ABSCHNITT 77

Offenbarung, gegeben an Joseph Smith, den Propheten, im März 1832 zu Hiram, Ohio ( History of the Church , 1:253–255). Der Prophet schrieb: „Im Zusammenhang mit der Übersetzung der Schriften empfing ich die folgende Erklärung der Offenbarung des Johannes“ ( History of the Church , 1:253).

1–4, Tiere haben einen Geist und werden in ewiger Glückseligkeit auf einer unsterblichen Erde wohnen; 5–7, Diese Erde hat ein zeitliches Dasein von 7 000 Jahren; 8–10, Verschiedene Engel stellen das Evangelium wieder her und dienen auf Erden; 11, Das Versiegeln der 144 000; 12–14, Christus wird zu Beginn des siebenten Jahrtausends kommen; 15, Zwei Propheten werden für die jüdische Nation erweckt werden.

  Frage: Was ist das agläserne Meer, von dem Johannes im 4. Kapitel, Vers 6 der Offenbarung spricht? Antwort: Das ist die bErde in ihrem geheiligten, unsterblichen und cewigen Zustand.

  Fr. : Was sollen wir unter den vier Lebewesen verstehen, von denen im selben Vers gesprochen wird? Antw.: Das ist ein abildhafter Ausdruck, den der Offenbarer Johannes verwendet hat, um den bHimmel, das cParadies Gottes, das dGlück des Menschen und der Tiere und der kriechenden Wesen und der Vögel der Luft zu beschreiben; das, was geistig ist, gleicht dem, was zeitlich ist; und das, was zeitlich ist, gleicht dem, was geistig ist; der eGeist des Menschen gleicht seiner körperlichen Gestalt und ebenso der Geist der fTiere und eines jeden anderen Geschöpfs, das Gott geschaffen hat.

  Fr. : Sind die vier Lebewesen nur bestimmte Tiere, oder stellen sie Klassen oder Ordnungen dar? Antw.: Es sind nur vier bestimmte Tiere, die Johannes gezeigt wurden, und sie stellen die Herrlichkeit der Klassen von Wesen in ihrer bestimmten Ordnung oder aSchöpfungssphäre dar, wie sie sich ihrer ewigen bGlückseligkeit erfreuen.

  Fr. : Was sollen wir unter den Augen und Flügeln verstehen, die die Lebewesen hatten? Antw.: Ihre Augen stellen Licht und aErkenntnis dar, das heißt, daß sie voll Erkenntnis sind; und ihre Flügel stellen die bMacht dar, sich zu bewegen, zu handeln usw.

  Fr. : Was sollen wir unter den avierundzwanzig Ältesten verstehen, von denen Johannes spricht? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß diese Ältesten, die Johannes sah, Älteste sind, die im bWerk des geistlichen Dienstes treu waren und gestorben sind; sie gehörten zu den csieben Kirchen und waren dann im Paradies Gottes.

  Fr. : Was sollen wir unter dem Buch verstehen, das Johannes sah und das auf der aRückseite mit sieben Siegeln versiegelt war? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß es den Willen, die bGeheimnisse und die Werke Gottes enthält, die er offenbart hat—die verborgenen Dinge seines Haushaltens in bezug auf diese cErde während der siebentausend Jahre ihres Bestehens oder ihres zeitlichen Daseins.

  Fr. : Was sollen wir unter den sieben Siegeln verstehen, womit es versiegelt war? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß das erste Siegel die Dinge der aersten tausend Jahre einschließt und das zweite gleichermaßen die der zweiten tausend Jahre und so weiter bis zum siebenten.

  Fr. : Was sollen wir unter den vier Engeln verstehen, von denen im 7. Kapitel der Offenbarung, Vers 1 gesprochen wird? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß es vier Engel sind, die von Gott ausgesandt sind und denen Macht über die vier Teile der Erde gegeben ist, um Leben zu erretten und zu zerstören; das sind diejenigen, die das aimmerwährende Evangelium jeder Nation, jedem Geschlecht, jeder Sprache und jedem Volk zu überbringen haben; und sie haben die Macht, die Himmel zu verschließen, zum Leben zu versiegeln oder in die bBereiche der Finsternis hinabzuwerfen.

