Lektion 7

Das Buch Mormon und die Bibel

Aussagen und Lehren des Buches Mormon – Leitfaden für den Lehrer


Einleitung

Das Buch Mormon ist neben der Bibel ein Zeuge für die Göttlichkeit Jesu Christi und für seine Rolle als Erretter der Welt. Das Buch Mormon stellt klare und kostbare Wahrheiten wieder her, die in der Bibel nicht mehr enthalten sind. Studieren wir das Buch Mormon, können wir auch die in der Bibel enthaltenen Lehren besser verstehen.

Zusätzlicher Lesestoff

Anregungen für den Unterricht

Ezechiel 37:15-19; 2 Nephi 3:11,12; 29:3-10

Die Bibel und das Buch Mormon gehen als Zeugen für Jesus Christus Hand in Hand

Fragen Sie die Teilnehmer, was sie jemandem sagen würden, der Zweifel am Buch Mormon äußert, weil Gott uns bereits die Bibel gegeben hat.

Die Teilnehmer sollen 2 Nephi 29:3-10 für sich lesen und die Sätze markieren, in denen der Herr Gründe dafür nennt, weshalb er mehr als eine heilige Schrift bereitstellt.

  • Was sagte der Herr über diejenigen, die Zweifel äußern, ob es neben der Bibel noch weitere heilige Schriften geben könne?

  • Welchen Grund nennt der Herr in Vers 8 dafür, dass er neben der Bibel noch weitere heilige Schriften offenbart? (Die Teilnehmer können Verschiedenes nennen, sollen aber diesen Grundsatz erkannt haben: Beide – die Bibel und das Buch Mormon – sind Zeugen für Jesus Christus.)

  • Was können Sie aus dieser Schriftstelle darüber lernen, dass es weitere heilige Schriften als Zeugen geben muss?

Damit die Teilnehmer besser verstehen, wie die Bibel und das Buch Mormon Hand in Hand Zeugnis von Christus ablegen, lassen Sie einen Teilnehmer diese Aussage von Präsident Russell M. Nelson vom Kollegium der Zwölf Apostel vorlesen:

Präsident Russell M. Nelson

„Die Zeugnisse aus den heiligen Schriften bestätigen einander. Dieses Konzept erläuterte ein Prophet bereits vor langer Zeit. Er sagte, dass das Buch Mormon geschrieben wird, ‚damit ihr [der Bibel] glaubt; und wenn ihr [der Bibel] glaubt, so werdet ihr auch [dem Buch Mormon] glauben‘ [Mormon 7:9]. Ein jedes dieser Bücher verweist auf das andere. Ein jedes dieser Bücher ist ein Beweis, dass Gott lebt und zu seinen Kindern spricht, indem er sich seinen Propheten offenbart.

Die Liebe zum Buch Mormon vermehrt die Liebe zur Bibel und umgekehrt. Die Schriften der Wiederherstellung konkurrieren nicht mit der Bibel, sie ergänzen die Bibel.“ („Zeugnisse aus den heiligen Schriften“, Liahona, November 2007, Seite 43.)

  • Was fällt Ihnen an Präsident Nelsons Beschreibung der Beziehung zwischen diesen beiden heiligen Schriften besonders auf? Warum?

Weisen Sie die Teilnehmer darauf hin, dass der Prophet Ezechiel im Alten Testament prophezeit hat, das Holz Judas und das Holz Josefs werden zusammengefügt. Erklären Sie, dass sich „Holz“ entweder auf eine Holztafel oder eine Pergamentrolle bezieht, die um einen Holzstab aufgerollt wurde (siehe Boyd K. Packer, „Die Schriften“, Der Stern, April 1983, Seite 109). Ein Teilnehmer soll Ezechiel 37:15-19 vorlesen.

  • Wofür stehen die Hölzer? (Erklären Sie, wenn nötig, dass sich das „Holz Judas“ auf die Bibel bezieht und das „Holz Efraims“ auf das Buch Mormon.)

  • Was bedeutet es Ihrer Meinung nach, dass diese beiden Hölzer oder Schriften „eins werden in deiner Hand“? (Vers 17,19.)

Lesen Sie dazu gemeinsam diese Aussage von Präsident Boyd K. Packer (1924–2015) vom Kollegium der Zwölf Apostel. Weisen Sie darauf hin, dass die Kirche kurz bevor Präsident Packer das gesagt hat, eine neue Ausgabe des Buches Mormon und der Bibel veröffentlicht hatte. Jedes Buch enthielt Fußnoten und andere Hilfen für das Schriftstudium, die sich auf das jeweils andere Buch bezogen, womit die Bücher aufs Neue miteinander verbunden waren. Die Teilnehmer sollen darauf achten, welche Segnungen diejenigen erlangen können, die Bibel und Buch Mormon gemeinsam studieren.

