21. KAPITEL

Der Stamm Isai (Christus) wird in Rechtschaffenheit richten—Die Erkenntnis Gottes wird im Millennium die Erde bedecken—Der Herr wird ein Panier aufrichten und Israel sammeln—Vergleiche Jesaja 11. Um 559–545 v. Chr.

  Und es wird sprießen eine aRute aus dem bStamm cIsai, und ein Zweig wird aus seinen Wurzeln wachsen.

  Und der aGeist des Herrn wird auf ihm ruhen, der Geist der Weisheit und des Verstehens, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des Herrn,

  und wird ihm schnelles Verstehen geben in der Furcht des Herrn; und er wird nicht nach dem Sehen seiner Augen arichten, auch nicht nach dem Hören seiner Ohren zurechtweisen.

  Sondern in aRechtschaffenheit wird er die Armen richten und mit Geradheit bzurechtweisen für die cSanftmütigen der Erde; und er wird die Erde mit der Rute seines Mundes schlagen, und mit dem Hauch seiner Lippen wird er die Schlechten töten.

  Und Rechtschaffenheit wird der Gurt seiner Lenden sein und Treue der Gurt seiner Hüften.

  Auch der Wolf wird dann beim Lamm wohnen, und der Leopard wird beim Böcklein lagern und das Kalb und der junge Löwe und Mastvieh beisammen; und ein kleines Kind wird sie führen.

  Und die Kuh und der Bär werden weiden; ihre Jungen werden zusammen lagern; und der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind.

  Und der Säugling wird an der Höhle der aOtter spielen, und das entwöhnte Kind wird seine Hand in das bLoch der Viper stecken.

  Sie werden anicht verletzen noch zerstören auf meinem ganzen heiligen Berg; denn die Erde wird voll sein von der bErkenntnis des Herrn, wie die Wasser das Meer bedecken.

 10  Und an ajenem Tag wird da ein bWurzelsproß von Isai sein, der wird dastehen als Panier der Völker; nach ihm werden die cAndern suchen, und seine Ruhe wird herrlich sein.

 11  Und es wird sich begeben: An jenem Tag wird der Herr wieder, azum zweitenmal, seine Hand heben, um den Überrest seines Volkes, der übriggeblieben ist, zurückzugewinnen aus Assyrien und aus Ägypten und aus Patros und aus Kusch und aus Elam und aus Schinar und aus Hamat und von den Inseln des Meeres.

 12  Und er wird ein aPanier aufstellen für die Nationen und wird die bVerstoßenen Israels zusammenbringen und csammeln die Zerstreuten Judas von den vier Ecken der Erde.

 13  Der aNeid Efraims wird auch weichen, und die Widersacher Judas werden abgeschnitten werden; Efraim wird nicht bneidisch sein auf cJuda, und Juda wird Efraim nicht plagen.

 14  Sondern sie werden westwärts afliegen, den Philistern auf die Schultern; sie werden die vom Osten vereint plündern; sie werden ihre Hand auf Edom und Moab legen, und die Kinder Ammon werden ihnen gehorchen.

 15  Und der Herr wird die aZunge des ägyptischen Meeres völlig zerschlagen; und mit seinem mächtigen Wind wird er seine Hand über dem Fluß schwingen und wird ihn in die sieben Ströme schlagen und Menschen trockenen Schuhs darübergehen lassen.

 16  Und es wird eine aStraße sein aus Assyrien für den Überrest seines Volkes, der übriggeblieben ist, gleichwie es gewesen ist für Israel an dem Tag, da es aus dem Land Ägypten heraufgezogen ist.