Lektion 27: Prophetische Warnungen in Bezug auf die Familie

Die ewige Familie – Leitfaden für den Lehrer, 2015


Einleitung

Neuzeitliche Propheten weisen warnend darauf hin, „dass der Zerfall der Familie über die Menschen, Länder und Völker das Unheil bringen wird, das in alter und neuer Zeit von den Propheten vorhergesagt worden ist“ („Die Familie – eine Proklamation an die Welt“, Liahona, November 2010, Umschlagrückseite). In dieser Lektion besprechen Sie, dass die Familien beschützt werden, sofern sie Gottes Gebote befolgen. Rechtschaffenen Eltern wird geistige Kraft verheißen, damit sie in den Letzten Tagen ihre Kinder großziehen können.

Zusätzlicher Lesestoff

Anregungen für den Unterricht

2 Timotheus 3:1-7,13

Die Vernachlässigung der Familie zieht Folgen nach sich

Fragen Sie die Teilnehmer nach Plätzen oder Situationen, wo Warnschilder zu finden sind (etwa am Straßenrand oder auf Medikamenten oder Gefahrenstoffbehältern).

  • Welche Folgen kann es haben, wenn man diese Warnungen missachtet?

  • Vor welchen heutigen Gefahren auf zeitlicher und geistiger Ebene warnen uns die Propheten?

Jemand soll 2 Timotheus 3:1-7 und 13 vorlesen. Die Klasse soll darauf achten, vor welchen Gefahren der Endzeit der Apostel Paulus hier warnt.

  • Welche davon haben Sie selbst schon miterlebt? Von welchen haben Sie gehört?

  • Wie wirken sich diese Gefahren auf uns aus? Auf die Ehe? Auf die Familie?

Ein Teilnehmer soll diese Aussage von Elder Robert D. Hales vom Kollegium der Zwölf Apostel vorlesen. Die Klasse soll darauf achten, weshalb es dem Satan vor allem darum geht, die Familie zugrunde zu richten.

Elder Robert D. Hales

„Da die Familie für den ewigen Plan des Glücklichseins so wichtig ist, unternimmt der Satan große Anstrengungen, um die Heiligkeit der Familie zu zerstören, die Bedeutung der Aufgaben von Mann und Frau herabzuwürdigen, sittliche Unreinheit und Übertretungen des heiligen Gesetzes der Keuschheit zu fördern und schließlich die Eltern davon abzubringen, es als eine ihrer dringlichsten Aufgaben zu betrachten, Kinder zur Welt zu bringen und zu erziehen.

Die Familie ist für den Erlösungsplan von so grundlegender Bedeutung, dass Gott die folgende Warnung ausgesprochen hat: … ‚Der Zerfall der Familie [wird] über die Menschen, Länder und Völker das Unheil bringen …, das in alter und neuer Zeit von den Propheten vorhergesagt worden ist.‘“ (Siehe „Die ewige Familie“, Der Stern, Januar 1997, Seite 62.)

Heben Sie diesen Grundsatz hervor: „Der Zerfall der Familie [wird] über die Menschen, Länder und Völker das Unheil bringen …, das in alter und neuer Zeit von den Propheten vorhergesagt worden ist.“ („Die Familie – eine Proklamation an die Welt“, Liahona, November 2010, Umschlagrückseite.) Weisen Sie darauf hin, dass diese Warnung aus der Proklamation zur Familie stammt.

Schreiben Sie dies an die Tafel:

Zerfall der Familie

Folgen

Die Teilnehmer sollen darüber nachdenken, woran sich der Zerfall der Familie in aller Welt erkennen lässt. (Mögliche Antworten: steigende Scheidungsrate, Abtreibung, Missbrauch und Misshandlung, sinkende Heirats- und Geburtenrate, mehr zerrüttete Familien.) Die Teilnehmer sollen ihre Antworten unter „Zerfall der Familie“ an die Tafel schreiben.

Dann sollen sie sich überlegen, inwieweit sich der Zerfall der Familie auf uns und auf die gesamte Gesellschaft auswirkt. (Mögliche Antworten: der Geist zieht sich zurück, Leid, getrübtes Glück, höhere Kriminalitätsrate – auch unter Jugendlichen –, die Gesellschaft bricht auseinander, der Friede geht verloren.) Die Teilnehmer sollen ihre Antworten unter „Folgen“ an die Tafel schreiben.

Fragen Sie anschließend:

  • Wie lassen sich diese Folgen für den Einzelnen und die Familie, für die Gemeinschaft oder ganze Länder dadurch vermeiden, dass die Menschen auf die Lehren und Grundsätze in der Proklamation zur Familie hören?

1 Nephi 14:14-17; 22:16,17; Lehre und Bündnisse 97:22-28

Es gibt Hoffnung für die Familie

Erklären Sie: Auch wenn in der heutigen Welt viel Schlechtigkeit herrscht, ist es doch nicht zu spät, die Familie zu stärken. Die Teilnehmer können in ihrer Familie, in ihrer Gemeinde oder ihrem Zweig und in ihrem weiteren Umfeld etwas bewirken. Bezeugen Sie: Für jeden, der die Gebote des Herrn befolgt, gibt es Hoffnung.

