Neue Lehrer einarbeiten – eine Aufgabe der Führungsbeamten des Priestertums und der Hilfsorganisationen

Auf die Weise des Erretters lehren


 

Wenn Sie als Führungsbeamter im Priestertum oder in einer Hilfsorganisation tätig sind, haben Sie die Aufgabe, „mit den neu berufenen Lehrern [Ihrer] Organisation unter vier Augen [zu sprechen]“, und zwar „vorzugsweise vor dem ersten Unterricht des Lehrers“ (Handbuch 2: Die Kirche führen und verwalten [2010], 5.5.3). Ein solches Gespräch bietet die Gelegenheit, den neuen Lehrer in seine heilige Berufung einzuführen und ihm motivierend vor Augen zu führen, was es bedeutet, auf die Weise des Erretters zu lehren. Als Führungsbeamter können Sie einem neuen Lehrer folgendermaßen helfen, sich auf seine Aufgabe vorzubereiten:

Sprechen Sie darüber, was es heißt, auf die Weise des Erretters zu lehren

Um dem neuen Lehrer deutlich zu machen, wie der Erretter gelehrt hat und was dies für Lehrer bedeutet, sprechen Sie mit ihm kurz die folgenden Grundsätze durch:

  • Die Unterrichtsteilnehmer gernhaben. Helfen Sie dem neuen Lehrer, die Bedürfnisse seiner Schüler im Blick zu haben. Ermuntern Sie ihn, darauf zu achten, welche Stärken sie haben und was jeder Einzelne von ihnen braucht. Stellen Sie bei Bedarf eine Klassenliste bereit. Machen Sie den neuen Lehrer darauf aufmerksam, dass es auch seine Aufgabe ist, denjenigen Mitgliedern der Klasse zu helfen, die nicht regelmäßig zum Unterricht kommen. Legen Sie ihm ans Herz, gebeterfüllt nach Möglichkeiten zu suchen, auf die Betreffenden zuzugehen.

     
  • Durch den Geist lehren. Besprechen Sie, wie wichtig es ist, dass man sich geistig auf das Lehren vorbereitet. Eingebungen vom Heiligen Geist kommen Zeile um Zeile. Bitten Sie den neuen Lehrer daher, mit der Unterrichtsvorbereitung schon eine Woche im Voraus zu beginnen und sich die ganze Woche über um Inspiration zu bemühen.

     
  • Die Lehre darlegen. Legen Sie Zeugnis dafür ab, dass das Wort Gottes die Macht hat, eine Wandlung im Herzen zu bewirken. Bitten Sie den neuen Lehrer, sich hauptsächlich mit den Aussagen der heiligen Schriften und der lebenden Propheten zu den zugewiesenen Unterrichtsthemen zu befassen und weniger auf ergänzendes Material zurückzugreifen. Ermuntern Sie den Lehrer, sich die geistigen Eindrücke, die er während seiner Vorbereitung bekommt, aufzuschreiben und sich auf Grundsätze und Hilfsmittel zu konzentrieren, die den Glauben stärken und zu einer christlichen Lebensführung anregen.

     
  • Zu eifrigem Lernen anregen. Machen Sie dem neuen Lehrer deutlich, dass zum Lehren mehr gehört, als nur einen Vortrag zu halten – es bedeutet, die Unterrichtsteilnehmer dazu anzuregen, eigenverantwortlich das Evangelium zu lernen und dabei einander zu erbauen (siehe LuB 88:122).

     
two men inside

Sprechen Sie über die Organisation, für die Sie zuständig sind

Nachdem Sie allgemeingültige Grundsätze für das christliche Lehren besprochen haben, können Sie sich auch noch etwas Zeit nehmen, dem neuen Lehrer das eine oder andere Hilfreiche über Ihre Organisation zu erzählen. Gibt es vielleicht Bedürfnisse, die Sie als Präsidentschaft oder Leitung besprochen haben, auf die Ihre Lehrer achten sollen? Beispielsweise hatte die Ältestenkollegiumspräsidentschaft vielleicht die Inspiration, die Einigkeit im Kollegium zu betonen. Wie könnten die Lehrkräfte im Kollegium dieses Ziel unterstützen? Wenn der Bischof den Gemeinderat gebeten hat, die Andacht in der Gemeinde zu verbessern, wie könnten die Lehrer in der PV helfen?

Sagen Sie dem neuen Lehrer bei Bedarf, in welchem Raum der Unterricht stattfindet und mit welcher Lektion er beginnt, und informieren Sie ihn über alles, was er über die Klasse und die Unterrichtsteilnehmer wissen muss.

two men outside

Bieten Sie beständig Hilfe an

Erklären Sie dem neuen Lehrer, dass Sie ihm in jeder erdenklichen Weise in seiner neuen Berufung helfen können und ihn bei Bedarf auch im Klassenraum unterstützen. Sie könnten sogar anbieten, hin und wieder seinen Unterricht zu beobachten und anschließend mit ihm auszuwerten. Geben Sie dem Lehrer ein Exemplar dieses Heftes und erklären Sie ihm, wann das monatliche Lehrerforum stattfindet. Erläutern Sie dessen Zweck und dass man erwartet, dass er daran teilnimmt.

Empfehlen Sie dem neuen Lehrer, sich mithilfe der Rubrik „Meine Berufung“ auf LDS.org und der App „Archiv Kirchenliteratur“ (Gospel Library) näher damit zu beschäftigen, wie man sich als Lehrer weiterentwickelt.