Lektion 46: Jesus Christus wird wiederkommen

Leitfaden 7: Neues Testament, (1997), 166–70


Ziel

Die Kinder mit den Zeichen des Zweiten Kommens des Erretters bekannt machen und sie ermutigen, sich bereit zu machen, ihm zu begegnen.

Vorzubereiten

  1. 1.

    Studieren Sie gebeterfüllt Joseph Smith—Matthäus 1:1–4, 21–55; Apostelgeschichte 1:9–11; und Lehre und Bündnisse 29:11; 38:30; 101:24–25; 133:46–48. Befassen Sie sich dann mit der Lektion, und überlegen Sie, wie Sie den Kindern die Abschnitte aus der Schrift vermitteln wollen. (Siehe „Die Unterrichtsvorbereitung“, Seite VI, und „Die Abschnitte aus den heiligen Schriften lehren“, Seite VII.)

  2. 2.

    Zusätzlicher Lesestoff: Joseph Smith—Matthäus 1:5–20 und Lehre und Bündnisse 45:16–75, 88:87–101.

  3. 3.

    Überlegen Sie, welche Fragen und welche Vorschläge für Aktivitäten sich am besten dafür eignen, die Kinder in den Unterricht einzubeziehen, damit sie das Unterrichtsziel erreichen.

  4. 4.

    Sie brauchen:

    1. a.

      A Pearl of Great Price for each child.

    2. b.

      Mehrere Exemplare der Bibel und des Buches Lehre und Bündnisse.

    3. c.

      Vier aus buntem Papier ausgeschnittene Feigenblätter (siehe Abbildung unten); Sie können die Blätter auch an die Tafel zeichnen. Schreiben Sie auf jedes Blatt eine der folgenden Aussagen: mancher falsche Christus, Israel wird gesammelt, Verwüstung, Wunder am Himmel erscheinen.

    4. d.

      Eine Skizze von den Zweigen eines Feigenbaumes (auf Papier oder an die Tafel gezeichnet).

    5. e.

      Klebeband oder etwas Ahnliches.

    6. f.

      Bild 7-3, „Die Geburt Jesu“ (Bild 200 in Bilder zum Evangelium; 62116 150); Bild 7-25, „Das Zweite Kommen“ (Bild 238 in Bilder zum Evangelium; 62562 150); Bild 7-43, „Die Himmelfahrt Jesu“ (Bild 236 in Bilder zum Evangelium; 62497 150); ein Bild des lebenden Propheten.

Vorschlag für den Unterrichtsablauf

Bitten Sie ein Kind um das Anfangsgebet.

Das Interesse wecken

Zeigen Sie die Bilder „Die Geburt Jesu“ und „Das Zweite Kommen“.

  • Welche wichtigen Ereignisse in der Geschichte der Erde stellen diese beiden Bilder dar?

  • Welche Zeichen kündigten die Geburt Jesu in Betlehem an? (Engel sangen, ein neuer Stern erschien, in Amerika wurde es in der Nacht nicht dunkel und so weiter.)

  • Was hättet ihr empfunden, wenn ihr in Betlehem gewesen wärt, als Jesus geboren wurde?

  • Wie wird es wohl sein, wenn Jesus wieder zur Erde zurückkehrt?

Erklären Sie, daß die Rückkehr des Erretters „der große und schreckliche Tag des Herrn“ (LuB 2:1). sein wird. Viele Wunder werden geschehen, wenn Christus zurückkehrt, und alle Menschen auf der Erde werden wissen, daß er der Erretter ist. Für die Rechtschaffenen wird es eine freudige Zeit sein, denn sie werden auf der Erde leben, Jesus Christus wird regieren, es wird Frieden herrschen, und der Satan wird sie nicht versuchen können, etwas Unrechtes zu tun. Die Schlechten werden sich fürchten und traurig sein, wenn Jesus zurückkehrt. Da sie nicht Umkehr geübt haben, werden sie vernichtet werden (siehe LuB 29:9).

Aus der heiligen Schrift

Erzählen Sie den Kindern anhand von Joseph Smith—Matthäus 1:1–4, 21–55 vom Zweiten Kommen des Erretters. (Vorschläge dazu siehe „Die Abschnitte aus den heiligen Schriften lehren“, Seite VII.)

Erinnern Sie die Kinder daran, daß ein wichtiges Werk, das Joseph Smith zu tun hatte, darin bestand, daß er die Bibel neu übersetzte. Seine Übersetzung des 24. Kapitels Matthäus enthält wichtige Wahrheiten über das Zweite Kommen des Erretters, die im Neuen Testament nicht enthalten sind. Dieses Kapitel ist für die Heiligen der Letzte Tage von so großer Bedeutung, daß es unter Joseph Smith – Matthäus in die Köstliche Perle aufgenommen wurde.

