Die Welt des Alten Testaments

Bibelkarte 9(Klicken Sie hier für eine größere Ansicht)
  1. Berg Ararat Der Überlieferung nach der Ort, an dem Noachs Arche landete (Gen 8:4). Die genaue Lage des Ortes ist nicht bekannt.

  2. Ur Erster Wohnsitz Abrahams, wo er fast als Menschenopfer dargebracht wurde, den Engel Jehovas sah und den Urim und Tummim erhielt (Gen 11:28–12:1; Abr 1; 3:1). (Beachten Sie auch eine mögliche andere Lage Urs im nördlichen Mesopotamien.)

  3. Babylon, Babel (Schinar) Erstmals von Kusch, dem Sohn Hams, und von Nimrod besiedelt. Ursprungsgebiet der Jarediten zur Zeit des Turmbaus zu Babel in der Ebene Schinar. Später Provinzhauptstadt von Babylonien und Residenz babylonischer Könige, u.a. auch Nebukadnezzar, der nach der Zerstörung Jerusalems (587 v. Chr.) viele Juden als Gefangene in diese Stadt brachte. Die Juden blieben 70 Jahre lang als Gefangene in Babylon, bis zur Regierungszeit des Kyrus, der ihnen gestattete, nach Jerusalem zurückzukehren und den Tempel wiederaufzubauen. Hier lebte unter Nebukadnezzar, Belschazzar und Darius Ⅰ. auch der Prophet Daniel (Gen 10:10; 11:1–9; 2 Kön 24–25; Jer 27:1–29:10; Ez 1:1; Dan 1–12; Om 1:22; Eth 1:33–43).

  4. Schuschan (Susa) Hauptstadt des Persischen Reiches unter der Herrschaft von Darius Ⅰ. (Darius der Große), Xerxes (Ahasveros) und Artaxerxes. Wohnsitz von Königin Ester, deren Mut und Glaube die Juden rettete. Daniel und später Nehemia dienten hier (Neh 1:1; 2:1; Est 1:1; Dan 8:2).

  5. Dura-Ebene Schadrach, Meschach und Abed-Nego wurden in einen Feuerofen geworfen, als sie sich weigerten, ein goldenes Standbild anzubeten, das Nebukadnezzar hatte anfertigen lassen; der Sohn Gottes bewahrte sie, und sie kamen unbeschadet aus dem Ofen heraus (Dan 3).

  6. Assyrien Assur war Assyriens erste Hauptstadt, gefolgt von Ninive. Die assyrischen Herrscher Salmanassar Ⅴ. und Sargon Ⅱ. eroberten das Nordreich Israel und führten 721 v. Chr. die zehn Stämme gefangen hinweg (2 Kön 14–15, 17–19). Für Juda stellte Assyrien eine Bedrohung dar, bis Assyrien 612 v. Chr. von Babylon erobert wurde.

  7. Ninive Hauptstadt Assyriens. Assyrien griff das Land an, als Hiskija in Juda regierte und der Prophet Jesaja dort wirkte. Jerusalem, die Hauptstadt von Juda, wurde auf wundersame Weise gerettet, als ein Engel 185 000 assyrische Soldaten erschlug (2 Kön 19:32–37). Der Herr sagte dem Propheten Jona, er solle diese Stadt zur Umkehr rufen (Jona 1:2; 3:1–4).

  8. Haran Abraham ließ sich hier eine Zeitlang nieder, ehe er nach Kanaan zog. Abrahams Vater und Bruder blieben dort. Rebekka (Isaaks Frau) und Rahel, Lea, Bilha und Silpa (Jakobs Frauen) kamen aus dieser Gegend (Gen 11:31–32; 24:10; 29:4–6; Abr 2:4–5).

  9. Karkemisch Hier wurde Pharao Necho von Nebukadnezzar besiegt, womit die ägyptische Herrschaft in Kanaan endete (2 Chr 35:20–36:6).

  10. Sidon Diese Stadt wurde von Sidon, einem Enkel Hams, gegründet und ist die nördlichste kanaanitische Stadt (Gen 10:15–20). Sie war die Heimatstadt Isebels, welche die Anbetung Baals in Israel einführte (1 Kön 16:30–33).

  11. Tyrus Eine bedeutende Handels- und Hafenstadt in Syrien. Hiram von Tyrus sandte Zedern, Gold und Arbeiter, um Salomo beim Bau des Tempels zu helfen (1 Kön 5:15–24, 32; 9:11).

  12. Damaskus Abraham rettete Lot unweit von hier. Es war die größte Stadt Syriens. Während der Herrschaft König Davids eroberten die Israeliten die Stadt. Elija salbte Hasaël zum König über Damaskus (Gen 14:14–15; 2 Sam 8:5–6; 1 Kön 19:15).

  13. Kanaan Dieses Land wurde Abraham und seinen Kindern als immerwährender Besitz gegeben (Gen 17:8).

  14. Berg Sinai (Horeb) Der Herr sprach aus einem brennenden Busch zu Mose (Ex 3:1–2). Mose empfing das Gesetz und die Zehn Gebote (Ex 19–20). Der Herr sprach mit leiser, sanfter Stimme zu Elija (1 Kön 19:8–12).

  15. Ezjon-Geber König Salomo baute in Ezjon-Geber eine Flotte (1 Kön 9:26). Wahrscheinlich ist die Königin von Saba in diesem Hafen an Land gegangen, um Salomo zu sehen, nachdem sie von seinem Ruhm gehört hatte (1 Kön 10:1–13).

  16. Ägypten Abraham zog hierher, weil in Ur eine große Hungersnot herrschte (Abr 2:1, 21). Der Herr gebot Abraham, die Ägypter alles zu lehren, was er ihm offenbart hatte (Abr 3:15). Josephs Brüder verkauften ihn in die Sklaverei (Gen 37:28). Hier wurde er Verwalter in Potifars Haus. Er wurde ins Gefängnis geworfen. Er deutete die Träume des Pharao und erhielt eine Machtstellung in Ägypten. Joseph und seine Brüder wurden zusammengeführt. Jakob zog mit seiner Familie hierher (Gen 39–46). Während ihres Aufenthalts in Ägypten lebten die Kinder Israel in Goschen (Gen 47:6).

    Die Israeliten vermehrten sich und „wurden überaus stark“; sie wurden dann von den Ägyptern versklavt (Ex 1:7–14). Nach einer Reihe von Plagen ließ der Pharao Israel aus Ägypten wegziehen (Ex 12:31–41). Jeremia wurde nach Ägypten gebracht (Jer 43:4–7).

  17. Kaftor (Kreta) Das antike Land der Minoer.