Kapitel 

1. KAPITEL
Ammaron unterweist Mormon hinsichtlich der heiligen Aufzeichnungen—Zwischen den Nephiten und den Lamaniten kommt es zum Krieg—Die drei Nephiten werden hinweggenommen—Schlechtigkeit, Unglaube, Zauberei und Hexenkunst nehmen überhand. Um 321–326 n. Chr.
2. KAPITEL
Mormon führt die nephitischen Heere—Blut und Gemetzel überziehen das Land—Die Nephiten klagen und trauern mit dem Kummer der Verdammten—Ihr Tag der Gnade ist vorüber—Mormon erlangt die Platten Nephis—Die Kriege dauern an. Um 327–350 n. Chr.
3. KAPITEL
Mormon ruft die Nephiten zur Umkehr—Sie erringen einen großen Sieg und rühmen sich ihrer eigenen Stärke—Mormon weigert sich, sie zu führen, und seine Gebete für sie sind ohne Glauben—Das Buch Mormon lädt die zwölf Stämme Israel ein, an das Evangelium zu glauben. Um 360–362 n. Chr.
4. KAPITEL
Krieg und Gemetzel dauern an—Die Schlechten strafen die Schlechten—Größere Schlechtigkeit herrscht als je zuvor in ganz Israel—Frauen und Kinder werden Götzen geopfert—Die Lamaniten fangen an, die Nephiten vor sich herzufegen. Um 363–375 n. Chr.
5. KAPITEL
Mormon führt die Heere der Nephiten abermals in Kämpfen von Blut und Gemetzel—Das Buch Mormon wird hervorkommen, um ganz Israel zu überzeugen, daß Jesus der Christus ist—Die Lamaniten werden wegen ihres Unglaubens zerstreut werden, und der Geist wird aufhören, sich mit ihnen abzumühen—Sie werden das Evangelium in den Letzten Tagen von den Andern empfangen. Um 375–384 n. Chr.
6. KAPITEL
Die Nephiten sammeln sich im Land Cumorah für die letzten Schlachten—Mormon verbirgt die heiligen Aufzeichnungen im Hügel Cumorah—Die Lamaniten sind siegreich, und die nephitische Nation wird vernichtet—Hunderttausende werden mit dem Schwert getötet. Um 385 n. Chr.
7. KAPITEL
Mormon lädt die Lamaniten in den Letzten Tagen ein, an Christus zu glauben, sein Evangelium anzunehmen und errettet zu werden—Alle, die der Bibel glauben, werden auch dem Buch Mormon glauben. Um 385 n. Chr.
8. KAPITEL
Die Lamaniten suchen nach den Nephiten und vernichten sie—Das Buch Mormon wird durch die Macht Gottes hervorkommen—Wehsprüche über diejenigen, die Grimm und Streit gegen das Werk des Herrn ausstoßen—Der nephitische Bericht wird an einem Tag der Schlechtigkeit, der Verderbtheit und des Abfalls hervorkommen. Um 400–421 n. Chr.
9. KAPITEL
Moroni ruft jene zur Umkehr, die nicht an Christus glauben—Er verkündet einen Gott der Wundertaten, der Offenbarungen gibt und Gaben und Zeichen über die Glaubenstreuen ausschüttet—Wundertaten hören infolge von Unglauben auf—Zeichen folgen denen, die glauben—Die Menschen werden ermahnt, weise zu sein und die Gebote zu halten. Um 401–421 n. Chr.