Besprechen/Fragen

Lesen Sie bei der Unterrichtsvorbereitung die folgenden Fragen sowie die angegebenen Schriftstellen. Entscheiden Sie sich für die Fragen, die den Kindern Ihrer Ansicht nach die Schriftstellen am besten veranschaulichen und ihnen zeigen, wie sie die gelernten Grundsätze anwenden können. Wenn Sie die Schriftstellen im Unterricht gemeinsam lesen und besprechen, können die Kinder neue Erkenntnisse gewinnen.

  • Als Jesus seinen Jüngern sagte, daß er wieder auf die Erde kommen würde, beschrieb er, wie sein Kommen sein wird. Wie wird es sein? (Joseph Smith—Matthäus 1:1.) Inwiefern wird es anders sein als damals, als er zum erstenmal auf die Erde kam?

  • Als die Jünger verstanden, daß Jesus erst nach seinem Tod und seiner Auferstehung zurückkehren würde, wollten sie etwas wissen. Was fragten sie ihn? (Joseph Smith—Matthäus 1:4.) Warum wollten die Jünger etwas über sein Zweites Kommen wissen? Warum ist es für uns wichtig, etwas über sein Zweites Kommen zu erfahren? Erklären Sie, daß Jesus möchte, daß die Mitglieder seiner Kirche, oder die Auserwählten, die Zeichen erkennen, die seinem Kommen vorausgehen, damit sie sich nicht täuschen lassen und bereit sind, ihm zu begegnen.

  • Warum hat Jesus uns Zeichen seines Zweiten Kommens gegeben? (Joseph Smith—Matthäus 1:37, 39.) Warum verglich er sein Zweites Kommen mit einem Feigenbaum? (Joseph Smith—Matthäus 1:38.) (Zeigen Sie die kahlen Zweige des Feigenbaumes, oder zeichnen Sie eine Skizze davon an die Tafel. Zeigen Sie im Lauf des Gesprächs zum passenden Zeitpunkt die Feigenblätter.)

  • Was werden diese falschen Propheten und die Leute, die vorgeben, Christus zu sein, tun können? (Joseph Smith—Matthäus 1:21–22. Menschen und Religionen, die vorgeben, die Wahrheit zu haben und versuchen, die Menschen von der wahren Kirche Christi wegzuführen.)

  • Was werden diese falschen Propheten und die Leute, die vorgeben, Christus zu sein, tun können? (Joseph Smith—Matthäus 1:22.) Wie können die Auserwählten (die Rechtschaffenen) vermeiden, daß sie getäuscht werden? (Joseph Smith—Matthäus 1:37, bis zum ersten Komma.)

Betonen Sie, daß wir immer auf den lebenden Propheten hören und das befolgen müssen, wozu er uns auffordert, damit wir nicht getäuscht werden. Präsident Wilford Woodruff, der vierte Präsident der Kirche, sagte: „Der Herr wird es niemals zulassen, daß ich oder irgendein anderer Mann, der der Präsident dieser Kirche ist, Sie in die Irre führt.“

  • Wie werden wir wissen, daß Jesus der wahre Christus ist, wenn er kommt? Wie wird er erscheinen? (Joseph Smith—Matthäus 1:25–26, 36; Apostelgeschichte 1:9–11; LuB 133:46–48.)

  • Was ist die Sammlung Israels? (LuB 45:69.) Wie helfen die Missionare mit, die Rechtschaffenen zu sammeln? (Joseph Smith—Matthäus 1:31.) Erklären Sie, daß Gottes erwähltes Volk, das Israel genannt wird, auf der ganzen Welt zerstreut lebt. Ehe Jesus wiederkommt, werden Missionare in alle Welt gehen, um das Evangelium zu lehren. Diejenigen, die die Wahrheit annehmen und sich taufen lassen, sammeln sich in den Pfählen Zions. In welchen Ländern dienen Mitglieder unserer Gemeinde (oder unseres Zweiges) als Missionare?

  • Was bedeutet das Wort Verwüstung? (Vernichtung, Zerstörung.) Welche Verwüstung wird sich vor dem Zweiten Kommen Jesu ereignen? Was hat Jesus gesagt? (Joseph Smith—Matthäus 1:28–30.)Von welchen Verwüstungen habt ihr schon gehört?

  • Welche Wunder werden unmittelbar vor dem Zweiten Kommen am Himmel zu sehen sein? (Joseph Smith—Matthäus 1:33.)

  • Wie wird die Erde gereinigt, wenn Jesus wiederkommt? (LuB 101:24–25.) Wie lange wird Jesus als König auf der Erde regieren? (LuB 29:11.)

Besprechen Sie das folgende Zitat von Präsident Brigham Young, dem zweiten Präsidenten der Kirche:

„Er [Jesus] wird die Sünde und ihre furchtbaren Folgen von der Erde verbannen, alle Tränen sollen getrocknet werden und nichts wird verletzt oder zerstört werden auf Gottes ganzem heiligen Berg.“ (In: Journal of Discourses, 11:124).

Fassen Sie zusammen, indem Sie betonen, daß Jesus uns die Zeichen seines Kommens gegeben hat, damit wir es erkennen, wenn sein Kommen naht, und bereit sind. Erklären Sie, daß der Herr gesagt hat, daß wir uns nicht zu fürchten brauchen, wenn wir bereit sind. (LuB 38:30.)