  Fr. : Was sollen wir unter dem Engel verstehen, der gemäß Offenbarung 7. Kapitel, Vers 2 vom Osten her emporsteigt? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß der vom Osten her emporsteigende Engel jener ist, dem das Siegel des lebendigen Gottes über die azwölf Stämme Israels gegeben ist; darum ruft er den vier Engeln, die das immerwährende Evangelium haben, zu, nämlich: Schadet nicht der Erde, noch dem Meer, noch den Bäumen, bis wir die Knechte unseres Gottes an ihrer bStirn versiegelt haben. Und wenn ihr dies annehmen wollt: Dies ist cElias, der kommen sollte, um die Stämme Israels zu sammeln und alles dwiederherzustellen.

  10  Fr. : Wann wird das, wovon in diesem Kapitel gesprochen wird, vollbracht werden? Antw.: Es wird im asechsten Jahrtausend, oder mit dem Öffnen des sechsten Siegels, vollbracht werden.

  11  Fr. : Was sollen wir unter dem Versiegeln der aeinhundertvierundvierzigtausend aus allen Stämmen Israels verstehen—zwölftausend aus jedem Stamm? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß diejenigen, die versiegelt werden, bHohepriester sind, ordiniert zur heiligen Ordnung Gottes, um das immerwährende Evangelium zu verwalten; denn es sind diejenigen, die aus jeder Nation, jedem Geschlecht, jeder Sprache und jedem Volk ordiniert werden, durch die Engel, denen Macht über die Nationen der Erde gegeben ist, um alle, die kommen wollen, in die Kirche des cErstgeborenen zu bringen.

  12  Fr. : Was sollen wir unter dem Ertönen der aPosaunen verstehen, das im -. Kapitel der Offenbarung erwähnt wird? Antw.: Darunter ist folgendes zu verstehen: So, wie Gott die Welt in sechs Tagen gemacht hat und er am siebenten Tag sein Werk vollendet und diesen bgeheiligt hat und auch cden Menschen aus dem Staub der Erde gestaltet hat, so wird der Herr, Gott, auch am Anfang des siebenten Jahrtausends die Erde dheiligen und die Errettung des Menschen vollenden und über alles eGericht halten und wird alles ferlösen, ausgenommen das, was er nicht in seine Macht gegeben hat, wenn er alles gesiegelt haben wird, nämlich zum Ende aller Dinge; und das Ertönen der Posaunen der sieben Engel ist das Vorbereiten und Vollenden seines Werkes zu Anfang des siebenten Jahrtausends—das Vorbereiten des Weges vor der Zeit seines Kommens.

  13  Fr. : Wann wird das vollbracht werden, was im 9. Kapitel der Offenbarung geschrieben steht? Antw.: Es wird nach dem Öffnen des siebenten Siegels vollbracht werden, vor dem Kommen Christi.

  14  Fr. : Was sollen wir unter dem kleinen Buch verstehen, das Johannes agegessen hat, wie es im 10. Kapitel der Offenbarung erwähnt ist? Antw.: Darunter ist zu verstehen, daß es eine Mission und eine Verordnung für ihn war, die bStämme Israels zu sammeln; siehe, dies ist Elias, der, wie es geschrieben steht, kommen und alles cwiederherstellen muß.

  15  Fr. :Was ist unter den zwei aZeugen im elften Kapitel der Offenbarung zu verstehen? Antw.: Das sind zwei Propheten, die der bjüdischen Nation in den cletzten Tagen erweckt werden, zur Zeit der dWiederherstellung; und sie werden den Juden prophezeien, nachdem diese gesammelt worden sind und die Stadt Jerusalem im eLand ihrer Väter aufgebaut haben.