Komm, o komm, du Tag der Glorie

Text

  1. 1. Komm, o komm, du Tag der Glorie, breite aus dein strahlend Licht,
    laß doch die verirrte Herde irregehen länger nicht!
    Das Hosianna dir erschalle laut aus deines Volkes Mund!
  2. 2. Herr, wie lange willst du zürnen, ist dein Grimm so schrecklich groß?
    Komm, o komm, dein Volk zu retten, lös von aller Sünd es los!
    Herr und Heiland, unsre Hoffnung, komme bald und mach uns frei!
  3. 3. Mögest du den Kindern Jakobs senden deines Geistes Kraft,
    daß die Schwäche ihres Glaubens ihnen nicht mehr Elend schafft!
    O Messias, Fürst des Friedens, dich erwartet Zions Volk!
  4. Text: nach einem Gedicht aus der Pratt-Sammlung (etwa 1830)
    Musik: A. C. Smyth (1840–1909)