1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Andern, die

In den heiligen Schriften wird der Ausdruck „die Andern“ in verschiedenen Bedeutungen benutzt. Manchmal werden damit Völker nichtisraelitischer Abstammung bezeichnet, manchmal solche nichtjüdischer Abstammung; und manchmal Nationen, die ohne das Evangelium sind, wenngleich es im Volk israelitisches Blut geben mag. Diese letztgenannte Verwendung des Wortes ist besonders typisch für den Gebrauch im Buch Mormon und in Lehre und Bündnisse.

  • Israeliten sollten keine Nichtisraeliten (Andern) heiraten Dtn 7:1–3.
  • Der Herr werde kommen, um den Andern ein Licht zu sein Jes 42:6.
  • Petrus wurde geboten, den Andern das Evangelium zu bringen Apg 10:9–48.
  • Gott hat auch den Andern die Umkehr geschenkt Apg 11:18.
  • Wir sind alle in eine Kirche getauft worden, seien wir nun Juden oder Andere 1 Kor 12:13.
  • Die Andern sollten Miterben in Christus durch das Evangelium sein Eph 3:6.
  • Das Buch Mormon wurde für die Andern geschrieben, Titelblatt des Buches Mormon (Morm 3:17).
  • Ein Mann unter den Andern fuhr hinaus über die vielen Wasser 1 Ne 13:12.
  • Andere Bücher kamen von den Andern 1 Ne 13:39.
  • Die Fülle des Evangeliums wird zu den Andern gelangen 1 Ne 15:13 (3 Ne 16:7; LuB 20:9).
  • Dieses Land wird für die Andern ein Land der Freiheit sein 2 Ne 10:11.
  • Die Andern werden durch einen wilden Ölbaum versinnbildlicht Jak 5.
  • Das Evangelium wird in der Zeit der Andern hervorkommen LuB 45:28 (LuB 19:27).
  • Das Wort wird hinausgehen an die Enden der Erde, zu den Andern zuerst, und dann zu den Juden LuB 90:8–10.
  • Die Siebziger sollen den Andern besondere Zeugen sein LuB 107:25.
  • Sendet die Ältesten meiner Kirche hinaus zu allen Nationen, zuerst zu den Andern, dann zu den Juden LuB 133:8.