1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Hölle 

Neuzeitliche Offenbarung erwähnt Hölle in mindestens zwei Bedeutungen. Erstens ist sie der befristete Aufenthaltsort für diejenigen in der Geisterwelt, die in der Sterblichkeit ungehorsam waren. In dieser Bedeutung hat die Hölle ein Ende. Den Geistern wird dort das Evangelium gelehrt werden, und irgendwann nach ihrer Umkehr werden sie zu dem Grad der Herrlichkeit auferstehen, dessen sie würdig sind. Jene, die nicht umkehren, aber auch nicht Söhne des Verderbens sind, werden während des Millenniums in der Hölle verbleiben. Nach diesen tausend Jahren der Qual werden sie zu einer telestialen Herrlichkeit auferstehen (LuB 76:81–86; 88:100–101).

Zweitens ist sie der dauerhafte Aufenthaltsort derer, die nicht durch das Sühnopfer Jesu Christi erlöst sind. In dieser Bedeutung ist die Hölle fortdauernd. Sie ist für jene, die „weiter schmutzig“ bleiben werden (LuB 88:35, 102). Dies ist der Ort, wo der Satan, seine Engel und die Söhne des Verderbens—jene, die den Sohn geleugnet haben, nachdem der Vater ihn offenbart hat—auf ewig wohnen werden (LuB 76:43–46).

Die heiligen Schriften sprechen von der Hölle manchmal als äußerer Finsternis.