O Gott, du ewger Vater

Text

  1. 1. O Gott, du ewger Vater, die Himmel sind dein Thron,
    wir bitten dich im Namen von Jesus, deinem Sohn,
    zu segnen und zu heilgen das Brot und Wasser hier,
    damit wir an ihn denken und uns sein Geist berühr.
  2. 2. Als Sinnbild seines Opfers—denn er trug unsre Qual—
    vom Leib und Blut wir nehmen beim heilgen Abendmahl.
    Vergebung unsrer Sünden wird uns durch ihn zuteil.
    wir bitten dich, daß immer sein Geist bei uns verweil.
  3. 3. Als Jesus, der Gesalbte, herniederkam zur Erd,
    verachtet von den Menschen, von niemandem begehrt,
    gab er sich selbst als Sühne, die Seel uns zu befrein,
    damit er als Erretter im Feuer macht uns Rein.
  4. 4. Unendlich ist die Weisheit, der Plan der Heiligkeit:
    Der Herr, im Fleisch geboren, zum Opfer war bereit,
    vollendet’ die Erlösung und lädt uns Menschen ein,
    bei ihm als seine Erben in Ewigkeit zu sein.
  5. Text: William W. Phelps (1792–1872); im ersten HLT-Gesangbuch (1835) abgedruckt
    Musik: nach Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847)