DRITTER NEPHI DAS BUCH NEPHI DER SOHN NEPHIS, DER DER SOHN HELAMANS WAR

15. KAPITEL

Jesus verkündet, daß das Gesetz des Mose in ihm erfüllt ist—Die Nephiten sind die anderen Schafe, von denen er in Jerusalem gesprochen hat—Wegen Übeltuns weiß das Volk des Herrn in Jerusalem nicht von den verstreuten Schafen Israels. Um 34 n. Chr.

  Und nun begab es sich: Als Jesus diese Worte beendet hatte, ließ er seine Augen ringsum über die Menge schweifen und sprach zu ihnen: Siehe, ihr habt die Dinge gehört, die ich gelehrt habe, ehe ich zu meinem Vater aufgefahren bin; darum: Wer sich dieser meiner Worte erinnert und sie atut, den werde ich am letzten Tag bemporheben.

  Und es begab sich: Als Jesus diese Worte gesprochen hatte, bemerkte er, daß es unter ihnen einige gab, die sich verwunderten und sich fragten, was er in bezug auf das aGesetz des Mose wollte; denn sie verstanden nicht die Worte, daß das Alte vergangen sei und daß alles neu geworden sei.

  Und er sprach zu ihnen: Verwundert euch nicht, daß ich zu euch gesagt habe, daß das Alte vergangen sei und daß alles neu geworden sei.

  Siehe, ich sage euch: Das aGesetz, das Mose gegeben wurde, ist erfüllt.

  Siehe, aich bin es, der das Gesetz gegeben hat, und ich bin es, der mit meinem Volk Israel den Bund gemacht hat; darum ist das Gesetz in mir erfüllt, denn ich bin gekommen, um das bGesetz zu erfüllen; darum hat es ein Ende.

  Siehe, ich azerstöre nicht die Propheten; denn alle, die in mir noch nicht erfüllt sind, wahrlich, ich sage euch, werden alle erfüllt werden.

  Und weil ich euch gesagt habe, das Alte sei vergangen, zerstöre ich nicht das, was in bezug auf Zukünftiges gesprochen worden ist.

  Denn siehe, der aBund, den ich mit meinem Volk gemacht habe, ist noch nicht ganz erfüllt; aber das Gesetz, das Mose gegeben wurde, hat in mir ein Ende.

  Siehe, ich bin das aGesetz und das bLicht. Blickt auf mich, und harrt bis ans Ende aus, und ihr werdet cleben; denn dem, der dbis ans Ende ausharrt, werde ich ewiges Leben geben.

 10  Siehe, ich habe euch die aGebote gegeben; darum haltet meine Gebote. Und dies ist das Gesetz und die Propheten, denn sie haben wahrhaftig von mir bgezeugt.

 11  Und nun begab es sich: Als Jesus diese Worte geredet hatte, sprach er zu den Zwölf, die er erwählt hatte:

 12  Ihr seid meine Jünger; und ihr seid ein Licht für dieses Volk, das ein Überrest des Hauses aJoseph ist.

 13  Und siehe, dies ist das aLand eures Erbteils; und der Vater hat es euch gegeben.

 14  Und zu keiner Zeit hat der Vater mir geboten, euren Brüdern zu Jerusalem davon zu aerzählen.

 15  Auch hat zu keiner Zeit der Vater mir geboten, ihnen von den aanderen Stämmen des Hauses Israel zu erzählen, die der Vater aus dem Land weggeführt hat.

 16  Soviel aber hat der Vater mir geboten, ihnen zu sagen—

 17  daß ich andere Schafe habe, die nicht von dieser Herde sind; auch sie muß ich herführen, und sie werden meine Stimme vernehmen; und es wird eine Herde sein und ein aHirte.

 18  Nun aber, wegen Halsstarrigkeit und Unglaubens averstanden sie mein Wort nicht; darum wurde mir vom Vater geboten, ihnen darüber nichts mehr zu sagen.

 19  Aber wahrlich, ich sage euch: Der Vater hat mir geboten, und ich sage es euch, daß ihr wegen ihres Übeltuns von ihnen getrennt worden seid; darum ist es wegen ihres Übeltuns, daß sie nicht von euch wissen.

 20  Und wahrlich, weiter sage ich euch: Die anderen Stämme hat der Vater von ihnen getrennt; und es ist wegen ihres Übeltuns, daß sie nicht von ihnen wissen.

 21  Und wahrlich, ich sage euch: Ihr seid es, von denen ich gesagt habe: aAndere Schafe habe ich, die nicht von dieser Herde sind; auch sie muß ich herführen, und sie werden meine Stimme vernehmen; und es wird eine Herde sein und ein Hirte.

 22  Und sie verstanden mich nicht, denn sie meinten, es seien die aAndern; denn sie verstanden nicht, daß die Andern durch ihr Predigen bbekehrt werden sollten.

 23  Und sie verstanden mich nicht, als ich sagte: Sie werden meine Stimme vernehmen; und sie verstanden mich nicht, daß die aAndern zu keiner Zeit meine Stimme vernehmen würden—daß ich mich ihnen nicht kundtun würde außer durch den bHeiligen Geist.

 24  Aber siehe, ihr habt sowohl ameine Stimme vernommen als auch mich gesehen; und ihr seid meine Schafe, und ihr seid denen zugezählt, die der Vater mir bgegeben hat.