AMTLICHE ERKLÄRUNG — 2

An alle, die es betrifft:

  Auf der 148. Herbst-Generalkonferenz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage trug Präsident N. Eldon Tanner, Erster Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft der Kirche, am 30. September 1978 folgendes vor:

  Anfang Juni dieses Jahres hat die Erste Präsidentschaft bekanntgegeben, Präsident Spencer W. Kimball habe eine Offenbarung empfangen, daß die Segnungen des Priestertums und des Tempels allen würdigen männlichen Mitgliedern der Kirche zugänglich gemacht werden. Präsident Kimball hat mich gebeten, der Konferenz zur Kenntnis zu bringen, daß er nach dem Empfang dieser Offenbarung, die ihm nach langem Nachsinnen und Beten in den heiligen Räumen des heiligen Tempels zuteil wurde, sie seinen Ratgebern vorgelegt hat, die sie angenommen und gutgeheißen haben. Danach wurde sie dem Kollegium der Zwölf Apostel vorgelegt, das sie einstimmig gutgeheißen hat, und anschließend wurde sie allen übrigen Generalautoritäten vorgelegt, und diese haben sie gleichermaßen einstimmig gutgeheißen.

  Präsident Kimball hat mich gebeten, nun diesen Brief zu verlesen:

8. Juni 1978
An alle allgemeinen und örtlichen Priestertumsbeamten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage auf der ganzen Welt
Liebe Brüder!

  Wir erleben mit, wie sich das Werk des Herrn über die Erde ausbreitet, und sind sehr dankbar dafür, daß Menschen in vielen Ländern für die Botschaft des wiederhergestellten Evangeliums empfänglich gewesen sind und sich in ständig wachsender Zahl der Kirche angeschlossen haben. Dies wiederum hat in uns den Wunsch geweckt, alle Rechte und Segnungen, die das Evangelium bietet, jedem würdigen Mitglied der Kirche zugänglich zu machen.

  In Anbetracht der Verheißungen, die von den uns vorausgegangenen Propheten und Präsidenten der Kirche gemacht worden sind, daß zu einer bestimmten Zeit in Gottes ewigem Plan alle unsere Brüder, die dazu würdig sind, das Priestertum empfangen können, und angesichts der Glaubenstreue derjenigen, denen das Priestertum vorenthalten war, haben wir uns lange und ernsthaft für diese unsere getreuen Brüder eingesetzt und viele Stunden im Oberen Raum des Tempels verbracht, wo wir den Herrn um göttliche Führung angefleht haben.

  Er hat unsere Gebete vernommen und hat durch Offenbarung bestätigt, daß der langverheißene Tag gekommen ist, wo jeder glaubenstreue, würdige Mann in der Kirche das heilige Priestertum, samt der Macht, dessen göttliche Vollmacht auszuüben, empfangen und sich mit seiner Familie sämtlicher Segnungen erfreuen darf, die sich daraus ergeben, einschließlich der Segnungen des Tempels. Demnach können alle würdigen männlichen Mitglieder der Kirche ohne Rücksicht auf Rasse oder Hautfarbe zum Priestertum ordiniert werden. Die Priestertumsführer sind angewiesen, sich an die Bestimmungen zu halten, wonach mit allen Anwärtern auf die Ordinierung zum Aaronischen oder zum Melchisedekischen Priestertum eine eingehende Unterredung zu führen ist, um zu gewährleisten, daß sie den festgesetzten Anforderungen der Würdigkeit entsprechen.

  Wir verkünden feierlich, daß der Herr nunmehr seinen Willen kundgetan hat, zum Segen all seiner Kinder überall auf der Erde, die auf die Stimme seiner bevollmächtigten Knechte hören und sich bereitmachen, jede Segnung des Evangeliums zu empfangen.

 

In Aufrichtigkeit
Spencer W. Kimball
N. Eldon Tanner
Marion G. Romney
Die Erste Präsidentschaft

  Wir anerkennen Spencer W. Kimball als den Propheten, Seher und Offenbarer sowie Präsidenten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage; darum wird vorgeschlagen, daß wir als konstituierende Versammlung diese Offenbarung als das Wort und den Willen des Herrn annehmen. Wer dem zustimmt, zeige es bitte durch das Heben der rechten Hand. Falls jemand dagegen ist, zeige er es auf die gleiche Weise.

  Der vorstehende Antrag wurde einstimmig bejaht und angenommen.

 

Salt Lake City, Utah, den 30. September 1978.