1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Daniel

Die Hauptperson des Buches Daniel im Alten Testament; ein Prophet Gottes und ein Mann großen Glaubens.

Über seine Eltern ist nichts bekannt, obwohl er anscheinend königlicher Abstammung war (Dan 1:3). Er wurde gefangen nach Babylon geführt, wo er den Namen Belschazzar erhielt (Dan 1:6–7). Daniel und drei weitere Gefangene verweigerten aus Glaubensgründen die Speise des Königs (Dan 1:8–16).

Daniel gewann durch seine Macht, Träume zu deuten, die Gunst von Nebukadnezzar und Darius (Dan 2; 4; 6). Er las und deutete die Schrift an der Wand (Dan 5). Seine Feinde verschworen sich gegen ihn, und er wurde in eine Löwengrube geworfen, aber der Herr bewahrte sein Leben (Dan 6).

Das Buch Daniel

Das Buch hat zwei Teile: Die Kapitel 1–6 enthalten die Geschichten über Daniel und seine drei Gefährten; die Kapitel 7–12 enthalten die prophetischen Visionen, die Daniel sah. Das Buch lehrt, daß es wichtig ist, Gott treu zu sein, und zeigt anschaulich, daß Gott die Glaubenstreuen segnet.

Ein Hauptbeitrag des Buches ist die Auslegung des Traumes, den König Nebukadnezzar hatte. In dem Traum wird das Reich Gottes in den letzten Tagen durch einen Stein dargestellt, der sich von einem Berg löst. Der Stein wird dahinrollen, bis er die ganze Erde füllt (Dan 2; siehe auch LuB 65:2).