Präsident Boyd K. Packer

„Das Holz – oder der Bericht – Judas … und das Holz – oder der Bericht – Efraims … sind jetzt auf eine Weise miteinander verwoben, dass jemand, der sich gründlich mit dem einen befasst, auch zum anderen hingezogen wird; wenn man von dem einen lernt, wird man vom anderen erleuchtet. Beide sind jetzt fürwahr eins in unserer Hand. Ezechiels Prophezeiung hat sich erfüllt.

Im Laufe der Jahre werden diese heiligen Schriften Generationen von treuen Christen hervorbringen, die den Herrn Jesus Christus kennen und bereit sind, seinem Willen zu gehorchen. …

[Diesen neuen Generationen] werden die Offenbarungen zugänglich und verständlich sein wie keiner anderen zuvor. Ihr sind nun die Hölzer Josefs und Judas in die Hand gegeben. Sie werden sich eine Evangeliumskenntnis aneignen, die weit über das hinausgeht, was ihren Vorfahren möglich war. Sie werden das Zeugnis haben, dass Jesus der Messias ist, und daher imstande sein, ihn zu verkündigen und für ihn einzutreten.“ („Die Schriften“, Der Stern, April 1983, Seite 111f.)

  • Welche Segnungen können wir erhalten, wenn wir das Buch Mormon und die Bibel gemeinsam studieren? (Die Teilnehmer sollen diesen Grundsatz herausarbeiten: Wenn wir die Bibel und das Buch Mormon gemeinsam studieren, wird unser Zeugnis, dass Jesus der Messias ist, gestärkt.)

  • Wie werden Ihr Verständnis und Ihr Zeugnis von Jesus Christus gestärkt, wenn Sie das Buch Mormon und die Bibel Hand in Hand studieren?

Bitten Sie einen Teilnehmer, 2 Nephi 3:11,12 vorzulesen. (Erklären Sie, dass diese Verse Teil einer Prophezeiung Josefs aus Ägypten sind. In diesen Versen erwähnt Josef zwei Bücher – das Buch, das von den Nachkommen Josefs geschrieben wird, ist das Buch Mormon, und das Buch, das von den Nachkommen Judas geschrieben wird, ist die Bibel.)

  • Welchen Einfluss haben Buch Mormon und Bibel auf die Welt, wenn sie „zusammenwachsen“? (Die Teilnehmer sollen erkannt haben: Die Bücher machen falsche Lehren zuschanden, legen Streitigkeiten bei und richten Frieden auf.)

Die Teilnehmer sollen darüber nachdenken, wie sie das Buch Mormon und die Bibel gemeinsam verwenden können, um ihr Zeugnis und ihren Glauben an den Vater im Himmel und an Jesus Christus zu stärken. Bitten Sie sie anschließend, den anderen ihre Gedanken und Einblicke mitzuteilen. Legen Sie ihnen ans Herz, jede Eingebung zu befolgen, die sie empfangen.

1 Nephi 13:23-29,35,36,38-41

Klare und kostbare Wahrheiten wurden wiederhergestellt

Rufen Sie den Teilnehmern ins Gedächtnis, dass dem Propheten Joseph Smith vom Herrn geboten worden war, eine inspirierte Überarbeitung der King-James-Bibel vorzunehmen. Diese Version der Bibel wird Joseph-Smith-Übersetzung genannt. Zeigen Sie diese Aussage des Propheten Joseph Smith (1805–1844) und lassen Sie sie vorlesen:

Prophet Joseph Smith

„Ich glaube der Bibel, und zwar in dem Wortlaut, wie er den Verfassern ursprünglich aus der Feder geflossen ist. Unwissende Übersetzer, nachlässige Abschreiber sowie berechnende und verderbte Priester haben allerdings viele Fehler hineingebracht.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 227.)

  • Wozu war eine inspirierte Überarbeitung der Bibel notwendig?

Erinnern Sie die Teilnehmer daran, dass Nephi eine Vision über das Hervorkommen der Bibel hatte. Bitten Sie einen Teilnehmer, 1 Nephi 13:23-25 vorzulesen. Die Klasse soll darauf achten, wie Nephi den ursprünglichen Zustand der Bibel beschreibt.

