1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Bund

Eine Übereinkunft zwischen Gott und dem Menschen, wobei beide Parteien aber nicht gleichgestellt sind. Gott legt die Bedingungen des Bundes fest, und der Mensch willigt ein, das zu tun, was Gott von ihm erwartet. Gott verheißt dem Menschen dann für seinen Gehorsam bestimmte Segnungen.

Grundsätze und Verordnungen werden durch einen Bund empfangen. Mitglieder der Kirche, die solche Bündnisse schließen, versprechen, sie zu ehren und zu achten. Zum Beispiel: Die Mitglieder schließen bei der Taufe einen Bund mit dem Herrn und erneuern diesen Bund, indem sie am Abendmahl teilnehmen. Weitere Bündnisse werden im Tempel geschlossen. Das Volk des Herrn ist ein Volk, das Bündnisse schließt, und wer seine Bündnisse mit dem Herrn hält, wird dafür reich gesegnet.

  • Mit dir will ich meinen Bund aufrichten Gen 6:18.
  • Haltet meinen Bund, dann werdet ihr ein besonderes Eigentum sein Ex 19:5.
  • Du sollst mit ihnen und mit ihren Göttern keinen Bund schließen Ex 23:32.
  • Haltet den Sabbat als einen immerwährenden Bund Ex 31:16.
  • Ich werde meinen Bund mit euch niemals brechen Ri 2:1.
  • Meine Heiligen schlossen mit mir den Bund beim Opfer Ps 50:5 (LuB 97:8).
  • Gedenkt seines heiligen Bundes Lk 1:72 (LuB 90:24).
  • Die Macht Gottes kam auf das Bundesvolk des Herrn herab 1 Ne 14:14.
  • Der Bund, der für Abraham gemacht wurde, wird in den Letzten Tagen erfüllt werden 1 Ne 15:18 (3 Ne 16:5, 11–12; 21:7; Morm 9:37).
  • Benjamins Volk war willens, mit Gott den Bund einzugehen, seinen Willen zu tun Mos 5:5.
  • Die Taufe ist ein Zeugnis dafür, daß ein Mensch mit Gott den Bund eingegangen ist, seinen Willen zu tun Mos 18:13.
  • Ihr seid Kinder des Bundes 3 Ne 20:25–26.
  • Engel erfüllen das Werk der Bündnisse des Vaters und führen es aus Moro 7:31.
  • Das Vergießen des Blutes Christi ist der Bund Moro 10:33.
  • Jeder, der dieser Kirche Christi angehört, soll darauf bedacht sein, alle Bündnisse zu halten LuB 42:78.
  • Gesegnet sind, die den Bund gehalten haben LuB 54:6.
  • Wer diesen Bund bricht, wird sein Amt und seinen Stand in der Kirche verlieren LuB 78:11–12.
  • Alle diejenigen, die das Priestertum empfangen, die empfangen diesen Eid und Bund LuB 84:39–40.
  • Sie sind willens, ihre Bündnisse durch Opfer zu beachten LuB 97:8.
  • Das Ehebündnis kann ewig sein LuB 132.
  • Dies soll unser Bund sein: Wir wollen nach allen Verordnungen des Herrn wandeln LuB 136:4.