Ist euch auch jetzt danach zumute?


 

Viele, die geistig ausgedörrt und antriebslos sind, haben nicht unbedingt schwerwiegende Sünden oder Übertretungen begangen, jedoch unkluge Entscheidungen getroffen. Manche nehmen es mit ihren heiligen Bündnissen nicht so genau. Andere wiederum verbringen den Großteil ihrer Zeit damit, sich mit großem Eifer für geringere Zwecke zu engagieren. Manche lassen es zu, dass ihre Treue gegenüber dem Evangelium Jesu Christi durch ausgeprägte gesellschaftliche oder politische Ansichten beeinträchtigt wird. Manche haben sich im Internet ausgiebig mit Artikeln beschäftigt, in denen Fehlverhalten der ersten Führer der Kirche aufgebauscht, übertrieben und manchmal sogar frei erfunden wird. Daraufhin ziehen sie falsche Schlussfolgerungen, die ihr Zeugnis angreifen können. Jeder, der solche Entscheidungen getroffen hat, kann umkehren und geistig erneuert werden.

Um uns geistig zu nähren, müssen wir uns in die heiligen Schriften vertiefen. Das Wort Gottes lässt unsere Hingabe erwachen und wirkt wie ein heilender Balsam gegen Kränkung, Wut und Ernüchterung. Wenn es uns aus irgendeinem Grund an Hingabe mangelt, ist Umkehr immer ein Teil der Lösung. Hingabe und Umkehr sind eng miteinander verknüpft.