Opfer sind notwendig, um den Herrn wahrhaft erkennen zu können

 

Wie konnten es die frühen Pioniere ertragen, aus ihren Häusern vertrieben zu werden, ohne ihren Glauben zu verlieren? Wie können wir einen ähnlichen Glauben und Stärke entwickeln? Elder Neil L. Andersen vom Kollegium der Zwölf Apostel beschreibt die Opfer, die die frühen Heiligen brachten, um dem Heiland zu folgen. Er zitierte das Gebot des Erlösers, unser Kreuz auf uns zu nehmen und ihm nachzufolgen (siehe Matthäus 16:24) und sagte, dass einem tiefe geistige Wahrheiten nicht ohne Opfer zuteil werden. Wenn wir den Erlöser kennenlernen wollen, müssen wir bereit sein, die Dinge der Welt aufzugeben und dem Herrn ein reuiges Herz und einen zerknirschten Geist darzubringen, in dem Glauben, dass er uns stärken wird und dass sein Werk letztendlich siegen wird. Elder Andersen bezeugt „mit absoluter Gewissheit, dass [Jesus Christus] heute lebt. Er ist auferstanden. Dank ihm werden auch wir wieder leben.“

Besondere Zeugen Christi

Das Zeugnis der Propheten und Apostel, die als besondere Zeugen des Erretters berufen sind, ist immer wichtig. Doch bewegt es uns in dieser Osterzeit auf ganz besondere Weise. In dieser Serie werden diese Zeugnisse vorgestellt, beginnend mit der Ersten Präsidentschaft, gefolgt vom Kollegium der Zwölf Apostel. Jedes einzelne Zeugnis ist beeindruckend. Als Ganzes sind sie ein unbestreitbares Zeugnis dafür, dass der Erretter lebt.

Gehen Sie auf „Was sind Propheten“ um „Besondere Zeugen Christi“ anzuschauen.