1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Taufe, taufen 

Von einem griechischen Wort, das „eintauchen“ oder „untertauchen“ bedeutet. Die Taufe durch Untertauchen im Wasser durch jemanden, der Vollmacht hat, ist die einführende heilige Handlung des Evangeliums und ist Voraussetzung dafür, daß man Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird. Ihr geht Glaube an den Herrn Jesus Christus und Umkehr voraus. Ihr muß zur Vollständigkeit der Empfang der Gabe des Heiligen Geistes folgen (2 Ne 31:13–14). Die Taufe durch Wasser und Geist ist die Voraussetzung, damit jemand in das celestiale Reich eingehen kann. Adam war der erste, der getauft wurde (Mose 6:64–65). Auch Jesus wurde getauft, um alle Gerechtigkeit zu erfüllen und allen Menschen den Weg zu weisen (Mt 3:13–17; 2 Ne 31:5–12).

Da nicht alle auf Erden die Gelegenheit haben, das Evangelium in der Sterblichkeit anzunehmen, ist vom Herrn die Vollmacht zu stellvertretenden Taufen zugunsten der Verstorbenen ergangen. Auf diese Weise können jene, die das Evangelium in der Geisterwelt annehmen, die Voraussetzungen für den Eintritt in Gottes Reich erfüllen.

Erforderlich

Taufe durch Untertauchen

Taufe zur Sündenvergebung

Die richtige Vollmacht

Voraussetzungen für die Taufe

Durch die Taufe geschlossene Bündnisse

Taufe für Verstorbene

Taufe nicht für Kleinkinder