Lektion 6: Das Buch Mormon wurde für unsere Zeit geschrieben

Aussagen und Lehren des Buches Mormon – Leitfaden für den Lehrer, 2015


Einleitung

Das Buch Mormon und das wiederhergestellte Evangelium Jesu Christi sind Teil eines „wunderbare[n] Werk[s], ja, ein[es] Wunder[s]“, das Gott in den Letzten Tagen vollbringt (2 Nephi 25:17). Da das Buch Mormon die Fülle des Evangeliums enthält, trägt es entscheidend dazu bei, dem Abfall vom Glauben entgegenzuwirken und Seelen zu Christus zu bringen. Diese Lektion hebt hervor, dass dieser heilige Bericht von inspirierten Verfassern geschrieben wurde, die unsere Tage gesehen haben.

Zusätzlicher Lesestoff

Anregungen für den Unterricht

2 Nephi 27:6,29,30,35; 3 Nephi 29:1,2; Mose 7:62; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:34

Die Rolle des Buches Mormon in den Letzten Tagen

Erklären Sie den Teilnehmern, dass im Buch Mormon von Prophezeiungen berichtet wird, in denen es heißt, in den Letzten Tagen werde es auf Erden Schlechtigkeit und einen Abfall vom Glauben geben (siehe 2 Nephi 27:1,4,5). Das Buch Mormon zeigt auch die Lösung des Herrn in Hinblick auf diese Problematik auf. Ein Teilnehmer soll 2 Nephi 27:6,29,30,35 vorlesen. Die Klasse soll herausarbeiten, was der Herr hier als Lösung anbietet.

  • Was wird der Herr diesen Versen zufolge in den Letzten Tagen tun, um der Schlechtigkeit und dem Abfall vom Glauben entgegenzuwirken?

  • Inwiefern ist das Buch Mormon eine Lösung für die Schlechtigkeit in den Letzten Tagen?

Erzählen Sie den Teilnehmern, dass Mormon eine weitere Aufgabe vorhersagt, die das Buch Mormon in den Letzten Tagen übernimmt. Geben Sie den Teilnehmern ein paar Minuten Zeit und lassen Sie sie diese Prophezeiung in 3 Nephi 29:1,2 lesen. Weisen Sie darauf hin, dass sich der Ausdruck „diese Worte“ auf das Buch Mormon bezieht.

  • Welches wichtige Werk beginnt mit dem Hervorkommen des Buches Mormon? (Die Sammlung Israels.)

Erklären Sie, dass Präsident Ezra Taft Benson (1899–1994) über die zentrale Rolle des Buches Mormon bei der Wiederherstellung des Evangeliums und über den Beginn von Gottes Werk in den Letzten Tagen gesprochen hat. Bitten Sie einen Teilnehmer, diese Aussage vorzulesen:

Präsident Ezra Taft Benson

„[Das Buch Mormon wurde] gerade ein paar Tage vor der Gründung der Kirche … veröffentlicht. Den Heiligen wurde das Buch Mormon zu lesen gegeben, noch ehe sie Offenbarungen über so großartige Lehren wie die drei Grade der Herrlichkeit, die celestiale Ehe oder die Arbeit für die Toten empfingen. Vor der Organisation der Priestertumskollegien und der Kirche war das Buch Mormon da. Wird daran nicht deutlich, was für einen Stellenwert der Herr diesem heiligen Werk beimisst?“ („Das Buch Mormon: der Schlussstein unserer Religion“, Der Stern, Januar 1987, Seite 3.)

  • Warum ging das Hervorkommen des Buches Mormon Ihrer Meinung nach so vielen anderen wichtigen Ereignissen der Wiederherstellung voraus und warum ist es in den Letzten Tagen im Werk des Herrn so wichtig bei der Sammlung Israels und beim Überwinden von Schlechtigkeit?

Um diese Fragen besser beantworten zu können, lassen Sie einen Teilnehmer Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:34 vorlesen. Die Klasse soll herausfinden, was das Buch Mormon enthält.

  • Was enthält das Buch Mormon? (Machen Sie den Teilnehmern diese Lehre deutlich: Das Buch Mormon enthält die Fülle des Evangeliums Jesu Christi.)

  • Was bedeutet Moronis Aussage, dass das Buch Mormon „die Fülle des immerwährenden Evangeliums“ enthält?