Lesen Sie das folgende Zitat von Präsident Ezra Taft Benson, dem dreizehnten Präsidenten der Kirche, vor:

„Ist uns bewußt, daß wir in den Tagen der Erfüllung dieser Zeichen und Wunder leben? Wir gehören zu denen, die miterleben, wie sich viele dieser Prophezeiungen erfüllen. … Wir kennen weder den Tag noch die Stunde seines Kommens, aber eines ist gewiß: Wir stehen kurz vor dem großen Tag des Herrn!“ (The Teachings of Ezra Taft Benson, Seite 20).

Zur Vertiefung

Sie können einen oder mehrere der folgenden Vorschläge während des Unterrichts oder als Wiederholung, Zusammenfassung oder Auftrag verwenden.

  1. 1.

    Kopieren Sie die folgenden Aussagen für jedes Kind. Verteilen Sie die Aussagen, und geben Sie den Kindern Bleistifte. Die Kinder sollen die Aussagen richtig zusammenfügen, indem sie den Beginn einer Aussage (in der ersten Spalte) mit dem richtigen Ende (in der zweiten Spalte) durch eine Linie verbinden. Die Kinder können die Schriftstellen nachschlagen, wenn ihnen eine Aussage nicht vertraut ist.

  2. 2.

    Damit die Kinder wissen, wie gut sie sich auf das Zweite Kommen vorbereiten, stellen Sie ihnen die folgenden oder ähnliche Fragen. Halten Sie nach jeder Frage inne, damit die Kinder darüber nachdenken können, wie gut sie in diesem Bereich vorbereitet sind. Bitten Sie die Kinder aber nicht, die Antwort zu sagen.

    Wenn der Erretter zu mir nach Hause käme, würde ich dann –

    • manche Wörter nicht mehr gebrauchen?

    • manche Zeitschriften, Bücher oder Videos verstecken?

    • den Fernsehkanal wechseln oder den Fernseher ausschalten?

    • die Musik abstellen, die ich anhöre?

    • anständigere Kleidung tragen?

    • ihn überallhin mitnehmen, wo ich hingehe?

    • zulassen, daß er mich begleitet, wenn ich zu meinen Freunden gehe?

    • die heiligen Schriften öfter lesen als jetzt?

    • meine Familie anders behandeln als gewöhnlich?

  3. 3.

    Wiederholen Sie den zehnten Glaubensartikel und lernen Sie ihn mit den Kindern auswendig. Erklären Sie, daß die Ereignisse, die in diesem Glaubensartikel genannt werden, etwas Aufregendes sind, worauf wir uns freuen können, wenn Jesus wiederkommt.

  4. 4.

    Bringen Sie Zeitungen oder Zeitschriften mit, und lassen Sie die Kinder nach Artikeln suchen, die von Verwüstungen berichten, die sich in der Welt ereignen.

  5. 5.

    Wiederholen Sie das Gleichnis von den zehn Jungfrauen aus lesson 25, und besprechen Sie, was wir aus diesem Gleichnis darüber lernen können, was wir tun müssen, um für das Zweite Kommen bereit zu sein.

  6. 6.

    Besprechen Sie das folgende Zitat von Präsident Ezra Taft Benson, um den Kindern eine Möglichkeit zu zeigen, wie sie sich für das Zweite Kommen bereit machen können:

    „Im Buch Mormon lernen wir beispielsweise, wie wir uns für das Zweite Kommen bereit machen können. Ein Großteil des Buches schildert die wenigen Jahrzehnte vor dem Erscheinen Christi in Amerika. Wenn wir diesen Zeitabschnitt sorgfältig studieren, können wir erkennen, warum einige in dem schrecklichen Strafgericht vor seinem Kommen vernichtet wurden und andere beim Tempel im Land Überfluß stehen und ihre Hände in die Wunden an den Händen und Füßen Christi legen konnten.“ (Der Stern, Januar 1987, Seite 4.)

    Sagen Sie, daß im kommenden Jahr das Buch Mormon behandelt wird. Das gibt uns die Möglichkeit, zu lernen, was wir tun müssen, um uns für das Zweite Kommen des Erretters geistig bereit zu machen.

  7. 7.

    Singen Sie „Wenn Jesus Christus wiederkehrt“ (Liederbuch für Kinder, Seite 46), oder sagen Sie den Text auf.

Zum Abschluß

Zeugnis

Geben Sie Zeugnis, daß diejenigen, die die Gebote befolgen und rechtschaffen leben, dem Zweiten Kommen Jesu Christi mit Freude und frohem Herzen entgegenblicken können. Ermutigen Sie die Kinder, immer auf die Zeichen des Zweiten Kommens Jesu zu achten und sich für dieses herrliche Ereignis geistig bereit zu machen.

Vorschlag für das Schriftstudium zu Hause

Bitten Sie die Kinder, zu Hause als Wiederholung Joseph Smith—Matthäus 1:46–55 zu lesen.

Bitten Sie ein Kind um das Schlußgebet.