2. KAPITEL

Jesus gab den zwölf nephitischen Jüngern Macht, die Gabe des Heiligen Geistes zu übertragen. Um 401–421 n. Chr.

  Die Worte Christi, die er zu seinen aJüngern sprach, den Zwölf, die er erwählt hatte, als er ihnen die Hände auflegte—

  und er nannte sie beim Namen und sprach: Ihr sollt den Vater in meinem Namen anrufen in mächtigem Gebet; und nachdem ihr dies getan habt, werdet ihr aMacht haben, denjenigen, denen ihr die bHände auflegt, den cHeiligen Geist zu spenden; und in meinem Namen sollt ihr ihn spenden, denn so tun es meine Apostel.

  Nun sprach Christus diese Worte zu ihnen zur Zeit seines ersten Erscheinens; und die Menge hörte es nicht, sondern die Jünger hörten es; und auf alle, denen sie die aHände auflegten, fiel der Heilige Geist.