Bitten Sie dazu einen Teilnehmer, diese Aussage von Präsident Ezra Taft Benson vorzulesen:

Präsident Ezra Taft Benson

„Der Herr selbst hat erklärt, das Buch Mormon enthalte ‚die Fülle des Evangeliums Jesu Christi‘ (LuB 20:9). Das bedeutet nicht, dass es jede einzelne Lehre enthält, die je offenbart wurde. Vielmehr heißt es, dass wir im Buch Mormon die Fülle der Lehren finden, die wir zu unserer Errettung brauchen. Sie werden so klar und einfach erklärt.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: Ezra Taft Benson, Seite 148.)

  • Welche „Lehren …, die wir zu unserer Errettung brauchen“, sind im Buch Mormon enthalten? (Zu diesen Lehren gehören etwa das Sühnopfer, der Glaube an Jesus Christus, die Umkehr, die Taufe und die Gabe des Heiligen Geistes.)

Erklären Sie, dass der Herr dem Propheten Henoch offenbart hat, wie wichtig das Buch Mormon in den Letzten Tagen ist. Lassen Sie einen Teilnehmer Mose 7:62 vorlesen. (Schreiben Sie an die Tafel, dass sich die Formulierung „Rechtschaffenheit werde ich aus dem Himmel herabsenden“ auf die Offenbarungen bezieht, die die Wiederherstellung möglich gemacht haben, und dass sich „Wahrheit werde ich aus der Erde hervorgehen lassen“ auf das Buch Mormon bezieht. Die Teilnehmer sollen diese Definitionen neben die Schriftstelle schreiben oder in ihren elektronischen Schriften eine Notiz erstellen.)

  • Wozu wird das Buch Mormon laut diesem Vers in den Letzten Tagen eingesetzt? (Um mitzuhelfen, die Auserwählten Gottes von den vier Enden der Erde in der Kirche zu sammeln.)

  • Haben Sie schon miterlebt, dass das Buch Mormon dazu beigetragen hat, dass sich jemand zum Evangelium bekehrt und sich der Kirche des Herrn angeschlossen hat?

  • Wie können wir Rechtschaffenheit und die Botschaft des Buches Mormon „über die Erde fegen lassen wie eine Flut“?

Die Teilnehmer sollen sich verpflichten, in der kommenden Woche dazu beizutragen, dass ihr Herz, ihr Zuhause und die Erde mit der Botschaft des Buches Mormon überflutet werden.

3 Nephi 21:9-11

Die Wahrheit des Buches Mormon bleibt auch angesichts von Widerständen bestehen

Lassen Sie die Teilnehmer darüber nachdenken, wann sie schon einmal das Buch Mormon oder die Botschaft von der Wiederherstellung des Evangeliums verteidigt haben, als diese angegriffen wurden.

Bitten Sie einen Teilnehmer, 3 Nephi 21:9-11 vorzulesen. Erklären Sie vorher, dass Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel zufolge der „Knecht“ in diesen Versen Joseph Smith ist (siehe Christ and the New Covenant, 1997, Seite 287f.).

  • Inwiefern trifft die Beschreibung in diesen Versen auf Joseph Smith zu?

  • Was wird der Erretter laut diesen Versen den Menschen zeigen, die in den Letzten Tagen Joseph Smith und das Buch Mormon ablehnen? (Machen Sie den Teilnehmern diese Lehre bewusst: Gottes Weisheit ist größer als die Schlauheit des Teufels.)

  • Inwiefern beweist das Buch Mormon, dass Gottes „Weisheit größer ist als die Schlauheit des Teufels“?

Lesen Sie gemeinsam diese Aussage von Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel:

Elder Jeffrey R. Holland

„[Mehr als 180] Jahre lang ist dieses Buch untersucht und angegriffen, verleugnet und zerlegt, ins Visier genommen und verrissen worden wie wohl kein anderes Buch in der jüngeren Religionsgeschichte – wie wohl kein anderes Buch in der Religionsgeschichte überhaupt. Und es ist noch immer da. Fehlerhafte Theorien über seinen Ursprung wurden aufgestellt, hinausposaunt und schließlich verworfen. … Keine dieser offen gesagt miserablen Erklärungen für das Buch hat je einer genauen Untersuchung standgehalten, denn es gibt keine andere Erklärung als die, die Joseph als junger, unwissender Übersetzer des Buches selbst gegeben hat. Hier schließe ich mich den einfachen Worten meines Urgroßvaters an: ‚Kein schlechter Mensch könnte so ein Buch schreiben, und kein guter Mensch würde es schreiben, es sei denn, es ist wahr und es ist ihm von Gott so geboten worden.‘“ („Sicherheit für die Seele“, Liahona, November 2009, Seite 89f.)

