1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Abraham 

Ein Sohn Terachs, geboren im Ur der Chaldäer (Gen 11:26, 31; 17:5). Ein Prophet des Herrn, mit dem der Herr ewige Bündnisse schloß, durch die alle Nationen der Erde gesegnet sind. Abraham hieß ursprünglich Abram.

Das Buch Abraham

Alte, von Abraham geschriebene Aufzeichnungen, die 1835 in den Besitz der Kirche gelangten. Die Aufzeichnungen und einige Mumien wurden von Antonio Lebolo in ägyptischen Katakomben entdeckt und Michael Chandler vermacht. Chandler stellte sie 1835 in den Vereinigten Staaten aus. Einige Freunde Joseph Smiths kauften sie von Chandler und gaben sie dem Propheten, der die Aufzeichnungen übersetzte. Einige dieser Aufzeichnungen findet man heute in der Köstlichen Perle.

Kapitel 1 berichtet von Abrahams Erlebnissen im Ur der Chaldäer, wo schlechte Priester ihn zu opfern versuchten. Kapitel 2 erzählt von seiner Reise nach Kanaan. Der Herr erschien ihm und schloß Bündnisse mit ihm. Kapitel 3 berichtet, daß Abraham das Universum schaute und die Beziehungen zwischen Himmelskörpern erkannte. Die Kapitel 4 und 5 sind ein weiterer Bericht über die Schöpfung.

Die Nachkommen Abrahams

Menschen, die durch Gehorsam gegenüber den Gesetzen und Verordnungen des Evangeliums Jesu Christi die Verheißungen und Bündnisse empfangen, die Gott Abraham gegeben hat. Männer und Frauen können diese Segnungen empfangen, wenn sie buchstäblich zur Linie Abrahams gehören oder wenn sie dadurch in seine Familie adoptiert werden, daß sie das Evangelium annehmen und sich taufen lassen (Gal 3:26–29; 4:1–7; LuB 84:33–34; 103:17; 132:30–32; Abr 2:9–11). Buchstäbliche Nachkommen Abrahams können ihre Segnungen durch Ungehorsam verlieren (Röm 4:13; 9:6–8).