4: DEN NEUEN UND DEN WENIGER AKTIVEN MITGLIEDERN HELFEN

"4: DEN NEUEN UND DEN WENIGER AKTIVEN MITGLIEDERN HELFEN," Teil B: Grundbegriffe der Evangeliumsunterweisung – Die Schüler lieben, ()


Präsident Gordon B. Hinckley hat gesagt: „Es ist nicht leicht, Mitglied dieser Kirche zu werden. In den meisten Fällen gehört dazu, dass man alte Gewohnheiten ablegt, den Umgang mit alten Freunden und Bekannten aufgibt und in eine neue Gesellschaft eintritt, die anders und ziemlich anspruchsvoll ist.

Da wir immer mehr neue Mitglieder haben, müssen wir uns auch immer mehr anstrengen, ihnen zu helfen, dass sie ihren Weg finden. Jeder von ihnen braucht dreierlei – einen Freund, eine Aufgabe und dass er ‚durch das gute Wort Gottes genährt‘ wird (siehe Moroni 6:4). Wir müssen und dürfen ihnen dies alles geben. …

Dies ist eine Arbeit für jeden. … [Ich] bitte … einen jeden von Ihnen, bei diesem großen Unterfangen mitzumachen. Wir brauchen Ihre Freundlichkeit. Wir brauchen Ihr Verantwortungsbewusstsein.“ (Der Stern, Juli 1997, Seite 47f.)

Vielleicht dienen Sie als Lehrer des Evangeliums jemandem, der sich erst vor kurzem der Kirche angeschlossen hat, oder jemandem, der gerade erst wieder aktiv wird. Sie können den Rat Präsident Hinckleys befolgen und diesen Menschen ein Freund sein, ihnen die Gelegenheit geben, sich am Unterricht zu beteiligen, und darauf achten, dass sie durch das Wort Gottes genährt werden. Es folgen einige Anregungen, wie man das macht:

„Ein Freund“

Die Erste Präsidentschaft erwartet von uns: „Die Mitglieder heißen Untersucher und neue Mitglieder willkommen und freunden sich mit ihnen an, in dem sie sie herzlich aufnehmen und ihnen so helfen, den gesellschaftlichen Übergang zu neuen Freunden und neuer Lebensart zu bewältigen.“ (Den neuen Mitgliedern helfen, Anlage zu einem Rundschreiben der Ersten Präsidentschaft vom 15. Mai 1997).

Sie können jemandem helfen, diesen Übergang leichter zu schaffen, indem Sie ihn zum Unterricht einladen, ihn beim Namen ansprechen und ihn den anderen Teilnehmern vorstellen.

„Eine Aufgabe“

Im Unterricht in der Kirche obliegt es allen Teilnehmern, zu einer Atmosphäre des Lernens beizutragen (siehe Seite 77f.). Doch neue und weniger aktive Mitglieder müssen vielleicht besonders dazu ermutigt werden, dieser Aufgabe nachzukommen. Hier finden Sie einige Vorschläge, wie Sie ihnen helfen können, sich am Unterricht zu beteiligen.

  • Stellen Sie im Unterrichtsgespräch Fragen, von denen Sie wissen, dass der Betreffende sie beantworten kann.

  • Ermutigen Sie ihn, Zeugnis zu geben und darüber zu spre- chen, wie er die Wahrheiten des Evangeliums gelernt hat.

  • Bitten Sie ihn, etwas vorzulesen. Geben Sie ihm Zeit zum Vorbereiten, und sprechen Sie daher schon vorher mit ihm über die Schriftstelle oder den Text, den er vorlesen soll.

  • Bitten Sie ihn, das Gebet zu sprechen. Bitten Sie ihn schon im voraus darum, um ihn nicht in Verlegenheit zu bringen.

  • Wenn Sie ihm einen Auftrag geben wollen, tun Sie es rechtzeitig, damit er genug Zeit zum Vorbereiten hat. Bieten Sie ihm Ihre Hilfe an, falls er Fragen hat.

Ein neues oder ein weniger aktives Mitglied lernt das Evangelium besser verstehen und verpflichtet sich dem Herrn und seiner Kirche mehr, wenn es sich am Unterrichtsgespräch beteiligt oder bei anderen Lernaktivitäten mitmacht. Auch Sie selbst und die anderen Teilnehmer werden dadurch gestärkt.

„Durch das gute Wort Gottes genährt werden“

Neubekehrte und Mitglieder, die wieder in der Kirche aktiv werden, wollen für gewöhnich gern das Evangelium lernen. Sie als Lehrkraft können dazu beitragen, dass diese Begeisterung anhält und ihr Evangeliumswissen zunimmt. Die folgenden Anregungen können dabei helfen:

  • Sagen Sie, welche Freude Ihnen das Evangelium macht.

  • Geben Sie Zeugnis.

  • Sagen Sie, wie sehr Sie die heilige Schrift lieben.

  • Nehmen Sie sich Zeit, um mit dem neuen Mitglied außerhalb des Unterrichts zu sprechen – seien Sie ein Freund, und stellen Sie sicher, dass die Grundsätze, die Sie lehren, auch verstanden werden.

  • Sprechen Sie darüber, wie es Ihnen ergangen ist, wenn Sie nach dem Evangelium gelebt haben.

  • Fordern Sie das neue Mitglied auf, in der Schrift zu lesen.