  • Warum gibt es Ihrer Meinung nach so viel Widerstand gegenüber dem Buch Mormon?

  • Wodurch haben Sie schon gelernt, dass das Buch Mormon dem Widerstand, dem es ausgesetzt ist, standhält?

  • Wie haben Sie sich gefühlt und was haben Sie erlebt, wenn Sie anderen vom Buch Mormon erzählt und sich für dessen Echtheit eingesetzt haben?

Mormon 8:1-5,26-35

Das Buch Mormon wurde für unsere Zeit geschrieben

Weisen Sie die Teilnehmer darauf hin, dass Moroni die Zerstörung seines Volkes miterlebt hat. Die Teilnehmer sollen Mormon 8:1-5 lesen und überlegen, was Moroni wohl alles auf sich genommen hat, um die Goldplatten zu bewahren.

  • Stellen Sie sich vor, Sie wären Moroni. Warum würden Sie wollen, dass Ihr Bericht gelesen wird?

Die Teilnehmer sollen Mormon 8:26-35 lesen und herausfinden, was Moroni zu den Zuständen zur Zeit des Hervorkommens des Buches Mormon sagt. Regen Sie an, dass die Teilnehmer ihre Antworten markieren.

  • Wie beschrieb Moroni die Zeit, in der das Buch Mormon hervorkommen sollte? (Als eine Zeit des Abfalls vom Glauben und eine Zeit der Schlechtigkeit.)

  • Welche Schlussfolgerung können Sie aus Vers 35 ziehen? (Weisen Sie darauf hin, dass neben Moroni auch andere Propheten, etwa Nephi, Jakob und Mormon, darauf hingewiesen haben, dass sie für künftige Generationen schreiben. Lassen Sie die Teilnehmer einen Querverweis zwischen Vers 35 und 2 Nephi 25:21,22 und Mormon 7:1 herstellen.)

  • Warum müssen wir wissen, dass sich Moroni und die anderen Verfasser des Buches Mormon unserer Probleme bewusst waren? (Besprechen Sie diese Frage und betonen Sie diese Lehre: Die Lehren im Buch Mormon sind für uns von großem Wert, weil die Verfasser des Buches von den Problemen wussten, denen wir heute gegenüberstehen.)

Damit die Teilnehmer diese Lehre besser verstehen können, lassen Sie diese Aussage Präsident Ezra Taft Bensons vorlesen.

Präsident Ezra Taft Benson

„Das Buch Mormon … wurde für unsere Zeit geschrieben. Die Nephiten hatten dieses Buch nie; auch nicht die Lamaniten in alter Zeit. Es war für uns bestimmt. Mormon schrieb auf die Platten, als die nephitische Zivilisation kurz vor dem Untergang stand. Unter Inspiration von Gott, der alles von Anfang an sieht, fertigte er einen Auszug aus den Aufzeichnungen aus mehreren Jahrhunderten an, wobei er die Geschichten, Reden und Ereignisse auswählte, die uns am meisten nützen würden.

Jeder der Hauptverfasser des Buches Mormon bezeugte, dass er für kommende Generationen schreibe. … Wenn sie unsere Zeit gesehen haben und das ausgewählt haben, was für uns von größtem Wert ist, sollen wir das Buch Mormon dann nicht dementsprechend studieren? Wir müssen uns immer wieder fragen: ‚Warum hat der Herr Mormon (oder Moroni oder Alma) dazu inspiriert, gerade das in seinen Bericht aufzunehmen? Was kann ich daraus für mich lernen? Wie kann mir das heute helfen?‘“ (Lehren: Ezra Taft Benson, Seite 157.)

  • Wenn wir bedenken, dass das Buch Mormon für unsere Zeit geschrieben wurde, wie kann das die Art und Weise ändern, wie wir es lesen?

Bitten Sie die Teilnehmer, Beispiele zu nennen, wie das Buch Mormon ihnen Führung, Kraft, Antwort auf Fragen oder Lösung für Probleme gegeben hat.

Lesestoff für die Teilnehmer