Zions Berge, stolz und prächtig

Text

  1. Zions Berge, stolz und prächtig,
    stehen fest auf immerdar;
    sind auch seine Feinde mächtig,
    Sieg wird nicht der großen Schar.
    Wie gesegnet, wie gesegnet
    bist vor allen, Zion, du!
  2. Mag der Mensch auch Bande lösen,
    Freund zum Feind sich wandeln kann,
    Gutes wenden sich zum Bösen,
    Sterne gehn aus ihrer Bahn;
    doch Jehova, doch Jehova,
    bleibt in seiner Liebe treu!
  3. Gott mag dich im Feuer klären,
    daß du leuchtend neu erstehst;
    seine Sorg wird immer währen,
    daß du nicht verloren gehst.
    Gott ist mit dir, Gott ist mit dir,
    Sieg wird dir durch seine Macht!