Drucken
Weiterleiten

Lehre und Bündnisse

Abschnitt 83

Offenbarung, gegeben durch Joseph Smith, den Propheten, am 30. April 1832 zu Independence, Missouri (History of the Church, 1:269–270). Diese Offenbarung wurde empfangen, als der Prophet mit seinen Brüdern in einer Ratsversammlung saß.

1–4 Frauen und Kinder haben an ihren Ehemann und Vater Anspruch auf ihren Unterhalt; 5–6 Witwen und Waisen haben an die Kirche Anspruch auf ihren Unterhalt.

1 Wahrlich, so spricht der Herr, zusätzlich zu den Gesetzen der Kirche in bezug auf Frauen und Kinder, diejenigen, die der Kirche angehören und die aihren Ehemann oder Vater verloren haben:

2 Frauen haben an ihren Mann aAnspruch auf ihren Unterhalt, bis ihr Mann weggenommen wird; und wenn sie nicht als Übertreterinnen befunden werden, sollen sie Gemeinschaft in der Kirche haben.

3 Und wenn sie nicht treu sind, sollen sie keine Gemeinschaft in der Kirche haben; doch dürfen sie gemäß den Gesetzen des Landes auf ihrem Erbteil verbleiben.

4 Alle aKinder haben an ihre Eltern Anspruch auf ihren Unterhalt, bis sie mündig sind.

5 Und danach haben sie Anspruch an die Kirche oder, mit anderen Worten, an das aVorratshaus des Herrn, wenn ihre Eltern nichts haben, um ihnen ein Erbteil zu geben.

6 Und das Vorratshaus soll durch die Weihungen aus der Kirche erhalten bleiben; und aWitwen und Waisen sollen versorgt werden, ebenso die bArmen. Amen.