß ihr Zeugnis wächst, beispielsweise beten, in der heiligen Schrift lesen und anderen Zeugnis geben (siehe die Beispiele im 1. Vorschlag). Jedesmal, wenn die Kinder etwas vorschlagen, blasen Sie den Luftballon ein wenig auf. Sprechen Sie darüber, daß der Luftballon wächst, so wie ihr Zeugnis wächst, wenn sie das tun, was sie vorgeschlagen haben.

    • Was geschieht mit unserem Zeugnis, wenn wir das nicht tun?

    Lassen Sie langsam die Luft aus dem Ballon, und erklären Sie, daß unser Zeugnis schrumpft wie der Ballon, wenn wir nichts dafür tun, daß es weiter wächst.

  3. 3.

    Erklären Sie, daß man das Erlangen eines Zeugnisses mit dem Pflanzen eines Samenkorns vergleichen kann. Lesen und besprechen Sie mit den Kindern Alma 32:36–39.

  4. 4.

    Erzählen Sie, was Gordon B. Hinckley, der fünfzehnte Präsident der Kirche, mit zwölf Jahren in einer Priestertumsversammlung erlebt hat:

    „Der Raum war voller Männer, … und sie erhoben vereint die Stimme, um das großartige Lied zu singen ’Preiset den Mann, der einst sprach mit Jehova! Der ein Prophet war von Christus ernannt. … Und es erscheinet in kurzem die Stunde, da dann mit Ehrfurcht sein Name wird genannt!’ (Gesangbuch, Nr. 17) … Da spürte ich in meinem Herzen die Überzeugung, daß der Mann, von dem sie sangen, [Joseph Smith], wirklich ein Prophet Gottes war, und ich bin dankbar, daß ich sagen kann, daß diese Überzeugung, die, wie ich glaube, durch die Macht des Heiligen Geistes kam, mich nie wieder verlassen hat.“ (Gordon B. Hinckley: Man of Integrity, 15th President of the Church, Video [53503]).

    Bitten Sie die Kinder, zu erzählen, wie ihnen der Heilige Geist schon einmal das starke Gefühl gegeben hat, daß das Evangelium (oder ein Evangeliumsgrundsatz) wahr ist. Sie können auch selbst von einem solchen Erlebnis erzählen.

  5. 5.

    Lassen Sie ein Kind das folgende Zitat von Elder Bruce R. McConkie, der Mitglied des Kollegiums der Zwölf Apostel war, vorlesen:

    „Möchtet ihr eine Formel dafür, wie man persönliche Offenbarung [ein Zeugnis] erlangt? … Meine Formel lautet schlicht so:

    1. 1.

      Forscht in den heiligen Schriften.

    2. 2.

      Haltet die Gebote.

    3. 3.

      Bittet voll Glauben.“

    („How to Get Personal Revelation“, New Era, Juni 1980, Seite 50.)

    • Wie hat Joseph Smith diese Formel angewandt? Wie könnt ihr sie anwenden?

    Sie können die Kinder die Formel auf eine Karte schreiben lassen, die sie nach Hause mitnehmen und dort aufhängen, damit sie immer daran erinnert werden, ihr Zeugnis zu festigen.

  6. 6.

    Bitten Sie die Kinder, zu erzählen, wie sie über eine oder mehrere der Aussagen auf den Wortstreifen denken, die im Lauf des Unterrichts befestigt wurden. Machen Sie den Kindern bewußt, daß die guten Gefühle, die sie in bezug auf die Kirche und ihre Lehren haben, der Beginn eines Zeugnisses sind.

  7. 7.

    Singen Sie mit den Kindern „Die Kirche Jesu Christi“ (Kinderstern, Februar 1990) oder „Ich weiß, daß mein Erlöser lebt“ (Gesangbuch, Nr. 85), oder sagen Sie gemeinsam den Text auf.

Zum Abschluß

Zeugnis

Betonen Sie, wie wichtig es ist, daß jedes Mitglied der Kirche selbst ein Zeugnis vom Evangelium Jesu Christi hat. Erinnern Sie die Kinder daran, daß sie bereits den Anfang eines Zeugnisses besitzen und ihr Zeugnis durch Studium und Gebet stärken können. Erklären Sie, wie dankbar Sie für Jesus Christus, den Propheten Joseph Smith, das Buch Mormon, die Kirche und den lebenden Propheten sind. Erzählen Sie, wie Sie selbst ein Zeugnis erlangt haben, und lassen Sie auch die Kinder erzählen, was das Evangelium ihnen bedeutet.

Ermutigen Sie die Kinder, auch ihrer Familie Zeugnis zu geben.

Vorschlag für das Schriftstudium zu Hause

Bitten Sie die Kinder, zu Hause als Wiederholung Moroni 10:3–5 und Lehre und Bündnisse 1:30; 76:22,23 zu lesen.

Vorschlag für die Beteiligung der Familie

Fordern Sie die Kinder auf, ihrer Familie etwas von dem zu berichten, was sie heute gelernt haben, indem sie zu Hause eine Geschichte erzählen, eine Frage stellen, eine Aktivität durchführen oder mit der Familie die Schriftstelle lesen, die für das Schriftstudium zu Hause vorgeschlagen wurde.

Bitten Sie ein Kind um das Schlußgebet.