1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Kreuz

Das hölzerne Gerüst, auf dem Jesus Christus gekreuzigt wurde (Mk 15:20–26). Heutzutage sehen viele in der Welt in ihm ein Symbol für die Kreuzigung und das Sühnopfer Christi; der Herr hat uns jedoch seine eigenen Symbole für seine Kreuzigung und sein Sühnopfer gegeben—das Brot und das Wasser des Abendmahls (Mt 26:26–28; LuB 20:40, 75–79). In den heiligen Schriften sind die, die ihr Kreuz auf sich nehmen, diejenigen, die Jesus Christus so sehr lieben, daß sie auf Ungöttliches verzichten und sich jede weltliche Begierde versagen und seine Gebote halten (JSÜ, Mt 16:25–26).

  • Nimm das Kreuz auf und folge mir nach Mk 10:21 (3 Ne 12:30; LuB 23:6).
  • Jesus hat das Kreuz erduldet und sich zur Rechten von Gottes Thron gesetzt Hebr 12:2.
  • Er wurde auf das Kreuz emporgehoben und für die Sünden der Welt getötet 1 Ne 11:33.
  • Sie, die das Kreuz der Welt ertragen haben, sie werden das Reich Gottes ererben 2 Ne 9:18.
  • Mein Vater hat mich gesandt, damit ich auf das Kreuz emporgehoben würde 3 Ne 27:14–15.
  • Wer nicht sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen und meine Gebote halten will, der wird nicht errettet werden LuB 56:2.
  • Sieh des Menschen Sohn auf das Kreuz emporgehoben Mose 7:55.