Kommt, folget mir

Text

  1. 1. „Kommt folget mir!“ der Heiland sprach.
    So folget seinem Wandel nach,
    denn so allein wird euch der Lohn
    durch Gottes eingebornen Sohn.
  2. 2. Nicht nur in diesem irdschen Stand,
    nein, auch im ewgen Heimatland
    werden wir folgen ihm allein,
    wollen wir seine Jünger sein.
  3. 3. Den engen Weg gehn wir hinan,
    bis wir am Ziele langen an;
    wir gehn entschieden ihn und treu,
    was immer unser Los auch sei.
  4. 4. Denn Throne, Reiche, Liebe, Macht
    und ewge Freude einst uns lacht,
    wenn in dem Erdendasein wir
    treu sind dem Wort: „Kommt, folget mir!“
  5. Text: John Nicholson (1839–1909)
    Musik: Samuel McBurney (geb. 1847)