O du Held des wahren Glaubens

Text

  1. 1. O du Held des wahren Glaubens,
    Herr, dir weihn wir uns aufs neu.
    Hier in deinen Freiheitsreihen
    stehn wir alle fest und treu!
    Kommt und stellt euch in die Reihen,
    strebt in eurer Jugendkraft!
    Allen glänzt die Siegeskrone,
    wenn das Tagwerk ist vollbracht!
  2. 2. Unser Nein dem Sündenfürsten
    haben wir mit Mut erklärt;
    wohl dem Treuen, der da ringet
    und sich vor dem Herrn bewährt.
    Kommt und stellt euch in die Reihen,
    strebt in eurer Jugendkraft!
    Allen glänzt die Siegeskrone,
    wenn das Tagwerk ist vollbracht!
  3. 3. Vorwärts, vorwärts, hin zum Ziele,
    singt den mutig frohen Sang.
    Stellt euch einig fest zusammen
    in des Tages Hitz und Drang!
    Kommt und stellt euch in die Reihen,
    strebt in eurer Jugendkraft!
    Allen glänzt die Siegeskrone,
    wenn das Tagwerk ist vollbracht!
  4. 4. Wenn dann alles wir erstritten,
    treu im Glauben es vollbracht,
    überwunden, was gelitten
    wir im Kampf mit Satans Macht:
    Dann, du Held des wahren Glaubens,
    wenn zu Ende aller Streit,
    nimm uns auf in deines Reiches
    wunderbare Herrlichkeit!
  5. Text: Joseph L. Townsend (1849–142)
    Musik: William Clayson (1840–1887)