Einleitung

Lehren der Präsidenten der Kirche: Brigham Young, 1997


Der Prophet Brigham Young hat das wiederhergestellte Evangelium Jesu Christi auf eine grundlegende, praktische Art und Weise gelehrt, die den Heiligen, die sich unter großen Mühen daran begeben hatten, sich in der Wildnis eine Heimat zu schaffen, Inspiration und Hoffnung schenkte. Seitdem sind zwar über hundert Jahre vergangen, aber seine Worte sind auch für uns heute, die wir weiterhin das Reich Gottes aufbauen, noch herzerfrischend und durchaus angebracht.

Präsident Young hat erklärt, daß wir als Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage „die Lehre des Lebens und der Errettung für alle in der ganzen Welt, die im Herzen ehrlich sind“, haben. (DBY, 7.) Er hat verheißen: „Wer dieses Evangelium und den Geist des Evangeliums im Herzen annimmt, kann sich glücklich schätzen, denn es erweckt in ihm den Wunsch, das, was von Gott ist, mehr als je zuvor zu erkennen und zu verstehen, und er beginnt nachzufragen, zu lesen und zu forschen, und wenn er sich im Namen Jesu an den Vater wendet, wird dieser ihn nicht ohne ein Zeugnis lassen.“ (DBY, 450.)

Dieses Buch ist aus dem Wunsch der Ersten Präsidentschaft und des Kollegiums der Zwölf Apostel heraus entstanden, den Mitgliedern der Kirche einen vertieften Einblick in die Lehre zu vermitteln und sie noch mehr in dem Wunsch zu bestärken, das, was von Gott ist, zu erkennen. Es wird den einzelnen, die Priestertumskollegien und die FHV-Klassen motivieren, nachzufragen, zu lesen und zu forschen und sich dann an den Vater im Himmel zu wenden, damit er ihnen ein Zeugnis davon gebe, daß diese Lehren wahr sind.

Jedes Kapitel enthält zwei Abschnitte – „Lehren Brigham Youngs“ und „Anregungen für das Studium“. Der erste Abschnitt besteht aus Auszügen aus den Predigten Brigham Youngs an die Heiligen der Anfangszeit. Zu jeder Aussage ist die Quelle angegeben, allerdings werden die angegebenen Quellen den meisten Mitgliedern nicht so leicht zugänglich sein. Sie brauchen diese Primärquellen auch nicht, wenn Sie dieses Buch effektiv studieren und daraus unterrichten wollen. Die Mitglieder brauchen keine zusätzlichen Quellen und Kommentare zu kaufen, um diese Kapitel zu studieren und zu lehren. Der Text, der in diesem Buch enthalten ist, reicht, zusammen mit den heiligen Schriften, aus. Die Mitglieder sollen die Lehren von Präsident Young gebeterfüllt lesen und studieren, um neue Einsichten in die Grundsätze des Evangeliums zu erhalten und zu entdecken, wie sie diese Grundsätze auf ihr tägliches Leben beziehen können. Indem die Heiligen der Letzten Tage diese Auswahl treu und gebeterfüllt studieren, erhalten sie einen vertieften Einblick in die Grundsätze des Evangeliums und lernen die tiefgründigen und inspirierten Lehren dieses bedeutenden Propheten mehr schätzen.

Der zweite Abschnitt im Kapitel enthält eine Reihe von Fragen, die zum gründlichen Nachsinnen und dazu anregen, daß man die Lehren von Präsident Young auf sich bezieht und sie erörtert. Die Mitglieder sollen das, was er zu den einzelnen Grundsätzen, auf die eingegangen wird, gesagt hat, noch einmal gründlich nachlesen. Wenn sie diese Lehren gründlich und gebeterfüllt studieren, wird sie das bewegen, sich noch fester zu verpflichten und sich fest vorzunehmen, den Lehren des Erretters, Jesus Christus, zu folgen.

Wenn die einzelnen Mitglieder und die Familien die Grundsätze in diesem Buch gebeterfüllt befolgen, werden sie gesegnet und zu größerem Engagement und einer verstärkten geistigen Gesinnung inspiriert, so wie die Heiligen der Anfangszeit, die diese Worte direkt von den Lippen des „Löwen des Herrn“ (siehe HC, 7:434), des Propheten, Sehers und Offenbarers, Präsident Brigham Young, gehört haben.

Anweisungen für die Lehrer

Um diese Lektionen durchzunehmen, müssen Sie im voraus gründlich lesen und studieren und sich gebeterfüllt vorbereiten. Machen Sie sich mit den Lehren gut vertraut, und planen Sie verschiedene Methoden ein, die Grundsätze im Unterricht zu vermitteln. Der Unterricht soll den Teilnehmern einen Einblick darin vermitteln, wie sie die Grundsätze des Evangeliums auf ihr tägliches Leben beziehen können. Regen Sie zu Gesprächen darüber an, wie diese Grundsätze unsere Gefühle für den Vater im Himmel, Jesus Christus, uns selbst, unsere Familie und unsere Mitmenschen beeinflussen können. Fordern Sie die Teilnehmer auf, nach den Grundsätzen, die hier vermittelt werden, zu leben.

Beziehen Sie möglichst viele Menschen in den Unterricht ein, indem Sie sie auffordern, vorzulesen, Fragen zu beantworten oder von eigenen Erfahrungen zu erzählen. Sie können spezielle Aufträge ausgeben, während Sie sich auf den Unterricht vorbereiten. Entwickeln Sie dabei ein Gespür dafür, inwieweit die Teilnehmer zur Mitarbeit bereit sind. Vermeiden Sie Auseinandersetzungen tunlichst. Stützen Sie sich zusätzlich auf die heiligen Schriften und den vertieften Einblick, den sie vermitteln. Trachten Sie demütig nach dem Geist des Herrn, dann werden die Brüder und Schwestern, die Sie unterrichten, gesegnet werden. Wie der Herr verheißen hat: „Darum können der, der predigt, und der, der empfängt, einander verstehen, und sie werden beide erbaut und freuen sich miteinander.“ (LuB 50:22.)