  • Was erfährt Nephi von dem Engel über den ursprünglichen Zustand der Bibel? (Sie „enthält die Bündnisse des Herrn“, sie ist „von großem Wert“ und sie enthält „die Fülle des Evangeliums des Herrn“.)

Die Teilnehmer sollen 1 Nephi 13:26-28 lesen und herausfinden, was Nephi darüber erfährt, was mit der Bibel geschieht und weshalb das geschieht.

  • Was hat die große und gräuelreiche Kirche mit der Bibel gemacht? (Betonen Sie, dass die große und gräuelreiche Kirche keine bestimmte Kirche oder Organisation ist, sondern ein allgemeiner Begriff, der sich auf alle bezieht, die Christus bekämpfen [siehe 1 Nephi 13:4-9; 14:10].)

  • Warum wurden die klaren und kostbaren Teile laut Vers 27 aus der Bibel herausgenommen?

Ein Teilnehmer soll 1 Nephi 13:29 vorlesen. Die Klasse soll herausfinden, welche Folgen es hatte, dass die klaren und kostbaren Teile aus der Bibel herausgenommen wurden.

  • Was geschah, weil viele klare und kostbare Lehren des Herrn aus der Bibel herausgenommen wurden?

  • Welchen Beweis sehen Sie in der heutigen Welt dafür, dass „überaus viele“ stolpern, weil die klaren und kostbaren Lehren nicht mehr vorhanden sind?

Bitten Sie einige Teilnehmer, reihum 1 Nephi 13:35,36,38-41 vorzulesen. Die Klasse soll herausfinden, welche Lösung der Herr für dieses Problem nennt.

  • Was tut der Herr, um die Probleme zu lösen, die durch das Entfernen der klaren und kostbaren Lehren aus der Bibel entstanden sind?

  • Welche „andere[n] Bücher“ hat der Herr im Zuge der Wiederherstellung zusätzlich zum Buch Mormon hervorgebracht? (Die Teilnehmer sollen in ihren Schriften vermerken, dass diese anderen Bücher unter anderem das Buch Lehre und Bündnisse, die Köstliche Perle und die Joseph-Smith-Übersetzung der Bibel sind.)

  • Wie lösen das Buch Mormon und die „andere[n] Bücher“ laut Vers 40 die Probleme, die durch das Entfernen der klaren und kostbaren Teile der Bibel verursacht wurden? (Die Teilnehmer sollen verstanden haben: Das Buch Mormon und die neuzeitlichen heiligen Schriften tragen dazu bei, die Wahrheit der Bibel zu bestätigen und die klaren und kostbaren Lehren wiederherzustellen, die aus der Bibel entfernt wurden.)

Um zu verdeutlichen, wie das Buch Mormon unser Verständnis von den Lehren und Grundsätzen der Bibel bestätigt, lesen Sie diese Aussage von Elder Tad R. Callister vor, der in der Präsidentschaft der Siebziger war:

Elder Tad R. Callister

„Die Bibel ist ein Zeuge für Jesus Christus, das Buch Mormon ist ein weiterer Zeuge. Warum ist dieser zweite Zeuge so entscheidend? Folgendes Beispiel kann hilfreich sein: Wie viele gerade Linien kann man auf einem Blatt Papier von einem Punkt aus zeichnen? Unendlich viele. Nehmen wir einmal an, dieser eine Punkt stellt die Bibel dar, die hunderte geraden Linien, die von dem Punkt ausgehen, stellen die verschiedenen Auslegungen der Bibel dar und diese wiederum stellen die verschiedenen Kirchen dar.

Was geschieht jedoch, wenn es auf diesem Blatt Papier einen weiteren Punkt gibt, der das Buch Mormon darstellt? Wie viele gerade Linien könnte man zwischen den beiden Punkten – der Bibel und dem Buch Mormon – zeichnen? Nur eine. Nur eine Auslegung der Lehren Christi hält dem Zeugnis dieser beiden Zeugen stand.

Immer wieder erweist sich das Buch Mormon als Zeuge, der die Lehren der Bibel bestätigt, verdeutlicht und vereint.“ („Das Buch Mormon – ein Buch von Gott“, Liahona, November 2011, Seite 75.)

  • Warum ist es wichtig, dass wir sowohl das Buch Mormon als auch die Bibel als Zeugen der Lehren und des Evangeliums Jesu Christi haben?

Bitten Sie die Teilnehmer, Zeugnis zu geben und zu erzählen, wie ihnen das Buch Mormon dabei hilft, die Bibel besser zu verstehen oder dem Erretter näherzukommen.

Lesestoff für die Teilnehmer