Die Teilnehmer sollen für sich Lehre und Bündnisse 97:22-28 lesen und darauf achten, was wir tun müssen, um dem Unwillen des Herrn und den Folgen zu entrinnen, die die Sünde mit sich bringt. (Erklären Sie, dass sich der Begriff Zion hier auf die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und deren Mitglieder bezieht.) Schlagen Sie den Teilnehmern vor, das Wörtchen wenn in all diesen Versen zu markieren. (Erklären Sie, dass es beim Schriftstudium oftmals hilfreich ist, Ursache und Wirkung herauszuarbeiten und einen Wenn-dann-Satz zu formulieren.)

  • Wie würden Sie diese Verse in einem Grundsatz zusammenfassen? (Die Teilnehmer sollen diesen Grundsatz erkannt haben: Wenn wir alle Gebote befolgen, werden wir reichlich gesegnet und entrinnen dem Unwillen des Herrn.)

Lesen Sie diese Aussage von Elder Bruce R. McConkie (1915–1985) vom Kollegium der Zwölf Apostel vor:

Elder Bruce R. McConkie

„Wir sagen nicht, dass alle Mitglieder an dem bevorstehenden Tag der Verwüstung bewahrt bleiben werden. Eines aber ist gewiss: Sicherheit ist nur denen verheißen, die den Herrn lieben und sich darum bemühen, alles zu erfüllen, was er gebietet. …

Also erheben wir die warnende Stimme und verkünden: Geben Sie Acht, bereiten Sie sich vor, halten Sie Ausschau und seien Sie bereit. Sicherheit gibt es nur auf einem Kurs: Wenn man gehorsam und fügsam und rechtschaffen ist.

Denn so spricht der Herr: ‚Die Geißel des Herrn wird bei Nacht und bei Tag darüber hinstreichen, und die Nachricht davon wird alles Volk plagen; ja, ihr wird nicht Einhalt geboten, bis der Herr kommt. …

Doch Zion wird entrinnen, wenn es darauf bedacht ist, alles zu tun, was auch immer ich ihm geboten habe.‘ [LuB 97:23,25.]“ („Stand Independent above All Other Creatures“, Ensign, Mai 1979, Seite 93f.)

  • Inwiefern kann diese Aussage eine Familie dazu motivieren, die Gebote des Herrn zu befolgen?

Weisen Sie darauf hin, dass Nephi in mehreren Visionen die Letzten Tage gesehen hat. Er sah, dass die Rechtschaffenen beschützt werden.

Die Teilnehmer sollen 1 Nephi 14:14-17 und 22:16,17 lesen und herausarbeiten, wie die Heiligen beschützt werden. (Hinweis: In dieser Schriftstelle kommt ein in den Schriften immer wiederkehrender Leitgedanke zum Ausdruck: dass der Herr nämlich verheißt, uns zu beschützen, sofern wir gehorsam sind. Elder David A. Bednar hat darüber gesprochen, dass wir beim Schriftstudium auf solche „Zusammenhänge, Muster und Leitgedanken“ achten sollen [„Ein Vorrat an lebendigem Wasser“, CES-Fireside für junge Erwachsene, 4. Februar 2007, Seite 3, lds.org/media-library]. Diesen Gedanken finden wir vor allem im Buch Mormon.)

  • Inwiefern machen Nephis Worte Ihnen Hoffnung?

Lesen Sie diese Aussage von Elder Bruce D. Porter von den Siebzigern vor. Die Teilnehmer sollen darauf achten, wie treue Eltern in der heutigen Zeit gesegnet werden:

Elder Bruce D. Porter

„Was die Zukunft auch bringen mag: Gott hat es in der Evangeliumszeit der Fülle so vorgesehen, dass die Eltern in der Kirche Macht erhalten, um ihre Kinder vor der Finsternis rund um sie zu bewahren. Wenn sich das Herz der Väter und der Mütter ihren Kindern zuwendet und das Herz der Kinder ihren Eltern, erleben wir letztendlich eine edle Generation, die darauf vorbereitet ist, dem Heiland bei dessen Kommen entgegenzugehen. Der Triumph des Gottesreiches in den Letzten Tagen ist nicht allein ein Triumph der Kirche als Organisation, sondern der von Zehntausenden Familien, die die Welt durch Glauben überwunden haben.“ („Defending the Family in a Troubled World“, Ensign, Juni 2011, Seite 18.)

  • Welche Segnung wird den Eltern dieser Evangeliumszeit verheißen, wenn sie sich bemühen, ihre Kinder in Rechtschaffenheit großzuziehen?

  • Inwiefern haben Sie schon miterlebt, dass der Herr Eltern die Macht gibt, ihre Kinder zu stärken und vor der Finsternis in der Welt zu schützen?

Die Teilnehmer sollen darüber nachdenken, welche Einflüsse und Mächte heutzutage darauf aus sind, ihre eigene Familie zerstören, und wie der Satan verhindern will, dass sie selbst einmal eine Familie gründen. Legen Sie ihnen ans Herz, darüber nachzudenken, wie sie die Kraft des Herrn erlangen können, damit sie selbst gestärkt werden und auch ihre Familie schützen können.

Lesestoff für die Teilnehmer